B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Staatsminister Kreuzer Schirmherr der AllgäuSchau 2012
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
AllgäuSchau 2012/Fetzer GmbH

Staatsminister Kreuzer Schirmherr der AllgäuSchau 2012

 Thomas Kreuzer, Leiter der Bayerischen Staatskanzlei, Foto: Bayerische Staatskanzlei

Die AllgäuSchau Immenstadt begeistert ihre Besucher immer wieder aufs Neue. Auch Thomas Kreuzer, Staatsminister und Leiter der Bayerischen Staatskanzlei, zeigt sich von der Mischung aus Messe sowie vielfältigem Unterhaltungs-Angebot angetan. Kreuzer übernimmt in diesem Jahr die Schirmherrschaft.

„Besonders für unsere kleinen und mittleren Unternehmen stellen regionale Verbraucher-Messen wie die AllgäuSchau eine wichtige Plattform dar. Gerade weil ich selbst aus der Region komme, ist es für mich eine große Ehre, die Schirmherrschaft für die traditionsreiche AllgäuSchau zu übernehmen und somit das enorme Potenzial des Allgäus einem breiten Publikum zugänglich zu machen“, erklärt Staatsminister Thomas Kreuzer. Vom 17. bis 20. Mai 2012 dreht sich auf dem Viehmarktplatz in Immenstadt vier Tage lang, täglich von 10 bis 18 Uhr, alles um die Themenbereiche „Landwirtschaft & Gesundheit“, „Leben, Genießen & Lifestyle“, „Haushalt & Technik“, „Bauen, Wohnen & Sanieren“ sowie „Freizeit“. Die beliebte Erlebnismesse, veranstaltet von der Fetzer GmbH, feiert mit einem vielfältigen Ausstellungs-Angebot, tagesaktuellen Themen und einem attraktiven Rahmenprogramm ihr 10-jähriges Bestehen in Immenstadt.

Kommen Sie und testen Sie die Elektroautos und –bikes!

Die AllgäuSchau bietet sowohl kleinen sowie mittelständischen Handwerks- und Handelsbetrieben, als auch größeren Industrie-Unternehmen eine Plattform, um sich einem interessierten Publikum zu präsentieren. Erneut wird in diesem Jahr das Thema Elektromobilität präsentiert. Neben Informationen zu diesem zukunftsträchtigen Thema bieten die Aussteller AllgäuStrom und movelo Fahrspaß für Groß und Klein: Segways und Elektro-Bikes können kostenfrei getestet werden. Für angemeldete Besucher besteht zudem die Möglichkeit, mit einem Elektroauto eine Testrunde auf dem Messegelände zu drehen.

Das Tierzelt ist auch 2012 wieder mit dabei

Im Bereich Landwirtschaft und Technik wartet die AllgäuSchau seit Jahren mit dem einzigen Tierzelt in ganz Schwaben auf. Dieses Highlight wird auch 2012 wieder bei den Besuchern für Erstaunen sorgen. Das Amt für Landwirtschaft und Forsten Kempten, Sachgebiet Milchvieh-Haltung, stellt in Zusammenarbeit mit dem Jungzüchterclub Oberallgäu-Süd auf rund 320 Quadratmetern die tierische Vielfalt Oberallgäuer Bauernhöfe vor. Der Eintritt für Besucher ist an allen vier Veranstaltungs-Tagen frei.

AllgäuSchau als einzigartiger Wirtschafts-Treffpunkt des Allgäus

Als größte Publikumsmesse Schwabens mit freiem Eintritt zeichnet sich die AllgäuSchau insbesondere durch ihr hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis aus: „Mit der AllgäuSchau möchten wir einen einzigartigen Wirtschafts-Treffpunkt für das ganze Allgäu schaffen, das kulturelle Leben der verschiedenen Standorte einer breiten Öffentlichkeit präsentieren. Zugleich soll sie zur Stärkung der Region beitragen“, erklärt Eberhard Fetzer, Geschäftsführer der Fetzer GmbH und Veranstalter der AllgäuSchau.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.allgäuschau.de

Artikel zum gleichen Thema