IHK Schwaben

Die IHK-Regionalversammlung Donau-Ries hat ein neues Mitglied

Die Regionalversammlung der IHK in Donau Ries hat ein neues Gesicht. Das ist das neue Mitglied der Wahlgruppe Produktion.

Bernd Motzer, Geschäftsführer der Firma TIGRA in Oberndorf, ist neues Mitglied für die Wahlgruppe Produktion in der IHK-Regionalversammlung Donau-Ries. TIGRA ist Hersteller von Schneideeinsätzen, überwiegend aus Hartmetall und beschäftigt 220 Mitarbeiter. Es gibt, laut eigener Aussage, kaum einen Automobil- oder Flugzeugbauer, der nicht mit TIGRA-Werkzeugen arbeitet. Das Unternehmen hat Töchter in den USA, Brasilien und China. Bernd Motzer rückt für den ehemaligen Geschäftsführer der Oettinger Brauerei Bernhard Wenninger nach.

Fachkräftesicherung

Das Thema Fachkräftesicherung liegt Motzer ganz besonders am Herzen. Die Firma TIGRA bildet selbst in Ihrer Elektrowerkstatt jedes Jahr Elektriker beziehungsweise Elektroniker aus. Auch die internationale Ausrichtung ist für ihn aufgrund des weltweit tätigen Unternehmens ein wichtiger Aspekt.  

Über TIGRA

Als einer der ersten Hartmetallhersteller entwickelte TIGRA für verschiedene Anwendungen spezielle Hartmetallsorten zur Verbesserung von Standzeit, Bearbeitungsgeschwindigkeit und Oberflächengüte in der Holzbearbeitung.

Durch die eigene Personalentwicklung, die Förderung neuer Ausbildungsplätze, die Zusammenarbeit mit Wirtschaftsinstituten und Universitäten sowie der Einbezug von Diplomanden in den Konstruktionsablauft will das Unternehmen nachhaltig zur Stärkung der Region betragen. Zuletzt prämierte die IHK Schwaben die TIGRA GmbH mit einer Urkunde zum „Ausbildungsbetrieb 2019“.

Über die IHK Schwaben

Die IHK Schwaben vertritt im Regierungsbezirk Schwaben 140.000 Mitgliedsunternehmen aus den Bereichen Industrie, Handel und Dienstleistungen. Sie ist seit 1843 das Selbstverwaltungsorgan der bayerisch-schwäbischen Wirtschaft. Als Körperschaft des öffentlichen Rechts berät sie Unternehmen, bündelt und vertritt deren Interessen und bildet Menschen in der Region aus und weiter. Sitz der IHK Schwaben ist Augsburg. Darüber hinaus gibt es acht Regionalbüros in Donauwörth, Günzburg, Kaufbeuren, Kempten, Lauingen, Lindau, Memmingen und Neu-Ulm. Ihr gewählter Präsident ist Dr. Andreas Kopton. Als Hauptgeschäftsführer fungiert Dr. Marc Lucassen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
IHK Schwaben

Die IHK-Regionalversammlung Donau-Ries hat ein neues Mitglied

Die Regionalversammlung der IHK in Donau Ries hat ein neues Gesicht. Das ist das neue Mitglied der Wahlgruppe Produktion.

Bernd Motzer, Geschäftsführer der Firma TIGRA in Oberndorf, ist neues Mitglied für die Wahlgruppe Produktion in der IHK-Regionalversammlung Donau-Ries. TIGRA ist Hersteller von Schneideeinsätzen, überwiegend aus Hartmetall und beschäftigt 220 Mitarbeiter. Es gibt, laut eigener Aussage, kaum einen Automobil- oder Flugzeugbauer, der nicht mit TIGRA-Werkzeugen arbeitet. Das Unternehmen hat Töchter in den USA, Brasilien und China. Bernd Motzer rückt für den ehemaligen Geschäftsführer der Oettinger Brauerei Bernhard Wenninger nach.

Fachkräftesicherung

Das Thema Fachkräftesicherung liegt Motzer ganz besonders am Herzen. Die Firma TIGRA bildet selbst in Ihrer Elektrowerkstatt jedes Jahr Elektriker beziehungsweise Elektroniker aus. Auch die internationale Ausrichtung ist für ihn aufgrund des weltweit tätigen Unternehmens ein wichtiger Aspekt.  

Über TIGRA

Als einer der ersten Hartmetallhersteller entwickelte TIGRA für verschiedene Anwendungen spezielle Hartmetallsorten zur Verbesserung von Standzeit, Bearbeitungsgeschwindigkeit und Oberflächengüte in der Holzbearbeitung.

Durch die eigene Personalentwicklung, die Förderung neuer Ausbildungsplätze, die Zusammenarbeit mit Wirtschaftsinstituten und Universitäten sowie der Einbezug von Diplomanden in den Konstruktionsablauft will das Unternehmen nachhaltig zur Stärkung der Region betragen. Zuletzt prämierte die IHK Schwaben die TIGRA GmbH mit einer Urkunde zum „Ausbildungsbetrieb 2019“.

Über die IHK Schwaben

Die IHK Schwaben vertritt im Regierungsbezirk Schwaben 140.000 Mitgliedsunternehmen aus den Bereichen Industrie, Handel und Dienstleistungen. Sie ist seit 1843 das Selbstverwaltungsorgan der bayerisch-schwäbischen Wirtschaft. Als Körperschaft des öffentlichen Rechts berät sie Unternehmen, bündelt und vertritt deren Interessen und bildet Menschen in der Region aus und weiter. Sitz der IHK Schwaben ist Augsburg. Darüber hinaus gibt es acht Regionalbüros in Donauwörth, Günzburg, Kaufbeuren, Kempten, Lauingen, Lindau, Memmingen und Neu-Ulm. Ihr gewählter Präsident ist Dr. Andreas Kopton. Als Hauptgeschäftsführer fungiert Dr. Marc Lucassen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben