Feier in Rain am Lech

Dehner verabschiedet 37 Auszubildende ins Berufsleben

Abschluss der Dehner-Auszubildenden 2017. Foto: Nadine Weidner
Vor wenigen Tagen wurden in der Dehner-Zentrale in Rain am Lech 37 Auszubildende des Ausbildungs-Jahrgangs 2017 ins Berufsleben verabschiedet. Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung wurden die Fachkräfte geehrt.

In Anwesenheit von Chief Sales Officer Bernhard Hönig und Chief Financial Officer Dr. Hansjörg Flassak, Peter Kreil, Bereichsleiter Personal, sowie Swaantje Creusen, Leiterin der Nachwuchs- & Personalentwicklung, wurden die jungen Menschen in den Beruf verabschiedet. Als Dankeschön erhielten die Berufseinsteiger einen hochwertigen Kugelschreiber sowie ein Blumengeschenk.

Jüngere Auszubildende organisieren Rahmenprogramm

Die 37 ehemaligen Auszubildenden sind jetzt frischgebackene Kaufleute im Einzelhandel, Handelsfachwirte, Kaufleute für Büromanagement, Verkäufer, Fachkräfte für Lagerlogistik, Floristen sowie Maschinen- und Anlagenführer. Abgerundet wurde der Tag mit einem gemeinschaftlichen Mittagessen. Die Organisation übernahmen die Auszubildenden des zweiten Lehrjahres. Das Bewerbungsverfahren für das Ausbildungsjahr 2018/2019 beginnt bereits im August 2017.

Dehner unterstützt Persönlichkeits-Entwicklung der Auszubildenden

Jedes Jahr bildet Dehner über 100 junge Menschen in zehn Berufen und vier dualen Studiengängen aus. Die Nachwuchskräfte sind in den aktuell 125 Märkten in Deutschland sowie Österreich und der Unternehmenszentrale in Rain am Lech beschäftigt. Dabei wird der Dehner-Nachwuchs von Fachausbildern sowie Azubi-Paten in den unterschiedlichen Sparten betreut. Neben der fachlichen Qualifikation legt das Familienunternehmen besonderen Wert auf die Persönlichkeits-Entwicklung der Auszubildenden. Deshalb bietet das Unternehmen vielfältige Projekte an, um die sozialen Kompetenzen zu fördern.

Arbeitsplätze bleiben trotz neuer Ausrichtung erhalten

Erst vor kurzem gab Dehner außerdem bekannt, dass trotz der derzeitigen Umstrukturierungen im Unternehmen alle Arbeitsplätze erhalten bleiben sollen. Es soll daher keine betriebsbedingten Kündigungen bis 2020 geben. „Wir stehen zu unserem Wort und zu unseren Mitarbeitern: Alle Mitarbeiter werden ihre Tätigkeit auch in der neuen Unternehmensstruktur unverändert in den bisherigen Geschäftsbereichen fortsetzen“, erklärt Peter Kreil, Bereichsleiter Personal, Dehner Holding GmbH & Co. KG. Die Dehner Holding GmbH & Co. KG beschloss dies gemeinsam mit ihren Gesellschaften und dem Gesamtbetriebsrat. Im Rahmen der Umstrukturierung werden die Geschäftsbereiche Gartencenter, Agrar, Degro und Logistik künftig unter dem Dach der Dehner Holding GmbH & Co. KG zusammengeschlossen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Feier in Rain am Lech

Dehner verabschiedet 37 Auszubildende ins Berufsleben

Abschluss der Dehner-Auszubildenden 2017. Foto: Nadine Weidner
Vor wenigen Tagen wurden in der Dehner-Zentrale in Rain am Lech 37 Auszubildende des Ausbildungs-Jahrgangs 2017 ins Berufsleben verabschiedet. Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung wurden die Fachkräfte geehrt.

In Anwesenheit von Chief Sales Officer Bernhard Hönig und Chief Financial Officer Dr. Hansjörg Flassak, Peter Kreil, Bereichsleiter Personal, sowie Swaantje Creusen, Leiterin der Nachwuchs- & Personalentwicklung, wurden die jungen Menschen in den Beruf verabschiedet. Als Dankeschön erhielten die Berufseinsteiger einen hochwertigen Kugelschreiber sowie ein Blumengeschenk.

Jüngere Auszubildende organisieren Rahmenprogramm

Die 37 ehemaligen Auszubildenden sind jetzt frischgebackene Kaufleute im Einzelhandel, Handelsfachwirte, Kaufleute für Büromanagement, Verkäufer, Fachkräfte für Lagerlogistik, Floristen sowie Maschinen- und Anlagenführer. Abgerundet wurde der Tag mit einem gemeinschaftlichen Mittagessen. Die Organisation übernahmen die Auszubildenden des zweiten Lehrjahres. Das Bewerbungsverfahren für das Ausbildungsjahr 2018/2019 beginnt bereits im August 2017.

Dehner unterstützt Persönlichkeits-Entwicklung der Auszubildenden

Jedes Jahr bildet Dehner über 100 junge Menschen in zehn Berufen und vier dualen Studiengängen aus. Die Nachwuchskräfte sind in den aktuell 125 Märkten in Deutschland sowie Österreich und der Unternehmenszentrale in Rain am Lech beschäftigt. Dabei wird der Dehner-Nachwuchs von Fachausbildern sowie Azubi-Paten in den unterschiedlichen Sparten betreut. Neben der fachlichen Qualifikation legt das Familienunternehmen besonderen Wert auf die Persönlichkeits-Entwicklung der Auszubildenden. Deshalb bietet das Unternehmen vielfältige Projekte an, um die sozialen Kompetenzen zu fördern.

Arbeitsplätze bleiben trotz neuer Ausrichtung erhalten

Erst vor kurzem gab Dehner außerdem bekannt, dass trotz der derzeitigen Umstrukturierungen im Unternehmen alle Arbeitsplätze erhalten bleiben sollen. Es soll daher keine betriebsbedingten Kündigungen bis 2020 geben. „Wir stehen zu unserem Wort und zu unseren Mitarbeitern: Alle Mitarbeiter werden ihre Tätigkeit auch in der neuen Unternehmensstruktur unverändert in den bisherigen Geschäftsbereichen fortsetzen“, erklärt Peter Kreil, Bereichsleiter Personal, Dehner Holding GmbH & Co. KG. Die Dehner Holding GmbH & Co. KG beschloss dies gemeinsam mit ihren Gesellschaften und dem Gesamtbetriebsrat. Im Rahmen der Umstrukturierung werden die Geschäftsbereiche Gartencenter, Agrar, Degro und Logistik künftig unter dem Dach der Dehner Holding GmbH & Co. KG zusammengeschlossen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben