B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Donau-Ries  / 
Technologie Centrum Westbayern: Neues Hochschulzentrum stärkt regionale Unternehmen
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Technologie Centrum Westbayern GmbH | Landratsamt Donau-Ries

Technologie Centrum Westbayern: Neues Hochschulzentrum stärkt regionale Unternehmen

Staatsminister Ludwig Spaenle zu Besuch am TCW mit dem neuen Hochschulzentrum Donau-Ries. Foto: Simon Kapfer / LRA Donau-Ries
Staatsminister Ludwig Spaenle zu Besuch am TCW mit dem neuen Hochschulzentrum Donau-Ries. Foto: Simon Kapfer / LRA Donau-Ries

Kürzlich war Staatsminister Ludwig Spaenle zu Besuch am neuen Hochschulzentrum Donau-Ries am Technologie Centrum Westbayern (TCW) In Nördlingen. Dort haben die Hochschulzentren Nördlingen und Memmingen gemeinsam mit den Hochschulen Augsburg, Kempten und Neu-Ulm ein neues Studienangebot geschaffen.

von Isabell Walter, Online-Redaktion

Ludwig Spaenle, Staatsminister für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, machte sich dabei ein Bild vom neu geschaffenen Studienangebot im Landkreis Donau-Ries. Das Projekt am Technologie Centrum Westbayern (TCW) folgt dem Motto „flexibel studieren in einer starken Region“. Gemeinsam mit den Hochschulen Augsburg, Kempten und Neu-Ulm schaffen die Hochschulzentren Nördlingen und Memmingen eine „neue Art des Studierens“, so Spaenle.

Auch Unternehmen außerhalb des Landkreises zeigen Interesse

„Wer in unserem Landkreis studiert, profitiert von der starken Wirtschaft unserer Region und dem wissenschaftlichen Fundament dreier Hochschulen gleichermaßen. Damit konnten wir unser Angebot als Bildungsregion in Bayern nun weiter konsequent ausbauen“, lobt Landrat Stefan Rößle das Gesamtkonzept der Hochschulen. Von der Zusammenarbeit profitieren nicht nur die Studenten. Auch die regionale Wirtschaft sowie die Infrastruktur werden durch die Kooperationen zwischen Hochschulen und Unternehmen gestärkt. Die gute Konzeption werde auch durch das große Interesse von Unternehmen außerhalb des Landkreises Donau-Ries deutlich, so Rößle. Außerdem meldeten sich bereits 14 interessierte Studenten.

„Nach Nördlingen zu kommen heißt etwas zu lernen – und zwar wie es geht“

Bewerbungen zum Wintersemester können zwischen 2. Mai und 15. Juli eingereicht werden. Oberbürgermeister Herrmann Faul erklärte: „Die Hochschule Augsburg hat hervorragende Aufbauarbeit geleistet, das Hochschulzentrum Donau-Ries am Standort Nördlingen entwickelt sich sehr positiv.“ Staatsminister Spaenle ließ keinen Zweifel daran, dass auch er vom Slogan „Flexibel studieren in einer starken Region“ überzeugt sei: „Für Studierende muss klar sein: Nach Nördlingen zu kommen heißt etwas zu lernen – und zwar wie es geht.“

Wirtschaft und Bildung profitieren von der Kooperation

Außerdem betonte Spaenle die „strategisch schon sehr frühe Weichenstellung“ hin zu einem hochwertigen Bildungsangebot im Landkreis Donau-Ries. „Die Kombination aus Wohnortnähe, Unterstützung der Wirtschaft und hervorragender Konzeption durch die beteiligten Hochschulen macht dieses Angebot einzigartig und zu einer neuen Art des Studierens in Bayern.“

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema