Nacht zum Donnerstag

Großeinsatz: Brand in Recyclingbetrieb in Möttingen

Symbolbild Feuerwehr. Foto: E. Kopp  / pixelio.de
In den frühen Morgenstunden kam es am Donnerstag im Donau-Ries zu einem Großeinsatz der Feuerwehr. Grund ist ein Brand bei einer Müllrecyclingfirma in Möttingen.

 In einer Recycling-Anlage in Möttingen im Landkreis Donau-Ries ist Kunststoff in Brand geraten. Die Polizei forderte am Donnerstagmorgen die Anwohner im Bereich des Egerwegs, im Mitteldorf und Baadfelduf, die Fenster geschlossen zu halten. 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Das Feuer brach in der Nacht zum Donnerstag aus. Die Einsatzkräfte haben den Brand nach einigen Stunden weitesgehend gelöscht. Der Einsatz dauerte wegen aufflammenden Glutnestern aber noch bis zum Vormittag an. Die Feuerwehr war mit rund 160 Einsatzkräften vor Ort. Wie es zu der Brandursache kam, ist noch unklar.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Nacht zum Donnerstag

Großeinsatz: Brand in Recyclingbetrieb in Möttingen

Symbolbild Feuerwehr. Foto: E. Kopp  / pixelio.de
In den frühen Morgenstunden kam es am Donnerstag im Donau-Ries zu einem Großeinsatz der Feuerwehr. Grund ist ein Brand bei einer Müllrecyclingfirma in Möttingen.

 In einer Recycling-Anlage in Möttingen im Landkreis Donau-Ries ist Kunststoff in Brand geraten. Die Polizei forderte am Donnerstagmorgen die Anwohner im Bereich des Egerwegs, im Mitteldorf und Baadfelduf, die Fenster geschlossen zu halten. 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Das Feuer brach in der Nacht zum Donnerstag aus. Die Einsatzkräfte haben den Brand nach einigen Stunden weitesgehend gelöscht. Der Einsatz dauerte wegen aufflammenden Glutnestern aber noch bis zum Vormittag an. Die Feuerwehr war mit rund 160 Einsatzkräften vor Ort. Wie es zu der Brandursache kam, ist noch unklar.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben