/ 
B4B Nachrichten  / 
Donau-Ries  / 
Sauganlagen von Heavydrive aus Tapfheim in Basel im Einsatz
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Montage

Sauganlagen von Heavydrive aus Tapfheim in Basel im Einsatz

 Heavydrive_Einsatz_Jakobshalle
Die Rahmenbedingungen für den Austausch der defekten Scheibe in Basel waren schwierig. Dennoch zeigte sich Heavydrive mit dem Endergebnis sehr zufrieden. Foto: Heavydrive GmbH
Michael Ermark B4B Wirtschaftsleben Schwaben vmm Wirtschaftsverlag
Von Michael Ermark

Das Tapfheimer Unternehmen stand kürzlich vor einer großen Herausforderung: Die Scheibe in der St. Jakobshalle in Basel austauschen.

Innerhalb von einem halben Tag tauschte die Tapfheimer Heavydrive GmbH an der St. Jakobshalle in Basel (Schweiz) eine 6,5 Meter hohe und 2,8 Meter breite Scheibe aus. Die Herausforderung dieses Projekts: Die Montage musste unter einem drei Meter tiefen Vorsprung erfolgen.

Zudem musste die 1,5 Tonnen schwere Scheibe auch noch in eine Pfosten-Riegel-Konstruktion eingehoben werden – und das auf einem zum Gebäude geneigten Untergrund. Erschwert wurde die Montage außerdem durch die frostigen Temperaturen und den starken Wind.  

Einsatz unter erschwerten Bedingungen

Für diesen anspruchsvollen Einsatz lieferte das Tapfheimer Unternehmen zwei Vakuum-Sauganlagen in die Schweiz. Eine Sauganlage wurde an einem Montagekran befestigt, sodass mit dem Überkopf-Manipulator die defekte Scheibe auch unter dem drei Meter tiefen Fassadenüberhang mittig angesaugt und ausgehoben werden konnte.

Montage per Fernbedienung

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die neue Scheibe wurde dann per Fernbedienung angesaugt und direkt in dem Transport-Holzgestell an die Öffnung heran geführt. Die Sauganlage hob danach die neue 3-fach Isolier-Glasscheibe von Thiele Glas unter den Vorsprung und setzte sie anschließend in die Pfosten-Riegel-Konstruktion ein.

Über die St. Jakobshalle

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die St. Jakobshalle in Basel wurde vom Architekten Giovanni Panozzo entworfen und 1976 eröffnet. Das Gebäude dient als Sport- und Veranstaltungshalle. 2015 bis 2018 wurde die St. Jakobshalle saniert und modernisiert. Gerade die herausragenden Vordächer prägen das Erscheinungsbild dieses Bauwerks.

Über Heavydrive

Die Geschichte der Firma Heavydrive GmbH beginnt 2005 mit einer Idee: Bestehende Mini-Raupenkrane auf dem Transport- und Hebemarkt können zwar Lasten anheben und positionieren, aber nicht unter Last verfahren. So entwickelt Maschinenbauer Günter Übelacker ein leichtes, stabiles Transport-Gerät. Im Jahre 2006 gründet Günter Übelacker in Pfreimd in der Oberpfalz das Unternehmen Heavydrive mit zwei Mitarbeitern.

Im November 2006 zieht das Unternehmen nach Donauwörth um, dem heutigen Stammsitz. Mit steigenden Umsatzzahlen erweitert die Firma sein Team auf sechs Mitarbeiter. Bis 2015 plant das Unternehmen die Erweiterung der Mitarbeiterzahl auf 16 Angestellte sowie die Vergrößerung des schweren Fuhrparks durch 26-Tonnen-3-Achs-Lastwagen. Eine Filiale in Zentraldeutschland ist mittelfristig in Planung.

Artikel zum gleichen Thema