B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
(Lande-)Bahn frei für die AERO 2015
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Messe Friedrichshafen GmbH

(Lande-)Bahn frei für die AERO 2015

Rückblick auf die AERO 2014. Foto: Messe Friedrichshafen

Die Luftfahrtmesse AERO lädt zum 23. Mal nach Friedrichshafen ein. Vom 15. bis 18 April 2015 haben wieder alle Piloten und Luftfahrt-Interessierte die Chance, sich über die neuesten Branchen-Trends zu informieren. Mit 630 Ausstellern schreibt die AERO zudem Rekordzahlen. Die Messe etabliert sich damit immer weiter als führende Luftfahrtmesse der General Aviation in Europa.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Pflichttermin für Piloten, Fliegernachwuchs und Luftfahrt-Interessierte: der 15. bis 18 April 2015 sollte bei all diesen rot im Kalender stehen. Dann findet nämlich die 23. AERO in Friedrichshafen statt. Die Luftfahrmesse lockt jedes Jahr tausende nationale und internationale Gäste an den Bodensee. Dieses Jahr versprechen ein neuer Ausstellerrekord (630), die Premiere des Aviation and Pilots Competence Center sowie die Fortsetzung bewährter Sonderschauen ein vielfältiges Angebot.

AERO mit Neuheiten und altbewährten

Der Fokus der AERO liegt auf Luftfahrzeugen: Vom Segelflugzeug über Turboprops und Business Jets bis hin zum Gyro- oder Helikopter reicht das Angebot. Premiere feiert dieses Jahr die neue Sonderausstellung RPAS Expo „Remotely Piloted Aircraft Systems Expo“. Diese präsentiert auf der Messe unbemannte zivile Drohnen. Darüber hinaus finden sich auch die etablierten Sonderbereiche Avionics Avenue, e-flight-expo und Engine Area in Friedrichshafen wieder.

Aktuelle Finanzpolitik veranlasst zu Sachwertkäufen

Projektleiter Roland Bosch und Messechef Klaus Wellmann freuen sich auf eine AERO. Denn sowohl für Aussteller wie auch für Besucher gibt es Grund zum Optimismus: „Die Ausgangslage der Branche schätze ich derzeit als gut ein. Wie sich die aktuelle Geldpolitik auswirkt, darüber kann man nur spekulieren. Ich hoffe, dass die Besucher ihr Geld lieber in Flugzeuge investieren als in Aktiendepots“, so Roland Bosch. Von der Finanzpolitik verunsichert, investieren viele Luftfahrtfans ihr Geld in Sachwerte wie neue Flugzeuge, Triebwerke, Avionik und Zubehör. Die gesunkenen Treibstoffpreise versprechen ebenfalls eine gute Konjunkturperspektive, die sich bei der Allgemeinen Luftfahrt ergibt.

AERO gewinnt an Bedeutung

Die AERO spielt eine immer bedeutendere Rolle bei den großen Herstellern der Business Aviation. Als Premiere wird Diamond die neue Turbinen-Single DA-50 JP7 präsentieren. Diese hatte erst vor wenigen Wochen ihren Erstflug. Auch auf dem internationalen Markt glänzt die Messe zunehmend. In diesem Jahr sind Unternehmen aus mehr als 35 Nationen auf der Messe präsent, mit stark steigendem Anteil chinesischer Luftfahrthersteller.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema