Bauprojekt

Naherholung: Spatenstich im Memminger Osten

Mit symbolischen Spatenstichen wurde ein umfangreiches Bauprojekt im Memminger Osten gestartet: Die Verkehrsinsel im Kreuzungsbereich der Schießstattstraße und der Benninger Straße soll in eine attraktive Grünanlage für Jung und Alt umgewandelt werden. Was sich die Bürger von dem Projekt erwarten können.

„Die Planung ist sehr vielversprechend, und ich freue mich, dass wir jetzt den Startschuss geben können, um hier eine Grünanlage mit hoher Aufenthaltsqualität für den Memminger Osten zu schaffen“, erklärte Oberbürgermeister Manfred Schilder beim offiziellen Spatenstich für das Bauprojekt, für das rund 2,4 Millionen Euro angesetzt sind.  

 Ein Jahr für Tiefbauarbeiten geplant

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Los geht es mit umfangreichen Tiefbauarbeiten zur Kanalerneuerung in den anliegenden Straßen, die rund ein Jahr in Anspruch nehmen werden. Im Zuge der Straßenarbeiten werden auch neue barrierefreie Bushaltestellen in der Benninger Straße mit Wartehäuschen eingerichtet. Ein Seitenarm der Schießstattstraße soll zurückgebaut werden, um die aktuell isolierte Lage der Verkehrsinsel zwischen drei Straßenzügen aufzuheben.

 Die Bürger profitieren von dem Projekt

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

 Auch wird die Grünfläche dadurch vergrößert von aktuell rund 2.100 Quadratmeter  auf etwa 3.000 Quadratmeter. Bei Bürgerbeteiligungen der Sozialen Stadt Ost waren Defizite der aktuellen Grünfläche mehrfach angesprochen worden. „Aus einer begrünten Verkehrsinsel schaffen wir eine gartenähnliche Grünanlage mit Aufenthalts-, Grün- und Spielbereichen. Ein tolles Projekt für die  Bürger im Memminger Osten“, betonte Uwe Weißfloch, Leiter des Stadtplanungsamts und Projektleiter der Sozialen Stadt Ost.

 So wird die Grünanlage konkret aussehen

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Zum aktuellen Baumbestand auf der Grünfläche kommen Hecken- und Strauchpflanzungen hinzu, die entstehenden Klimahaine ergänzen den Lebensraum für Tiere. Es werden Liegewiesen zum Sonnen geschaffen und eine Pergola mit entsprechenden Sitzmöglichkeiten wird zum Verweilen einladen. Im südlichen Bereich sind konzentriert Spielmöglichkeiten vorgesehen. Hier sind zum Beispiel eine Boccia-Bahn, eine Rutsche, Wipptiere, ein Stangenwald sowie ein Sandspielbereich inklusive barrierefreien Sandspieltisch angedacht. Durch ansprechende Ausstattungselemente werden Aufenthaltsbereiche geschaffen. Darüber hinaus ist aufgrund der guten Resonanz ein zweiter offener Bücherschrank im Osten geplant.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Bauprojekt

Naherholung: Spatenstich im Memminger Osten

Mit symbolischen Spatenstichen wurde ein umfangreiches Bauprojekt im Memminger Osten gestartet: Die Verkehrsinsel im Kreuzungsbereich der Schießstattstraße und der Benninger Straße soll in eine attraktive Grünanlage für Jung und Alt umgewandelt werden. Was sich die Bürger von dem Projekt erwarten können.

„Die Planung ist sehr vielversprechend, und ich freue mich, dass wir jetzt den Startschuss geben können, um hier eine Grünanlage mit hoher Aufenthaltsqualität für den Memminger Osten zu schaffen“, erklärte Oberbürgermeister Manfred Schilder beim offiziellen Spatenstich für das Bauprojekt, für das rund 2,4 Millionen Euro angesetzt sind.  

 Ein Jahr für Tiefbauarbeiten geplant

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Los geht es mit umfangreichen Tiefbauarbeiten zur Kanalerneuerung in den anliegenden Straßen, die rund ein Jahr in Anspruch nehmen werden. Im Zuge der Straßenarbeiten werden auch neue barrierefreie Bushaltestellen in der Benninger Straße mit Wartehäuschen eingerichtet. Ein Seitenarm der Schießstattstraße soll zurückgebaut werden, um die aktuell isolierte Lage der Verkehrsinsel zwischen drei Straßenzügen aufzuheben.

 Die Bürger profitieren von dem Projekt

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

 Auch wird die Grünfläche dadurch vergrößert von aktuell rund 2.100 Quadratmeter  auf etwa 3.000 Quadratmeter. Bei Bürgerbeteiligungen der Sozialen Stadt Ost waren Defizite der aktuellen Grünfläche mehrfach angesprochen worden. „Aus einer begrünten Verkehrsinsel schaffen wir eine gartenähnliche Grünanlage mit Aufenthalts-, Grün- und Spielbereichen. Ein tolles Projekt für die  Bürger im Memminger Osten“, betonte Uwe Weißfloch, Leiter des Stadtplanungsamts und Projektleiter der Sozialen Stadt Ost.

 So wird die Grünanlage konkret aussehen

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Zum aktuellen Baumbestand auf der Grünfläche kommen Hecken- und Strauchpflanzungen hinzu, die entstehenden Klimahaine ergänzen den Lebensraum für Tiere. Es werden Liegewiesen zum Sonnen geschaffen und eine Pergola mit entsprechenden Sitzmöglichkeiten wird zum Verweilen einladen. Im südlichen Bereich sind konzentriert Spielmöglichkeiten vorgesehen. Hier sind zum Beispiel eine Boccia-Bahn, eine Rutsche, Wipptiere, ein Stangenwald sowie ein Sandspielbereich inklusive barrierefreien Sandspieltisch angedacht. Durch ansprechende Ausstattungselemente werden Aufenthaltsbereiche geschaffen. Darüber hinaus ist aufgrund der guten Resonanz ein zweiter offener Bücherschrank im Osten geplant.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben