Neue Rekorde

199 Unternehmen beim 2. ZF Firmenlauf Friedrichshafen dabei

Die Messe Friedrichshafen. Foto: Isabell Walter/B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Die Region glänzte am 19. Juli beim 2. ZF Firmenlauf Friedrichshafen mit einer rekordverdächtigen Teilnehmerzahl von 3.864 Startern aus 199 Unternehmen auf der fünf Kilometer langen Laufstrecke.

Dicht gefüllte Straßen und Wege mit bunten Laufshirts, originellen Outfits und motivierten Läufern prägten das Bild in Friedrichshafen. Um 18 Uhr gab Bürgermeister Andreas Köster bei hochsommerlichen Temperaturen an der Neuen Messe den Startschuss zur Veranstaltung. Die Strecke führte entlang des Messegeländes und durch den angrenzenden Wald.

„Großer Zuspruch seitens der Wirtschaft

„Die rasante Entwicklung des Firmenlaufs, der große Zuspruch seitens der Wirtschaft und den Bürgern ist wirklich toll und bestätigt uns in unserem Tun“, erklärt Ralf Niedermeier von der ausrichtenden Agentur n plus sport GmbH. „Wir möchten die Veranstaltung fest in den Kalender der Region etablieren und freuen uns schon auf die Zukunft.“ Freude auch beim Bürgermeister: „Die vielen glücklichen und motivierten Gesichter zu sehen ist ein spektakuläres Bild und ein einzigartiges Erlebnis“, berichtete Andreas Köster kurz nach dem Startschuss und fügte weiter hinzu: „Hier in der Region kennt man sich, beim Firmenlauf trifft man viele Kollegen, Partner und Bekannte in einem lockeren und entspannten Rahmen. Das bringt die Wirtschaft und die Region enger zusammen.“

ZF: Zehn Prozent der Belegschaft unter den Läufern

Das größte Team des Laufes stellte Titelsponsor ZF mit 825 Läufer. „Dass wir über 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Konzern für den Firmenlauf motiviert bekommen, hätten wir nicht erwartet. Immerhin sind das zehn Prozent unserer gesamten Belegschaft am Standort. Wir sind positiv überrascht und es freut uns sehr, dass unser Engagement bei der Veranstaltung einen solchen Schub in unser Unternehmen gebracht hat. Es ist schön zu sehen, wie der Firmenlauf die Abteilungen näher zusammenbringt“, so Andreas Veil, Pressesprecher ZF Friedrichshafen AG. „Sogar eine Gruppe von Vorständen und Managern, die heute leider nicht in Friedrichshafen sein konnten, sind in Kalifornien gelaufen“, so Veil weiter. „Damit es für uns als Unternehmen ein einheitliches Bild ergibt, werden ihre Laufzeiten sogar auch im Zeitnahme-System aufgeführt – außer Konkurrenz versteht sich!“

Die schnellsten Teams

Zurück in Friedrichshafen schaffte es das schnellste teilnehmende 3er-Team der Damen, Team „fhfitzone_two“ aus Pfullendorf in insgesamt 1:06:16,50 über die Ziellinie. Das Herren-Team „Der Rennradler“ von ZF war mit einer Gesamtzeit von 0:56:51,44 etwas schneller unterwegs. Das schnellste Mixed-Team waren „Coaching Marcus Frank1“ vom gleichnamigen Personal Trainer, in einer Gesamtzeit von 1:03:58,75.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Neue Rekorde

199 Unternehmen beim 2. ZF Firmenlauf Friedrichshafen dabei

Die Messe Friedrichshafen. Foto: Isabell Walter/B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Die Region glänzte am 19. Juli beim 2. ZF Firmenlauf Friedrichshafen mit einer rekordverdächtigen Teilnehmerzahl von 3.864 Startern aus 199 Unternehmen auf der fünf Kilometer langen Laufstrecke.

Dicht gefüllte Straßen und Wege mit bunten Laufshirts, originellen Outfits und motivierten Läufern prägten das Bild in Friedrichshafen. Um 18 Uhr gab Bürgermeister Andreas Köster bei hochsommerlichen Temperaturen an der Neuen Messe den Startschuss zur Veranstaltung. Die Strecke führte entlang des Messegeländes und durch den angrenzenden Wald.

„Großer Zuspruch seitens der Wirtschaft

„Die rasante Entwicklung des Firmenlaufs, der große Zuspruch seitens der Wirtschaft und den Bürgern ist wirklich toll und bestätigt uns in unserem Tun“, erklärt Ralf Niedermeier von der ausrichtenden Agentur n plus sport GmbH. „Wir möchten die Veranstaltung fest in den Kalender der Region etablieren und freuen uns schon auf die Zukunft.“ Freude auch beim Bürgermeister: „Die vielen glücklichen und motivierten Gesichter zu sehen ist ein spektakuläres Bild und ein einzigartiges Erlebnis“, berichtete Andreas Köster kurz nach dem Startschuss und fügte weiter hinzu: „Hier in der Region kennt man sich, beim Firmenlauf trifft man viele Kollegen, Partner und Bekannte in einem lockeren und entspannten Rahmen. Das bringt die Wirtschaft und die Region enger zusammen.“

ZF: Zehn Prozent der Belegschaft unter den Läufern

Das größte Team des Laufes stellte Titelsponsor ZF mit 825 Läufer. „Dass wir über 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Konzern für den Firmenlauf motiviert bekommen, hätten wir nicht erwartet. Immerhin sind das zehn Prozent unserer gesamten Belegschaft am Standort. Wir sind positiv überrascht und es freut uns sehr, dass unser Engagement bei der Veranstaltung einen solchen Schub in unser Unternehmen gebracht hat. Es ist schön zu sehen, wie der Firmenlauf die Abteilungen näher zusammenbringt“, so Andreas Veil, Pressesprecher ZF Friedrichshafen AG. „Sogar eine Gruppe von Vorständen und Managern, die heute leider nicht in Friedrichshafen sein konnten, sind in Kalifornien gelaufen“, so Veil weiter. „Damit es für uns als Unternehmen ein einheitliches Bild ergibt, werden ihre Laufzeiten sogar auch im Zeitnahme-System aufgeführt – außer Konkurrenz versteht sich!“

Die schnellsten Teams

Zurück in Friedrichshafen schaffte es das schnellste teilnehmende 3er-Team der Damen, Team „fhfitzone_two“ aus Pfullendorf in insgesamt 1:06:16,50 über die Ziellinie. Das Herren-Team „Der Rennradler“ von ZF war mit einer Gesamtzeit von 0:56:51,44 etwas schneller unterwegs. Das schnellste Mixed-Team waren „Coaching Marcus Frank1“ vom gleichnamigen Personal Trainer, in einer Gesamtzeit von 1:03:58,75.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben