Veranstaltung

Gründerbühne bringt Startup-Ideen aus Allgäu hervor

Auch dieses Jahr findet wieder die Allgäuer Gründerbühne statt – aufgrund von Corona online. Wie Startups hierbei geholfen werden soll und auf welche Summe sich das Preisgeld erhöht hat.

Zum siebten Mal findet dieses Jahr im November die Allgäuer Gründerbühne statt. Durch das Event soll Gründern und Startups aus dem Allgäu die Chance gegeben werden, sich selbst und ihre Ideen einer Fachjury, Unternehmern, Investoren und einem Publikum vorzustellen. „Die Allgäuer Gründerbühne ist das Highlight der jährlichen Gründerwochen Allgäu und ist somit als fester Bestandteil der Aktionswoche nicht mehr wegzudenken“, betont Projektleiter der Gründerregion Allgäu, Rudi Sorger. „Im ersten Jahr gab es beim Wettbewerb einen Kasten Bier zu gewinnen. Seitdem hat sich viel getan: das Event findet bereits zum 7. Mal statt.“

Mediale Unterstützung und Coaching der Teilnehmer

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Ich freue mich auf einen spannenden Wettbewerb der insbesondere neue, frische und kreative Startup-Ideen aus dem Allgäu hervorbringt“, sagt der Projektleiter. Das Ziel ist – neben Preisgeldern von insgesamt 12.000 Euro – eine Plattform für Öffentlichkeits- und Marketingmöglichkeiten zu finden. Zum Beispiel erhalten die Nominierten der Gründerbühne mediale Unterstützung sowie ein Präsentations-Coaching durch Antonia Widmer, Communication Coach und Leiterin von Allgäu Digital. Außerdem soll den Startups die Möglichkeit gegeben werden, bereits am Abend der Veranstaltung Kontakte zu Investoren, Kooperations- und Netzwerkpartnern zu knüpfen.

Die Bewerbungsphase läuft noch

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Für den Termin am 16. November können sich Interessierte noch bis zum 10. September bewerben. Bewerben können sich alle Startups jeglicher Branchen mit Bezug zu dem Allgäu und einem Gründungsdatum nach dem 01.01.2017 – auch diejenigen, die aktuell konkret in der Planung einer Gründung sind. Aufgrund der Entwicklungen durch die Corona-Pandemie soll das Event als Online-Veranstaltung stattfinden. Wie auch in den letzten Jahren finden der Pitch und die Jury-Bewertung bei Allgäu Digital statt. Das Preisgeld in Höhe von 12.000 Euro wird durch die IHK Schwaben, elobau GmbH & Co. KG, Allgäuer Überlandwerk GmbH, Meckatzer Löwenbräu und die Sozialbau Kempten gestellt.

Hilfe in Zeiten der Corona-Krise

„Gerade in Zeiten von Covid-19 ist es wichtig junge, talentierte und kreative Gründer und Gründerinnen auf ihrem Weg zu unterstützen. Mit der Allgäuer Gründerbühne möchten wir ihnen nicht nur finanziell unter die Arme greifen, sondern Ihnen auch eine passende Plattform beziehungsweise ein großes Netzwerk zur Verfügung stellen, um mit der Gründungsidee Reichweite zu gewinnen“, erläutert Sorger.

Über die Gründerregion Allgäu

Die Gründerregion ist ein Netzwerk, das die Aktivitäten rund um das Thema Gründung im Allgäu bündelt. Mehr als 65 Institutionen, Verbände und Einrichtungen sowie Gründungsberater unterstützen bei Existenzgründung oder Startup.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Veranstaltung

Gründerbühne bringt Startup-Ideen aus Allgäu hervor

Auch dieses Jahr findet wieder die Allgäuer Gründerbühne statt – aufgrund von Corona online. Wie Startups hierbei geholfen werden soll und auf welche Summe sich das Preisgeld erhöht hat.

Zum siebten Mal findet dieses Jahr im November die Allgäuer Gründerbühne statt. Durch das Event soll Gründern und Startups aus dem Allgäu die Chance gegeben werden, sich selbst und ihre Ideen einer Fachjury, Unternehmern, Investoren und einem Publikum vorzustellen. „Die Allgäuer Gründerbühne ist das Highlight der jährlichen Gründerwochen Allgäu und ist somit als fester Bestandteil der Aktionswoche nicht mehr wegzudenken“, betont Projektleiter der Gründerregion Allgäu, Rudi Sorger. „Im ersten Jahr gab es beim Wettbewerb einen Kasten Bier zu gewinnen. Seitdem hat sich viel getan: das Event findet bereits zum 7. Mal statt.“

Mediale Unterstützung und Coaching der Teilnehmer

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Ich freue mich auf einen spannenden Wettbewerb der insbesondere neue, frische und kreative Startup-Ideen aus dem Allgäu hervorbringt“, sagt der Projektleiter. Das Ziel ist – neben Preisgeldern von insgesamt 12.000 Euro – eine Plattform für Öffentlichkeits- und Marketingmöglichkeiten zu finden. Zum Beispiel erhalten die Nominierten der Gründerbühne mediale Unterstützung sowie ein Präsentations-Coaching durch Antonia Widmer, Communication Coach und Leiterin von Allgäu Digital. Außerdem soll den Startups die Möglichkeit gegeben werden, bereits am Abend der Veranstaltung Kontakte zu Investoren, Kooperations- und Netzwerkpartnern zu knüpfen.

Die Bewerbungsphase läuft noch

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Für den Termin am 16. November können sich Interessierte noch bis zum 10. September bewerben. Bewerben können sich alle Startups jeglicher Branchen mit Bezug zu dem Allgäu und einem Gründungsdatum nach dem 01.01.2017 – auch diejenigen, die aktuell konkret in der Planung einer Gründung sind. Aufgrund der Entwicklungen durch die Corona-Pandemie soll das Event als Online-Veranstaltung stattfinden. Wie auch in den letzten Jahren finden der Pitch und die Jury-Bewertung bei Allgäu Digital statt. Das Preisgeld in Höhe von 12.000 Euro wird durch die IHK Schwaben, elobau GmbH & Co. KG, Allgäuer Überlandwerk GmbH, Meckatzer Löwenbräu und die Sozialbau Kempten gestellt.

Hilfe in Zeiten der Corona-Krise

„Gerade in Zeiten von Covid-19 ist es wichtig junge, talentierte und kreative Gründer und Gründerinnen auf ihrem Weg zu unterstützen. Mit der Allgäuer Gründerbühne möchten wir ihnen nicht nur finanziell unter die Arme greifen, sondern Ihnen auch eine passende Plattform beziehungsweise ein großes Netzwerk zur Verfügung stellen, um mit der Gründungsidee Reichweite zu gewinnen“, erläutert Sorger.

Über die Gründerregion Allgäu

Die Gründerregion ist ein Netzwerk, das die Aktivitäten rund um das Thema Gründung im Allgäu bündelt. Mehr als 65 Institutionen, Verbände und Einrichtungen sowie Gründungsberater unterstützen bei Existenzgründung oder Startup.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben