B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Allgäu GmbH erhält Förderbescheid
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Allgäu GmbH/Bayerische Staatsregierung

Allgäu GmbH erhält Förderbescheid

Klaus Fischer, Allgäu GmbH; Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil; Landrat Gebhard Kaiser, Foto: Allgäu GmbH
Klaus Fischer, Allgäu GmbH; Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil; Landrat Gebhard Kaiser, Foto: Allgäu GmbH

Die Schließung der Bundeswehrstandorte war ein harter Schlag für die Kommunen. Wirtschaftsminister Martin Zeil war heute zu Gast im Allgäu und erklärte, dass die Kommunen nicht mit den Folgen der Standortschließung alleine gelassen werden. Martin Zeil übergab bei seinem Besuch einen Förderbescheid für Konversionsmanagement an die Allgäu GmbH.

Die Allgäu GmbH hat am Donnerstag, 27. September einen Förderbescheid über rund 412 000 Euro erhalten. Er dient der Förderung eines Konversionsmanagements über einen Zeitraum von drei Jahren. Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil überbrachte den Förderbescheid höchst persönlich. „Wir lassen die Kommunen mit den Folgen der Standortschließungen und -reduzierungen nicht alleine. Mit dem Geld versetzen wir die Region Allgäu in die Lage, den Konversionsprozess gezielt zu begleiten. Sie kann damit Chancen für eine Neuausrichtung der Region untersuchen und eigene Strategien entwickeln, um den Strukturwandel erfolgreich zu bewältigen“, unterstreicht Zeil im Rahmen seiner Reise unter dem Motto ‚Ideenschmiede Bayern – Zeil im Dialog mit dem Allgäu’.

Allgäu trifft Bundeswehr-Reform hart

Die von der Bundesregierung beschlossene Bundeswehrstrukturreform wird für Bayern zur Folge haben, dass zivile und militärische Dienstposten erheblich abgebaut sowie zahlreiche Bundeswehrstandorte reduziert oder geschlossen werden. In den nächsten Jahren soll die Zahl der Dienstposten von 50 700 auf 31 000 verringert werden. Die Region Allgäu hat es dabei sehr getroffen. An vier Standorten sind Schließungen oder schmerzliche Abbaumaßnahmen geplant – in Kempten, Füssen, Sonthofen und Kaufbeuren. An diesen Standorten werden insgesamt über 2 800 Dienstposten abgebaut.

Bayerische Staatregierung stellt zusätzliche Mittel zur Verfügung

Damit die betroffenen Kommunen mit diesem schweren Los nicht alleine kämpfen müssen, hat sich die Bayerische Staatsregierung dafür entschlossen, Unterstützung anzubieten. Die Bayerische Staatsregierung hat unter Anderem zusätzliche Mittel für Konversionsplanungen bereitgestellt. Mit diesem Geld können beispielsweise die Ausarbeitung regionaler Entwicklungskonzepte oder die Einrichtung von Konversionsmanagements an Standortkommunen gefördert werden.

Allgäu GmbH ist zweite geförderte Einrichtung dieser Art

Die in der Allgäu GmbH zusammengeschlossenen Landkreise Unter-, Ober-, Ostallgäu sowie Lindau und kreisfreien Städte Memmingen, Kaufbeuren und Kempten haben die Einrichtung eines Konversionsmanagements initiiert. Es ist die zweite vom Bayerischen Wirtschaftsministerium geförderte Einrichtung dieser Art. Derzeit werden weitere Förderungen vorbereitet.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema