B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Das Allgäu hält Einzug in die Kinderzimmer
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Allgäu GmbH

Das Allgäu hält Einzug in die Kinderzimmer

 Kälbchen Leni und die neue Bergwelt von PLAYMOBIL auf der Alpe Plättele, Bad Hindelang. Foto: Allgäu GmbH

Die Alpen sind nicht nur ein beliebtes Reiseziel. Jetzt wagt sich auch der Spielzeughersteller Playmobil an die Berglandschaft heran. 

Der weltweit bekannte Spielekonzern Playmobil nimmt die beliebte Reiseregion ab sofort in sein neues Sortiment mit auf. Im März hat das Unternehmen aus Franken die Themenwelt „Bergwelt“ in Form von 1ß Spielesets auf den Markt gebracht. Berghütten bis Kletterfelsen lassen die Kinderherzen nun höher schlagen. Die Promotionbilder für die Spielesets wurden in den Allgäuer Alpen aufgenommen. In 1.340 Metern Höhe trafen die Playmobil-Figuren auf der Alpe Plättele auf ihre originalen Vorbilder.

Kühe mussten nach Anweisung in der Landschaft platziert werden
Playmobil-Pressesprecherin Judith Weingart kam im Allgäu-Urlaub die Idee, das neue Spielzeug vor realem Hintergrund in den Allgäuer Bergen fotografieren zu lassen. Playmobil entschied sich für die Plättele-Alpe im Bad Hindelanger Obertal wegen der idyllischen Lage. Dabei wurde auf strengste Geheimhaltung geachtet, denn für die Kunden sollten die neuen Figuren erst im Laden zu sehen sein. Florian Karg, Meisterhirte der Plättele-Alpe, und seine Kinder nahmen sich einige Stunden Zeit, die Kühe nach den Anweisungen des Fotografen Wolfgang B. Kleiner im Bildhintergrund zu platzieren. Doch waren die Kühe zu weit weg, konnte man sie kaum erkennen, waren sie zu nah, verdeckten sie zu viel von der Landschaft. Das Kälbchen Leni rettete dann doch noch das Fotoshooting, da sie näher an das Spielzeug herankonnte. Nach der Bilderserie passierte dem Kälbchen jedoch ein unerwartetes Missgeschick. Es zertrampelte den handgefertigten Ponyhof Prototyp.
Außergewöhnliche Dienstreise ins Allgäu
"Die Fotoaufnahmen auf der Plättele-Alpe über Bad Hindelang war die originellste Dienstreise, die ich je gemacht habe. Danke für die tolle Unterstützung von Bayern Tourismus, Allgäu GmbH, Bad Hindeland und vor allem der ganzen Familie Karg", erzählt Judith Weingart, Pressesprecherin von Playmobil. „Uns freut es natürlich sehr, wenn das Allgäu Teil einer Spielewelt eines Markenhersteller ist“, ergänzt Simone Zehnpfennig, Pressesprecherin der Allgäu GmbH. „Die neue Playmobil-Bergwelt macht Lust auf die Natur- und Tierwelt der Alpen und sorgt für spannende Spielstunden wenn Seilbahn, Bergretter mit Heli, Einsatzfahrzeug und Suchhund eingesetzt werden.“

Artikel zum gleichen Thema