B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Landrat Stegmann fordert von der RBA Aufklärung!
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Landratsamt Lindau

Landrat Stegmann fordert von der RBA Aufklärung!

Landrat Elmar Stegmann hat sich in einem Schreiben an die Regionalbus Augsburg GmbH (RBA) gewandt und diese aufgefordert, die Vorfälle von Anfang der Woche aufzuarbeiten. Aufgrund der eisigen Temperaturen waren die in Weiler stationierten Linienbusse der RBA nicht funktionsfähig. Viele Schüler hatten umsonst auf den Bus gewartet.

„Die widrigen Umstände an diesem Tag mit Temperaturen von Minus 25 Grad stellten sicherlich einen Ausnahmefall dar“, so der Landrat. Allerdings seien diese Verhältnisse bereits seit Tagen für unsere Region vorhergesagt worden. „Somit wäre es möglich gewesen, auf die extreme Wettersituation mit besonderen Maßnahmen zu reagieren und sicherzustellen, dass die Busse entsprechend den Fahrplänen verkehren und die RBA ihre Vertragspflicht gegenüber dem Landkreis sowie die Beförderungspflicht gegenüber ihren Kunden erfüllt.“

Schüler mussten ausharren, selbst vor Ort gab es keine Informationen

Landrat Elmar Stegmann kritisierte die Tatsache, dass viele Schüler ohne Information an den Bushaltestellen ausharren mussten. Auch dass die RBA vor Ort nicht für ihre Kunden telefonisch erreichbar war, ist für den Landrat untragbar. „Die RBA ist ein Dienstleistungs-Unternehmen. Ein Servicetelefon ist Pflicht.“  

Gemeinsam Lösungen entwickeln

Die Mitarbeiter des Landratsamtes Lindau werden nun auf die Regionalbus Augsburg GmbH zugehen, um gemeinsam Lösungsansätze zu entwickeln. Es soll zukünftig sicher gestellt werden, dass die Kunden in solchen Fällen informiert werden und eine telefonische Erreichbarkeit gewährleistet ist.

www.landkreis-lindau.de

Artikel zum gleichen Thema