B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Günzburg  / 
Betriebsräte sorgen für fairen Wettbewerb Kägel Trailer
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Kögel Trailer GmbH & Co. KG

Betriebsräte sorgen für fairen Wettbewerb Kägel Trailer

Kögel Trailer, Foto: Kögel Trailer GmbH & Co. KG

Anfang Mai trafen sich in Burtenbach die Betriebsräte der Europäischen Marktführerin der Trailerbranche. Anwesend war auch der Trailerhersteller Kögel Trailer, dem es erst kürzlich gelungen ist wieder gleichberechtigt Fuß zu fassen. Die Betriebsräte waren sich alle einig, dass es auch weiterhin einen fairen Wettbewerb geben soll.

Am 2. und 3. Mai trafen sich Betriebsräte der Europäischen Marktführer in der Trailerbranche in Burtenbach. Darunter waren Schmitz Cargobull, Krone Fahrzeugwerke und Kögel Trailer. Bei Gesprächen mit der Geschäftsführung und der IG Metall wurde die Lage in der Branche erörtert und über die mittelfristige Entwicklung diskutiert.

Kögel Trailer geht wieder Berg auf

Die Betriebsräte von Schmitz und Krone waren sehr erfreut, dass es bei Kögel Trailer gelungen ist, eine sehr schwierige Phase zu überwinden. Kögel Trailer hat es nun geschafft in der Branche wieder gleichberechtigt Fuß zu fassen. „Wir sind alle stolz auf unsere Produkte und werben um unsere Kunden durch Qualität und eine Vielzahl von Sondermodellen“, so ein Fazit der Gespräche. Das Preis- und Ertragsniveau in der Branche ist nach wie vor schlecht. Der angekündigte Eintritt von Burg Silvergreen als weiterer Trailerhersteller erfüllt die Betriebsräte in dieser Situation mit Sorge. Silvergreen soll durch einen kapitalkräftigen chinesischen Investor gestützt werden.

Der Wettbewerb soll weiter fair bleiben

Tarifverträge und gewählte Betriebsräte als Interessenvertretung der Belegschaften sind und bleiben eine solide Basis für die Arbeitsbeziehungen und die Zusammenarbeit mit den Geschäftsführungen in allen Standorten. „Diese Standards müssen auch bei „Neulingen“ gelten, wenn ein Wettbewerb mit gleichen Voraussetzungen ausgetragen werden soll. „Wir werden auf die Beschäftigten und die Geschäftsführung zugehen, um rasch die entsprechenden Grundlagen für die Einrichtung eines Betriebsrates und den Abschluss von Tarifvereinbarungen zu schaffen,“ so Günter Frey, 1. Bevollmächtigter der IG Metall in der Region Neu-Ulm-Günzburg. Gute Produkte sollen beim Ringen um die Kunden den Ausschlag geben, nicht Dumpinglöhne und fehlende Mitsprache der Beschäftigten, so die einhellige Meinung der Interessenvertreter. Man werde die gute Zusammenarbeit auch in Zukunft fortsetzen.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema