Renaturierung

Geiger Azubis unterstützen Naturschutz-Projekt

Eine Kiesgrube die die Unternehmensgruppe Geiger betreibt, soll der Natur zurück gegeben werden. Dazu wurde ein spezielles Konzept erarbeitet. Wie auch die Azubis an dem Projekt mitwirken.

Seit Anfang der 1980er Jahre betrieb die Geiger Unternehmensgruppe die Kiesgrube Weiberg in der Nähe von Krugzell im Allgäu. Schon damals war beschlossen, dass die Grube anschließend wieder verfüllt werden wird. Nun gibt es konkrete Pläne - teilweise wurden sie bereits umgesetzt. 

Büro Container wird Fledermausunterschlupf

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

In Abstimmung mit dem Landesbund für Vogelschutz (LBV) wurde im Vorfeld ein multifunktionales Konzept erarbeitet. Dieses soll sowohl dem Artenschutz dienen, als auch landwirtschaftliche Nutzfläche zur Verfügung stellen. So wird beispielsweise ein ehemaliger Büro-Container als Unterschlupf für Fledermäuse und Reptilien umgebaut. Um sämtlichen Fledermausarten ein Quartier zu bieten, werden neben Hangplätzen für freihängende Tiere auch Spaltenquartiere aus Holzbeton geschaffen. Außerdem werden Schlitze in Bodennähe in den Container geschnitten, um auch Reptilien einen Unterschlupf zu bieten. Der Boden innerhalb des Containers wird durch eine lockere Stein-Kies-Schüttung präpariert.   Zusätzlich wird ein Teilbereich der rekultivierten Kiesgrube als Magerrasen entwickelt, der einen idealen Standort für verschiedene Pflanzenarten und dadurch eine bunte Wiese für Bienen und andere Insekten bieten wird.

Azubis gestalten mit

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Getreu dem Motto „leistungsfähig sein. Geiger“ wird das Projekt innerhalb der Geiger Unternehmensgruppe realisiert. So ist der Bau der Fledermauskästen ein internes Projekt für Auszubildende. An diesem arbeiten sechs gewerbliche Azubis aus den Bereichen Tief- und Straßenbau sowie Baugeräteführer mit. Die Kästen werden vorab von den Auszubildenden in der Geiger-Werkstatt in Sonthofen gefertigt und anschließend im Container montiert.  Abschließend wird der ehemalige Büro-Container von Kindern der LBV Naturjugendgruppe bemalt und anschließend der Natur übergeben. 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Renaturierung

Geiger Azubis unterstützen Naturschutz-Projekt

Eine Kiesgrube die die Unternehmensgruppe Geiger betreibt, soll der Natur zurück gegeben werden. Dazu wurde ein spezielles Konzept erarbeitet. Wie auch die Azubis an dem Projekt mitwirken.

Seit Anfang der 1980er Jahre betrieb die Geiger Unternehmensgruppe die Kiesgrube Weiberg in der Nähe von Krugzell im Allgäu. Schon damals war beschlossen, dass die Grube anschließend wieder verfüllt werden wird. Nun gibt es konkrete Pläne - teilweise wurden sie bereits umgesetzt. 

Büro Container wird Fledermausunterschlupf

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

In Abstimmung mit dem Landesbund für Vogelschutz (LBV) wurde im Vorfeld ein multifunktionales Konzept erarbeitet. Dieses soll sowohl dem Artenschutz dienen, als auch landwirtschaftliche Nutzfläche zur Verfügung stellen. So wird beispielsweise ein ehemaliger Büro-Container als Unterschlupf für Fledermäuse und Reptilien umgebaut. Um sämtlichen Fledermausarten ein Quartier zu bieten, werden neben Hangplätzen für freihängende Tiere auch Spaltenquartiere aus Holzbeton geschaffen. Außerdem werden Schlitze in Bodennähe in den Container geschnitten, um auch Reptilien einen Unterschlupf zu bieten. Der Boden innerhalb des Containers wird durch eine lockere Stein-Kies-Schüttung präpariert.   Zusätzlich wird ein Teilbereich der rekultivierten Kiesgrube als Magerrasen entwickelt, der einen idealen Standort für verschiedene Pflanzenarten und dadurch eine bunte Wiese für Bienen und andere Insekten bieten wird.

Azubis gestalten mit

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Getreu dem Motto „leistungsfähig sein. Geiger“ wird das Projekt innerhalb der Geiger Unternehmensgruppe realisiert. So ist der Bau der Fledermauskästen ein internes Projekt für Auszubildende. An diesem arbeiten sechs gewerbliche Azubis aus den Bereichen Tief- und Straßenbau sowie Baugeräteführer mit. Die Kästen werden vorab von den Auszubildenden in der Geiger-Werkstatt in Sonthofen gefertigt und anschließend im Container montiert.  Abschließend wird der ehemalige Büro-Container von Kindern der LBV Naturjugendgruppe bemalt und anschließend der Natur übergeben. 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben