Zwei neue Märkte

Dehner expandiert in Deutschland und Österreich

Schlüsselübergabe Michael Hofer (Marktleitung) und Frank Böing (Chief Sales Officer). Foto: Katharina Fröschl-Roßboth
Gleich zwei Neueröffnungen feierte die Garten-Center-Gruppe aus Rain am Lech im März. In Neunkirchen eröffnete Österreichs 13., in Chemnitz Sachsens achter Markt.

Nach neun Monaten Bauzeit eröffnete Dehner am Standort des ehemaligen Konrath Home und Garden Marktes das 13. Garten-Center in Österreich. Rund 3.900 Quadratmetern stehen hier zur Verfügung. „Mit dem Standort in Neunkirchen, der sich perfekt in unser Filialnetz im südlichen Niederösterreich einfügt, setzen wir unseren Expansionskurs in Österreich weiter fort“, so Bernhard Hönig, Chief Operating Officer Dehner.

Ladesäulen für Elektro-Fahrzeuge

Der Neubau in vierschiffiger Gewächshauskonstruktion liegt am östlichen Stadtrand von Neunkirchen wurde mit einer Gezeiten-Bewässerungsanlage, einer Regenwasserzisterne und kostenlosem WLAN ausgestattet. Durch seine Lage nahe einer Bundesstraße ist der Markt aus dem Umland gut zu erreichen. Auf dem rund 130 Plätze fassenden Parkplatz wurden zwei Ladesäulen für Elektro-PKW installiert. Marktleiter ist Michael Hofer.

Expansionskurs in den östlichen Bundesländern

Auch in Deutschland wächst Dehner weiter. Nach einer etwa fünfmonatigen Umbauphase eröffnete die Garten-Center-Gruppe im Neefepark Chemnitz einen Mark: Den achten in Sachsen. Rund 4.300 Quadratmetern fasst der Standort im ehemaligen Klee-Gartenmarkt im Süden der Stadt. Das neue Garten-Center sei mit seiner Anbindung an die A72 und B173 eine ideale Standortergänzung zum bestehenden Markt im Norden von Chemnitz. „Auch in diesem Jahr treiben wir unseren Expansionskurs in den östlichen Bundesländern konsequent voran. Chemnitz Neefepark ist ein attraktiver Einzelhandelsstandort in der Region“, so Bernhard Hönig, Chief Operating Officer Dehner.

Markt technisch aufgerüstet

Im August letzten Jahres hatte das bayerische Familienunternehmen aus Rain am Lech die leerstehenden Verkaufsflächen im Neefepark übernommen. Nach Renovierungen und Reparaturarbeiten an Sanitäranlagen und Heizung entspricht der eröffnete Gartenmarkt nun den Dehner-Standards. Technisch wurde ebenfalls aufgerüstet: Neben kostenlosem WLAN, vernetzt Dehner an diesem Standort stationären und Online-Handel. An digitalen Info- und Bestellterminals finden Kunden Informationen zum gesamten Sortiment am Standort und weitere Artikel zur Online-Bestellung. Über 30 Mitarbeiter um Marktleiter Rico Miski sind am Standort aktiv.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Zwei neue Märkte

Dehner expandiert in Deutschland und Österreich

Schlüsselübergabe Michael Hofer (Marktleitung) und Frank Böing (Chief Sales Officer). Foto: Katharina Fröschl-Roßboth
Gleich zwei Neueröffnungen feierte die Garten-Center-Gruppe aus Rain am Lech im März. In Neunkirchen eröffnete Österreichs 13., in Chemnitz Sachsens achter Markt.

Nach neun Monaten Bauzeit eröffnete Dehner am Standort des ehemaligen Konrath Home und Garden Marktes das 13. Garten-Center in Österreich. Rund 3.900 Quadratmetern stehen hier zur Verfügung. „Mit dem Standort in Neunkirchen, der sich perfekt in unser Filialnetz im südlichen Niederösterreich einfügt, setzen wir unseren Expansionskurs in Österreich weiter fort“, so Bernhard Hönig, Chief Operating Officer Dehner.

Ladesäulen für Elektro-Fahrzeuge

Der Neubau in vierschiffiger Gewächshauskonstruktion liegt am östlichen Stadtrand von Neunkirchen wurde mit einer Gezeiten-Bewässerungsanlage, einer Regenwasserzisterne und kostenlosem WLAN ausgestattet. Durch seine Lage nahe einer Bundesstraße ist der Markt aus dem Umland gut zu erreichen. Auf dem rund 130 Plätze fassenden Parkplatz wurden zwei Ladesäulen für Elektro-PKW installiert. Marktleiter ist Michael Hofer.

Expansionskurs in den östlichen Bundesländern

Auch in Deutschland wächst Dehner weiter. Nach einer etwa fünfmonatigen Umbauphase eröffnete die Garten-Center-Gruppe im Neefepark Chemnitz einen Mark: Den achten in Sachsen. Rund 4.300 Quadratmetern fasst der Standort im ehemaligen Klee-Gartenmarkt im Süden der Stadt. Das neue Garten-Center sei mit seiner Anbindung an die A72 und B173 eine ideale Standortergänzung zum bestehenden Markt im Norden von Chemnitz. „Auch in diesem Jahr treiben wir unseren Expansionskurs in den östlichen Bundesländern konsequent voran. Chemnitz Neefepark ist ein attraktiver Einzelhandelsstandort in der Region“, so Bernhard Hönig, Chief Operating Officer Dehner.

Markt technisch aufgerüstet

Im August letzten Jahres hatte das bayerische Familienunternehmen aus Rain am Lech die leerstehenden Verkaufsflächen im Neefepark übernommen. Nach Renovierungen und Reparaturarbeiten an Sanitäranlagen und Heizung entspricht der eröffnete Gartenmarkt nun den Dehner-Standards. Technisch wurde ebenfalls aufgerüstet: Neben kostenlosem WLAN, vernetzt Dehner an diesem Standort stationären und Online-Handel. An digitalen Info- und Bestellterminals finden Kunden Informationen zum gesamten Sortiment am Standort und weitere Artikel zur Online-Bestellung. Über 30 Mitarbeiter um Marktleiter Rico Miski sind am Standort aktiv.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben