/ 
B4B Nachrichten  / 
Donau-Ries  / 
Sigel für hohes Qualitäts-Bewusstsein ausgezeichnet
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
DIN-Zertifizierung

Sigel für hohes Qualitäts-Bewusstsein ausgezeichnet

 Sascha Staude, Dietmar Winner und Daniel Petrasch. Foto: Sigel GmbH
Von Isabell Walter

Vor wenigen Tagen wurde das Qualitätsmanagementsystem der Sigel GmbH zertifiziert. Alle Bereiche des Mertinger Unternehmens wurden dafür auf den Prüfstand gestellt – mit Erfolg.

„Um das gelebte Qualitätsverständnis von Sigel belegen zu können, war die Verifizierung unseres Qualitätsmanagementsystems durch eine unabhängige Stelle der logische Schritt“, bestätigt Sascha Staude, Projektverantwortlicher aus dem Qualitätsmanagement. „Das hervorragende Ergebnis konnte nur erreicht werden, da alle Kollegen aus verschiedensten Bereichen gemeinsam an einem Strang gezogen haben.“ Überreicht wurde das Zertifikat durch Dietmar Winner, Geschäftsführer der TAW Cert, Zertifizierungsgesellschaft mbH für QM-Systeme und Personal.

Alle Sigel-Bereiche geprüft

Die Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2015 belegt nachvollziehbare und kundenorientierte Ablaufprozesse, höchste Zuverlässigkeit bei der Produktqualität und Termintreue sowie ein ständiges Streben nach Verbesserung. Alle Bereiche der Sigel GmbH wurden geprüft: von den Vertrieben Printworks und Businessproducts über die Produktentwicklungs- und Innovationsabteilung bis zum Kundenservice. Die Zertifizierung unterstützt weiter die strategische Ausrichtung der Geschäftsprozessoptimierung. Damit stellt sich Sigel laufend den aktuellen Marktanforderungen und steigert auf diese Weise die Wettbewerbsfähigkeit in globalen Märkten.

56 ehemalige Mitarbeiter kommen an den Firmensitz

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die Basis für solche Erfolge sind engagierte Mitarbeiter. Auch im Ruhestand bleiben die früheren Sigel-Beschäftigten mit ihrem Sigel in Verbindung. So lädt das Unternehmen regelmäßig zum Ehemaligentreffen ins Unternehmen ein. Dieses Jahr sind 56 frühere Mitarbeiter der Einladung zum Firmensitz nach Mertingen gefolgt. Einige ehemalige Mitarbeiter haben viele Jahre und Jahrzehnte bei Sigel gearbeitet und fühlen sich dem Unternehmen nach wie vor verbunden. „Wir freuen uns über die zahlreichen Anmeldungen zum Ehemaligentreffen und dass unsere pensionierten Mitarbeiter gerne zu uns kommen. Das zeigt letztendlich eine hohe Loyalität zum Unternehmen“, bestätigt Geschäftsführer Dr. Joachim Roth.

„Wir schätzen unsere langjährigen Mitarbeiter“

Besondere Gäste in diesem Jahr waren Arnold Sigel, einer der Firmengründer, und Hans Breithaupt, ehemaliger langjähriger Geschäftsführer. Die Teilnehmer nutzten die Gelegenheit, um ihren früheren Abteilung einen Besuch abzustatten und andere ehemalige Kollegen wiederzusehen. Daniel Petrasch, kaufmännischer Leiter (Finanzen, Personal, Einkauf) betont: „Der gute Kontakt zu unseren Ehemaligen ist uns sehr wichtig. Wir schätzen unsere langjährigen Mitarbeiter, natürlich auch über die Pensionierung hinaus.“

Auf dem diesjährigen Ehemaligentreffen von Sigel. Foto: Sigel GmbH

Auf dem diesjährigen Ehemaligentreffen von Sigel. Foto: Sigel GmbH

 

Artikel zum gleichen Thema