B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Donau-Ries  / 
Dehner schließt IHK Schulpartnerschaft mit Donauwörther Schule
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Dehner GmbH & Co. KG

Dehner schließt IHK Schulpartnerschaft mit Donauwörther Schule

Symbolbild. Foto: Dehner

Die Dehner GmbH & Co. KG ist jetzt offizieller Partnerbetrieb der Hans-Leipelt-Schule in Donauwörth. Die Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde mit der Fach- und Berufsoberschule hat kürzlich in der Dehner Unternehmenszentrale in Rain stattgefunden. 

Ziel der von der IHK vermittelten Schulpartnerschaft ist unter anderem, Schülern die Berufsorientierung zu erleichtern. Sie erhalten frühzeitig Informationen zu den Berufen, die der Partnerbetrieb anbietet. Gleichzeitig soll die Kooperation helfen, einem Fachkräftemangel entgegenzuwirken. So profitieren auch die Unternehmen davon.

Schüler und Lehrer erhalten Einblicke in die Dehner-Gruppe

Im Rahmen der Partnerschaft stellt sich Dehner an Berufsinformationstagen an der Schule vor. Im Gegenzug bietet das Unternehmen Exkursionen in die Firmenzentrale an. Darüber hinaus haben Schüler und auch Lehrkräfte die Möglichkeit, Betriebspraktika zu absolvieren. Sie erhalten so einen Einblick in die Aufgabenvielfalt bei Europas größter Garten-Center-Gruppe. Bei Dehner werden duale Ausbildungsplätze für in den Bereichen Büromanagement, Einzelhandel, Lagerlogistik, Maschinen- und Anlagen und Florist angeboten.

Dehner als wichtiger Arbeitgeber im Donau-Ries

„Dehner ist als führendes Handelsunternehmen ein sehr attraktiver Arbeitgeber in der Region“, sagt Oberstudiendirektor Karl Rieger, Schulleiter der Hans-Leipelt-Schule. „Von einem Partner, der in seinem Bereich derart vielfältig und gut aufgestellt ist, können unsere Lehrer und Schüler nur profitieren.“

Bereits über 125 Schulpartnerschaften geschlossen

Bei der Unterzeichnung des Kooperationsvertrags war auch Bettina Kräußlich anwesend. Sie ist die Regionalgeschäftsführerin der IHK Schwaben für den Wirtschaftsraum Nordschwaben. Die IHK Schwaben engagiert sich seit 2013 für eine frühzeitige Berufsorientierung über entsprechende Schulpartnerschaften. Bettina Kräußlich betonte: „Eine wichtige Zielgruppe in der Berufsorientierung sind für uns die Abiturienten. Deshalb freut es mich sehr, dass durch die Schulpartnerschaft zwischen Dehner und der FOS Donauwörth Fachabiturienten an attraktive Ausbildungsberufe herangeführt werden.“

Dehner fördert praxisnahe Ausbildung

Gemeinsam mit der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf in Freising setzt sich das Unternehmen mit Sitz in Rain auch für die praxisnahe Ausbildung von Akademikern ein. So schrieb Dehner einen Ideenwettbewerb zur Neugestaltung des Dehner Blumenparks aus. Dafür konnten Bachelor-Studenten der Landschaftsarchitektur sowie Landschaftsbau und -management ihre Konzepte einreichen. Die fünf besten Garten-Konzepte wurden ausgezeichnet.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema