Personalie

Das ist der neue Vorstand der Kliniken Ostallgäu - Kaufbeuren

Klinik Füssen von Außen. Foto: Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren
Der Verwaltungsrat der Kliniken Ostallgäu – Kaufbeuren hat beschlossen, das Management ab 17. Januar 2022 an die Sana Kliniken AG, vorerst für die Dauer von drei Jahren, zu vergeben. Genaueres über den neuen Alleinvorstand und was diese Entscheidung für die Zukunft der Kliniken bedeutet.

Die Entscheidung für die Sana Kliniken AG fiel im Hinblick auf die sehr überzeugende Darlegung der künftigen Aufgabenerfüllung und das vorgelegte Personalkonzept. Dieses sieht als Alleinvorstand Andreas Kutschker vor. Der Diplom-Gesundheitsökonom erhält natürlich Unterstützung durch ein großes Expertennetzwerk aus dem Verbund der Sana Kliniken AG.


Das sagt der neue Vorstand zur Übernahme

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Krankenhäuser stehen heute, mehr denn je, vor vielfältigen wirtschaftlichen und strukturellen Herausforderungen. Um eine qualifizierte medizinische Versorgung in den unterschiedlichen Regionen des Landes sicherzustellen und langfristig auszubauen, bedarf es daher einer klugen Planung und innovativer Ansätze. Als leistungsstarker Klinikverbund sehen wir als Sana uns hier in der Verantwortung, diese Entwicklungen aktiv voranzutreiben, um die Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren dabei zu unterstützen, auch weiterhin eine hochwertige medizinische und pflegerische Versorgung anbieten zu können“, betont der neue Alleinvorstand.


Langjährige Erfahrung im Gesundheitsbereich

Der 41-jährige Familienvater kann auf 16 Jahre Berufserfahrung im Gesundheitswesen zurückblicken und verfügt über operative Managementerfahrung in den Bereichen Akutmedizin, Psychosomatik und Rehabilitation sowie in der ambulanten Leistungserbringung. Bevor Andreas Kutschker zu Sana wechselte, war er unter anderem Klinikleiter bei den Schön Kliniken und Geschäftsführer der Klinik Bad Trissl GmbH samt der dazugehörigen MVZs. „Ich freue mich auf die neue Aufgabe bei den Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren und die Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern“, sagt der neue Alleinvorstand weiter.


Enge Zusammenarbeit mit dem Verwaltungsrat

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Sana sieht ebenso wie der Verwaltungsrat die Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren auf einem guten Weg. „Gemeinsam mit Mitarbeitern und Verwaltungsrat sollen in den nächsten Jahren die stationäre Medizin in der Region gestärkt sowie ambulante und stationäre Medizin enger vernetzt werden“ führt Landrätin Maria Rita Zinnecker aus. Hierzu sollen die Expertenteams von Sana gemeinsam mit den Führungskräften unserer Kliniken ein Entwicklungskonzept erarbeiten, das Maßnahmen zur Weiterentwicklung und Ergebnisverbesserung enthalten wird.


Die Mitarbeitern stehen im Fokus

Die Mitarbeiterzufriedenheit ist ein entscheidender Wettbewerbsvorteil für Krankenhäuser, gerade in Zeiten stetig zunehmenden Fachkräftemangels. Sana unternimmt deshalb an seinen Standorten – und künftig auch im Ostallgäu und Kaufbeuren – vielfältige Maßnahmen zur Steigerung und zum Erhalt der Mitarbeiterzufriedenheit. Dieser Aspekt war dem Verwaltungsrat bei seiner Entscheidung sehr wichtig.


Kommunale Trägerschaft wird beibehalten

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Ebenso wichtig ist, dass die Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren – auch mit einem Managementvertrag – ihre kommunale Trägerschaft behalten: „Eigentümer der Kliniken bleiben ausschließlich der Landkreis Ostallgäu und die Stadt Kaufbeuren! Alle wichtigen Entscheidungen trifft auch weiterhin der Verwaltungsrat, eine Fusion mit anderen Kliniken ist nicht beabsichtigt“ stellt der Oberbürgermeister Stefan Bosse die Sichtweise der kommunalen Träger klar.


Das ist die Sana Kliniken AG

Die Sana Kliniken AG ist der größte unabhängige Gesundheitsdienstleister im deutschsprachigen Raum mit über 120 Einrichtungen (darunter mehr als 50 Krankenhäuser und MVZ) und 1,8 Millionen behandelter Patienten in 2020. 25 private Krankenversicherungen sind Eigentümer der Gruppe. Sana Kliniken erbringt von der Prävention, über die ambulante und stationäre Versorgung sowie Nachsorge, Reha und Hilfsmittel bis zu B2B-Services in Einkauf, Logistik und im Med-Tech-Bereich integrierte Gesundheitsleistungen für Patienten und Unternehmen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Personalie

Das ist der neue Vorstand der Kliniken Ostallgäu - Kaufbeuren

Klinik Füssen von Außen. Foto: Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren
Der Verwaltungsrat der Kliniken Ostallgäu – Kaufbeuren hat beschlossen, das Management ab 17. Januar 2022 an die Sana Kliniken AG, vorerst für die Dauer von drei Jahren, zu vergeben. Genaueres über den neuen Alleinvorstand und was diese Entscheidung für die Zukunft der Kliniken bedeutet.

Die Entscheidung für die Sana Kliniken AG fiel im Hinblick auf die sehr überzeugende Darlegung der künftigen Aufgabenerfüllung und das vorgelegte Personalkonzept. Dieses sieht als Alleinvorstand Andreas Kutschker vor. Der Diplom-Gesundheitsökonom erhält natürlich Unterstützung durch ein großes Expertennetzwerk aus dem Verbund der Sana Kliniken AG.


Das sagt der neue Vorstand zur Übernahme

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Krankenhäuser stehen heute, mehr denn je, vor vielfältigen wirtschaftlichen und strukturellen Herausforderungen. Um eine qualifizierte medizinische Versorgung in den unterschiedlichen Regionen des Landes sicherzustellen und langfristig auszubauen, bedarf es daher einer klugen Planung und innovativer Ansätze. Als leistungsstarker Klinikverbund sehen wir als Sana uns hier in der Verantwortung, diese Entwicklungen aktiv voranzutreiben, um die Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren dabei zu unterstützen, auch weiterhin eine hochwertige medizinische und pflegerische Versorgung anbieten zu können“, betont der neue Alleinvorstand.


Langjährige Erfahrung im Gesundheitsbereich

Der 41-jährige Familienvater kann auf 16 Jahre Berufserfahrung im Gesundheitswesen zurückblicken und verfügt über operative Managementerfahrung in den Bereichen Akutmedizin, Psychosomatik und Rehabilitation sowie in der ambulanten Leistungserbringung. Bevor Andreas Kutschker zu Sana wechselte, war er unter anderem Klinikleiter bei den Schön Kliniken und Geschäftsführer der Klinik Bad Trissl GmbH samt der dazugehörigen MVZs. „Ich freue mich auf die neue Aufgabe bei den Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren und die Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern“, sagt der neue Alleinvorstand weiter.


Enge Zusammenarbeit mit dem Verwaltungsrat

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Sana sieht ebenso wie der Verwaltungsrat die Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren auf einem guten Weg. „Gemeinsam mit Mitarbeitern und Verwaltungsrat sollen in den nächsten Jahren die stationäre Medizin in der Region gestärkt sowie ambulante und stationäre Medizin enger vernetzt werden“ führt Landrätin Maria Rita Zinnecker aus. Hierzu sollen die Expertenteams von Sana gemeinsam mit den Führungskräften unserer Kliniken ein Entwicklungskonzept erarbeiten, das Maßnahmen zur Weiterentwicklung und Ergebnisverbesserung enthalten wird.


Die Mitarbeitern stehen im Fokus

Die Mitarbeiterzufriedenheit ist ein entscheidender Wettbewerbsvorteil für Krankenhäuser, gerade in Zeiten stetig zunehmenden Fachkräftemangels. Sana unternimmt deshalb an seinen Standorten – und künftig auch im Ostallgäu und Kaufbeuren – vielfältige Maßnahmen zur Steigerung und zum Erhalt der Mitarbeiterzufriedenheit. Dieser Aspekt war dem Verwaltungsrat bei seiner Entscheidung sehr wichtig.


Kommunale Trägerschaft wird beibehalten

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Ebenso wichtig ist, dass die Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren – auch mit einem Managementvertrag – ihre kommunale Trägerschaft behalten: „Eigentümer der Kliniken bleiben ausschließlich der Landkreis Ostallgäu und die Stadt Kaufbeuren! Alle wichtigen Entscheidungen trifft auch weiterhin der Verwaltungsrat, eine Fusion mit anderen Kliniken ist nicht beabsichtigt“ stellt der Oberbürgermeister Stefan Bosse die Sichtweise der kommunalen Träger klar.


Das ist die Sana Kliniken AG

Die Sana Kliniken AG ist der größte unabhängige Gesundheitsdienstleister im deutschsprachigen Raum mit über 120 Einrichtungen (darunter mehr als 50 Krankenhäuser und MVZ) und 1,8 Millionen behandelter Patienten in 2020. 25 private Krankenversicherungen sind Eigentümer der Gruppe. Sana Kliniken erbringt von der Prävention, über die ambulante und stationäre Versorgung sowie Nachsorge, Reha und Hilfsmittel bis zu B2B-Services in Einkauf, Logistik und im Med-Tech-Bereich integrierte Gesundheitsleistungen für Patienten und Unternehmen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben