Personalie

Das ist neue Leiter des DLZ am Bezirkskrankenhaus Günzburg

Der bisherige Leiter des Dienstleistungs- und Logistikzentrums des BKH Günzburg, Manfred Nölp, verlässt das Krankenhaus. Sein Nachfolger wird Bernhard Weishaupt. Weshalb sich für den 46-jährigen damit ein Kreis schließt.

Im Dienstleistungs- und Logistikzentrum (DLZ) der Bezirkskliniken Schwaben in Günzburg wird es nächstes Jahr einen Wechsel geben. Das kündigte das BKH jetzt an. Der bisherige Leiter Manfred Nölp geht in die Freistellungsphase seiner Altersteilzeit. Ihm folgt der bisherige Referent für den Bereich Controlling/Kosten-Leistungsrechnung, Bernhard Weishaupt, nach. „Ich freue mich unheimlich auf die neue Tätigkeit“, sagt der 46-jährige Günzburger. Er hatte sich unter etwa 50 Bewerbern durchgesetzt.

Generationenwechsel im DLZ

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Für den Verwaltungs-Betriebswirt, der bis dato beim Service-Center Finanzen angesiedelt ist, ist das DLZ ein „Unternehmen im Unternehmen“. Es stelle schwabenweit das „gesamte Rundumpaket“ zur Versorgung von Patienten zur Verfügung. Hierzu gehören etwa Arzneimittel, Essen oder Wäsche. 280 Menschen werden derzeit beim DLZ beschäftigt. Weishaupt wird am 1. Oktober 2021 zum DLZ wechseln, um dort eingearbeitet zu werden. Nölp scheidet dann zum 1. April 2022 aus. Ein Vierteljahr später wird ihm sein langjähriger Stellvertreter Hermann Seitz in den Ruhestand folgen.

Ein Kreis schließt sich

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weishaupt ist in der Stadt und im Bezirkskrankenhaus (BKH) Günzburg, welches erst kürzlich EMAS zertifiziert wurde, stark verwurzelt. Der verheiratete Familienvater lebt mit seiner Frau und den beiden Kindern in der Großen Kreisstadt. Sein liebstes Hobby ist die traditionelle Blasmusik. Bei den Egerländer Schwaben spielt er Tenorhorn. Mit seinem Wechsel zum DLZ schließt sich für ihn ein Kreis. „Als ich im September 1991 meine Ausbildung zum Bürokaufmann im BKH begonnen habe, war meine erste Tätigkeit in der damaligen Küchenverwaltung des DLZ“, berichtet der 46-Jährige. Sein Schreibtisch befand sich exakt in jenem Büro, in dem nun Manfred Nölp tätig ist. Ehe er als Chef des DLZ nach Günzburg kam, stand der 62-jährige Thannhauser Nölp zehn Jahre an der Spitze des Service-Centers Patientenmanagement der Bezirkskliniken Schwaben mit Sitz in Augsburg.         

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Personalie

Das ist neue Leiter des DLZ am Bezirkskrankenhaus Günzburg

Der bisherige Leiter des Dienstleistungs- und Logistikzentrums des BKH Günzburg, Manfred Nölp, verlässt das Krankenhaus. Sein Nachfolger wird Bernhard Weishaupt. Weshalb sich für den 46-jährigen damit ein Kreis schließt.

Im Dienstleistungs- und Logistikzentrum (DLZ) der Bezirkskliniken Schwaben in Günzburg wird es nächstes Jahr einen Wechsel geben. Das kündigte das BKH jetzt an. Der bisherige Leiter Manfred Nölp geht in die Freistellungsphase seiner Altersteilzeit. Ihm folgt der bisherige Referent für den Bereich Controlling/Kosten-Leistungsrechnung, Bernhard Weishaupt, nach. „Ich freue mich unheimlich auf die neue Tätigkeit“, sagt der 46-jährige Günzburger. Er hatte sich unter etwa 50 Bewerbern durchgesetzt.

Generationenwechsel im DLZ

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Für den Verwaltungs-Betriebswirt, der bis dato beim Service-Center Finanzen angesiedelt ist, ist das DLZ ein „Unternehmen im Unternehmen“. Es stelle schwabenweit das „gesamte Rundumpaket“ zur Versorgung von Patienten zur Verfügung. Hierzu gehören etwa Arzneimittel, Essen oder Wäsche. 280 Menschen werden derzeit beim DLZ beschäftigt. Weishaupt wird am 1. Oktober 2021 zum DLZ wechseln, um dort eingearbeitet zu werden. Nölp scheidet dann zum 1. April 2022 aus. Ein Vierteljahr später wird ihm sein langjähriger Stellvertreter Hermann Seitz in den Ruhestand folgen.

Ein Kreis schließt sich

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weishaupt ist in der Stadt und im Bezirkskrankenhaus (BKH) Günzburg, welches erst kürzlich EMAS zertifiziert wurde, stark verwurzelt. Der verheiratete Familienvater lebt mit seiner Frau und den beiden Kindern in der Großen Kreisstadt. Sein liebstes Hobby ist die traditionelle Blasmusik. Bei den Egerländer Schwaben spielt er Tenorhorn. Mit seinem Wechsel zum DLZ schließt sich für ihn ein Kreis. „Als ich im September 1991 meine Ausbildung zum Bürokaufmann im BKH begonnen habe, war meine erste Tätigkeit in der damaligen Küchenverwaltung des DLZ“, berichtet der 46-Jährige. Sein Schreibtisch befand sich exakt in jenem Büro, in dem nun Manfred Nölp tätig ist. Ehe er als Chef des DLZ nach Günzburg kam, stand der 62-jährige Thannhauser Nölp zehn Jahre an der Spitze des Service-Centers Patientenmanagement der Bezirkskliniken Schwaben mit Sitz in Augsburg.         

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben