Wettbewerb HolzbauPlus

Baufritz-Projekt mit wichtigen Branchen-Preis ausgezeichnet

Der Marienhof in Leutkirch wurde gemeinsam mit Baufritz umgebaut. Foto: Baufritz
Bereits zum dritten Mal lobte das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) den Wettbewerb HolzbauPlus aus. In diesem Jahr wurde ein Bauprojekt ausgezeichnet, an dem das Erkheimer Unternehmen Baufritz entscheidend beteiligt war.

Die Auszeichnung erhalten Bauherren, die mit ihren Projekten auf innovative Weise Holz und andere Baustoffe aus nachwachsenden Rohstoffen einsetzen. Eine zehnköpfige Jury wählte aus 127 Einreichungen insgesamt Bauprojekte aus, darunter auch den Marienhof in Leutkirch. Der Preis ist mit insgesamt 48.000 Euro dotiert.

Wohnbauprojekt zum zweiten Mal ausgezeichnet

Bei dem Projekt Marienhof handelte es sich um den ressourcenschonenden Umbau eines alten Bauernhofs. Das Objekt wurde bereits Ende 2016 von der Architektenkammer Baden-Württemberg für beispielhaftes Bauen ausgezeichnet. Das in Zusammenarbeit mit Baufritz realisierte Wohnprojekt in Leutkirch hat damit bereits den zweiten Preis erhalten. Das Objekt wurde beim ausgelobten Bauwettbewerb HolzbauPlus von Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt ausgezeichnet. Die Preisverleihung erfolgte am 24. Januar durch den parlamentarischen Staatssekretär Peter Bleser im Rahmen der internationalen Grünen Woche in Berlin. An dem Wohnprojekt war Baufritz mit seinen Voll-Werte-Wänden und der patentierter Bio-Dämmung beteiligt.

Baufritz mit der Konstruktion des Hauses beauftragt

Für den Umbau des ehemaligen Bauernhofs ist eine Bauherren-Gruppe rund um den Architekten Edwin Heinz verantwortlich. Beim Umbau wurde mit der Holzbauweise der Charakter des alten Marienhofs erhalten. Mit der Konstruktion der Holzhäuser wurde Baufritz beauftragt. Das Allgäuer Unternehmen hat neben den Gebäudehüllen inklusive Fenstern, Sonnenschutz und Geschossdecken auch die Fassade errichtet.

Baufritz unter den fünf umweltbewusstesten Fertighaus-Anbietern

Neben der Auszeichnung für das Wohnbauprojekt hat sich Baufritz außerdem in einer Studie von FOCUS MONEY bewiesen. Laut der Studie ist Baufritz einer der fünf umweltbewusstesten Fertighaus-Anbieter. In der Studie belegt der Holzhaus-Experte in der Kategorie „Nachhaltigkeit und Verantwortung“ einen Spitzenplatz. Das Holzhaus-Unternehmen Baufritz überzeugte dabei in allen Bereichen. 

Baufritz stellt neue Produktionshalle fertig

Erst kürzlich machte Baufritz außerdem mit dem Bau einer neuen Produktionshalle auf sich aufmerksam. So erweiterte das Unternehmen in diesem Jahr seine Produktionsfläche um 3.000 Quadratmeter. Das Projekt nahm im Sommer 2016 mit dem Abbau des ehemaligen Musterhauses „Qi“ seinen Anfang. An dessen Stelle wurde die neue Wand-Produktionshalle errichtet. Der Holzbau stand in nur zwei Wochen. Insgesamt dauerte die Bauzeit ein knappes halbes Jahr.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Wettbewerb HolzbauPlus

Baufritz-Projekt mit wichtigen Branchen-Preis ausgezeichnet

Der Marienhof in Leutkirch wurde gemeinsam mit Baufritz umgebaut. Foto: Baufritz
Bereits zum dritten Mal lobte das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) den Wettbewerb HolzbauPlus aus. In diesem Jahr wurde ein Bauprojekt ausgezeichnet, an dem das Erkheimer Unternehmen Baufritz entscheidend beteiligt war.

Die Auszeichnung erhalten Bauherren, die mit ihren Projekten auf innovative Weise Holz und andere Baustoffe aus nachwachsenden Rohstoffen einsetzen. Eine zehnköpfige Jury wählte aus 127 Einreichungen insgesamt Bauprojekte aus, darunter auch den Marienhof in Leutkirch. Der Preis ist mit insgesamt 48.000 Euro dotiert.

Wohnbauprojekt zum zweiten Mal ausgezeichnet

Bei dem Projekt Marienhof handelte es sich um den ressourcenschonenden Umbau eines alten Bauernhofs. Das Objekt wurde bereits Ende 2016 von der Architektenkammer Baden-Württemberg für beispielhaftes Bauen ausgezeichnet. Das in Zusammenarbeit mit Baufritz realisierte Wohnprojekt in Leutkirch hat damit bereits den zweiten Preis erhalten. Das Objekt wurde beim ausgelobten Bauwettbewerb HolzbauPlus von Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt ausgezeichnet. Die Preisverleihung erfolgte am 24. Januar durch den parlamentarischen Staatssekretär Peter Bleser im Rahmen der internationalen Grünen Woche in Berlin. An dem Wohnprojekt war Baufritz mit seinen Voll-Werte-Wänden und der patentierter Bio-Dämmung beteiligt.

Baufritz mit der Konstruktion des Hauses beauftragt

Für den Umbau des ehemaligen Bauernhofs ist eine Bauherren-Gruppe rund um den Architekten Edwin Heinz verantwortlich. Beim Umbau wurde mit der Holzbauweise der Charakter des alten Marienhofs erhalten. Mit der Konstruktion der Holzhäuser wurde Baufritz beauftragt. Das Allgäuer Unternehmen hat neben den Gebäudehüllen inklusive Fenstern, Sonnenschutz und Geschossdecken auch die Fassade errichtet.

Baufritz unter den fünf umweltbewusstesten Fertighaus-Anbietern

Neben der Auszeichnung für das Wohnbauprojekt hat sich Baufritz außerdem in einer Studie von FOCUS MONEY bewiesen. Laut der Studie ist Baufritz einer der fünf umweltbewusstesten Fertighaus-Anbieter. In der Studie belegt der Holzhaus-Experte in der Kategorie „Nachhaltigkeit und Verantwortung“ einen Spitzenplatz. Das Holzhaus-Unternehmen Baufritz überzeugte dabei in allen Bereichen. 

Baufritz stellt neue Produktionshalle fertig

Erst kürzlich machte Baufritz außerdem mit dem Bau einer neuen Produktionshalle auf sich aufmerksam. So erweiterte das Unternehmen in diesem Jahr seine Produktionsfläche um 3.000 Quadratmeter. Das Projekt nahm im Sommer 2016 mit dem Abbau des ehemaligen Musterhauses „Qi“ seinen Anfang. An dessen Stelle wurde die neue Wand-Produktionshalle errichtet. Der Holzbau stand in nur zwei Wochen. Insgesamt dauerte die Bauzeit ein knappes halbes Jahr.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben