Neue Produktionsstätte

Airbus Helicopters expandiert in Donauwörth

Airbus baut seine Produktionsstätte in Donauwörth aus. Denn das Unternehmen braucht Platz für ein neues Helikopter-Modell. Wann alles fertig sein soll.

In der Nähe des Donauwörther Bahnhofs wird gebaut. Denn das dort ansässige Unternehmen Airbus Helicopters hat sich zur Expansion entschieden. Denn in Donauwörth soll der Bau eines neuen Hubschrauber Modells erweitert werden. In den bestehenden Werkshallen ist hierfür aber zu wenig Platz.

Herstellung eines bestimmten Bauteils

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Gebaut wird in Donauwörth allerdings nicht der komplette Hubschrauber. Denn Airbus Helicopters setzt darauf, die einzelnen Bestandteile des neuen Hubschraubers an den verschiedenen Standorten zu bauen. Zusammengesetzt werden sie dann schließlich am Hauptstandort im französischen Marignane. In Donauwörth entstehen dabei die Zellen – sprich die Karosserie – für das neue Hubschraubermodell. Diese werden dabei ausschließlich aus Karbon hergestellt. Den Baustart kalkuliert das Unternehmen laut einem Sprecher noch auf August dieses Jahrs.

Verkehrsbehinderungen durch Bauarbeiten

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Durch die Bauarbeiten wird es in Donauwörth aber zu Verkehrsbehinderungen kommen. Auf einer Länge von rund 200 Metern muss die Industriestraße zwischen der Bahnunterführung und dem Parkplatz P8 eingeengt werden. Deshalb wird die Strecke für gut eineinhalb Jahre – so die Bauplan eingehalten werden kann – zur Einbahnstraße. Airbus Helicopters kalkuliert, dass die Baustelle zur Errichtung der neuen Produktionsstrecke voraussichtlich schon im kommenden Jahr abgeschlossen werden sein soll.

Entwicklung eines weiteren neuen Modells

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Unterdessen wurde im Frühsommer bekannt, dass in Donauwörth noch an einem weiteren speziellen Projekt gearbeitet wird. Hier wird nämlich an dem Hochgeschwindigkeits-Helikopter „Racer“ gearbeitet. Dieser benötigt durch das gesamte Einzugsgebiet von B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN nicht einmal eine halbe Stunde. Im kommenden Jahr plant Airbus Helicopters bereits den ersten Testflug des Racers.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Neue Produktionsstätte

Airbus Helicopters expandiert in Donauwörth

Airbus baut seine Produktionsstätte in Donauwörth aus. Denn das Unternehmen braucht Platz für ein neues Helikopter-Modell. Wann alles fertig sein soll.

In der Nähe des Donauwörther Bahnhofs wird gebaut. Denn das dort ansässige Unternehmen Airbus Helicopters hat sich zur Expansion entschieden. Denn in Donauwörth soll der Bau eines neuen Hubschrauber Modells erweitert werden. In den bestehenden Werkshallen ist hierfür aber zu wenig Platz.

Herstellung eines bestimmten Bauteils

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Gebaut wird in Donauwörth allerdings nicht der komplette Hubschrauber. Denn Airbus Helicopters setzt darauf, die einzelnen Bestandteile des neuen Hubschraubers an den verschiedenen Standorten zu bauen. Zusammengesetzt werden sie dann schließlich am Hauptstandort im französischen Marignane. In Donauwörth entstehen dabei die Zellen – sprich die Karosserie – für das neue Hubschraubermodell. Diese werden dabei ausschließlich aus Karbon hergestellt. Den Baustart kalkuliert das Unternehmen laut einem Sprecher noch auf August dieses Jahrs.

Verkehrsbehinderungen durch Bauarbeiten

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Durch die Bauarbeiten wird es in Donauwörth aber zu Verkehrsbehinderungen kommen. Auf einer Länge von rund 200 Metern muss die Industriestraße zwischen der Bahnunterführung und dem Parkplatz P8 eingeengt werden. Deshalb wird die Strecke für gut eineinhalb Jahre – so die Bauplan eingehalten werden kann – zur Einbahnstraße. Airbus Helicopters kalkuliert, dass die Baustelle zur Errichtung der neuen Produktionsstrecke voraussichtlich schon im kommenden Jahr abgeschlossen werden sein soll.

Entwicklung eines weiteren neuen Modells

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Unterdessen wurde im Frühsommer bekannt, dass in Donauwörth noch an einem weiteren speziellen Projekt gearbeitet wird. Hier wird nämlich an dem Hochgeschwindigkeits-Helikopter „Racer“ gearbeitet. Dieser benötigt durch das gesamte Einzugsgebiet von B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN nicht einmal eine halbe Stunde. Im kommenden Jahr plant Airbus Helicopters bereits den ersten Testflug des Racers.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben