Großprojekt

IHK baut Haus der Wirtschaft in Dillingen für 6,1 Millionen Euro

Das Bildungszentrum der IHK-Akademie und auch die Regionalgeschäftsstelle der nordschwäbischen Wirtschaft kommen künftig in einem Neubau in Dillingen unter.

Standort ist ein 1100 Quadratmeter großes Gelände beim Bahnhof. Dort plant die Stadt Dillingen auch ein Parkhaus mit rund 400 Stellplätzen. Die Donau-Stadtwerke erneuern als vorbereitende Maßnahme derzeit den Kanal von der Bahnhofsstraße bis zur Großen Unterführung. Noch dieses Jahr findet der Spatenstich zum Haus der Wirtschaft statt.

Baubeginn im ersten Quartal 2019

„Eine symbolische Grundsteinlegung wird am 5. November 2018 im Rahmen des nordschwäbischen Herbstempfangs stattfinden. Dort werden die Planungen auch öffentlich vorgestellt. Der eigentliche Baubeginn wird –abhängig von den Witterungsverhältnissen– vermutlich erst im ersten Quartal 2019 stattfinden“, äußert sich  IHK-Regionalgeschäftsführerin Bettina Kräußlich auf Anfrage unserer Redaktion.

Ab dem 20. August ist die Große Unterführung gesperrt. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Planungen laufen auf Hochtouren

Der alte Schuppen auf dem früheren Bahngelände wurde inzwischen abgerissen. Derzeit laufen die Bodenuntersuchungen. „Die Ergebnisse haben entscheidende Auswirkungen auf die Gründung des Gebäudes und auf die Heiz- und Kühlkonzepte haben wird, wie Kräußlich betont. „Bis zur nächsten Sitzung unseres Bauausschusses im Oktober 2018 werden die wichtigsten Themen entscheidungsreif vorbereitet“, so Kräußlich weiter. Sobald die Planung steht, stellt die Kammer den Förderantrag für das Sechs-Millionen-Projekt bei der Regierung von Schwaben. „Wir gehen davon aus, dass die Baukosten für die Bildungsflächen im Haus der Wirtschaft zu 40 Prozent förderfähig sind. Die genaue Summe hängt von der finalen Kalkulation ab. Fördermittelgeber ist der Freistaat Bayern“, erläutert Kräußlich.

Dreigeschossiger Bau

In Planung ist ein dreigeschossiger, quadratischer Bau im Stil einer modernen Gewerbeimmobilie. Im Erdgeschoss und ersten Obergeschoss wird ein gewerblich-technisches sowie kaufmännisches Bildungszentrum durch die IHK Akademie Schwaben betrieben. Im zweiten Obergeschoss wird die IHK Schwaben ihre Regionalgeschäftsstelle ansiedeln sowie Netzwerkflächen anbieten. „Unser regionalpolitisches Ziel ist es, ein Bildungszentrum in Verbindung mit einer starken IHK-Regionalgeschäftsstelle in Nordschwaben zu etablieren“ sagt Walter Berchtenbreiter, IHK-Vizepräsident für die Region Dillingen.

Eröffnung für Mitte 2020 angesetzt

„Die nordschwäbische Unternehmerschaft hat sich gemeinsam auf einen Standort im Landkreis Dillingen verständigt, weil es im Donau-Ries mit dem TCW bereits ein hochwertiges Weiterbildungsangebot gibt. Zudem ist ein Standort im Landkreis Dillingen für Unternehmen aus dem Raum Günzburg/Burgau schneller erreichbar, die somit ebenfalls von dem neuen Angebot profitieren“, erklärt Kräußlich. Auf Basis der gemeinsamen Anforderungen der IHK Schwaben und der IHK Akademie Schwaben wurden mehrere Standorte im Landkreis Dillingen bewertet. Die Wahl fiel letztendlich auf das Areal in der Nähe des Dillinger Bahnhofs. Die Eröffnung ist für Mitte 2020 geplant.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Großprojekt

IHK baut Haus der Wirtschaft in Dillingen für 6,1 Millionen Euro

Das Bildungszentrum der IHK-Akademie und auch die Regionalgeschäftsstelle der nordschwäbischen Wirtschaft kommen künftig in einem Neubau in Dillingen unter.

Standort ist ein 1100 Quadratmeter großes Gelände beim Bahnhof. Dort plant die Stadt Dillingen auch ein Parkhaus mit rund 400 Stellplätzen. Die Donau-Stadtwerke erneuern als vorbereitende Maßnahme derzeit den Kanal von der Bahnhofsstraße bis zur Großen Unterführung. Noch dieses Jahr findet der Spatenstich zum Haus der Wirtschaft statt.

Baubeginn im ersten Quartal 2019

„Eine symbolische Grundsteinlegung wird am 5. November 2018 im Rahmen des nordschwäbischen Herbstempfangs stattfinden. Dort werden die Planungen auch öffentlich vorgestellt. Der eigentliche Baubeginn wird –abhängig von den Witterungsverhältnissen– vermutlich erst im ersten Quartal 2019 stattfinden“, äußert sich  IHK-Regionalgeschäftsführerin Bettina Kräußlich auf Anfrage unserer Redaktion.

Ab dem 20. August ist die Große Unterführung gesperrt. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Planungen laufen auf Hochtouren

Der alte Schuppen auf dem früheren Bahngelände wurde inzwischen abgerissen. Derzeit laufen die Bodenuntersuchungen. „Die Ergebnisse haben entscheidende Auswirkungen auf die Gründung des Gebäudes und auf die Heiz- und Kühlkonzepte haben wird, wie Kräußlich betont. „Bis zur nächsten Sitzung unseres Bauausschusses im Oktober 2018 werden die wichtigsten Themen entscheidungsreif vorbereitet“, so Kräußlich weiter. Sobald die Planung steht, stellt die Kammer den Förderantrag für das Sechs-Millionen-Projekt bei der Regierung von Schwaben. „Wir gehen davon aus, dass die Baukosten für die Bildungsflächen im Haus der Wirtschaft zu 40 Prozent förderfähig sind. Die genaue Summe hängt von der finalen Kalkulation ab. Fördermittelgeber ist der Freistaat Bayern“, erläutert Kräußlich.

Dreigeschossiger Bau

In Planung ist ein dreigeschossiger, quadratischer Bau im Stil einer modernen Gewerbeimmobilie. Im Erdgeschoss und ersten Obergeschoss wird ein gewerblich-technisches sowie kaufmännisches Bildungszentrum durch die IHK Akademie Schwaben betrieben. Im zweiten Obergeschoss wird die IHK Schwaben ihre Regionalgeschäftsstelle ansiedeln sowie Netzwerkflächen anbieten. „Unser regionalpolitisches Ziel ist es, ein Bildungszentrum in Verbindung mit einer starken IHK-Regionalgeschäftsstelle in Nordschwaben zu etablieren“ sagt Walter Berchtenbreiter, IHK-Vizepräsident für die Region Dillingen.

Eröffnung für Mitte 2020 angesetzt

„Die nordschwäbische Unternehmerschaft hat sich gemeinsam auf einen Standort im Landkreis Dillingen verständigt, weil es im Donau-Ries mit dem TCW bereits ein hochwertiges Weiterbildungsangebot gibt. Zudem ist ein Standort im Landkreis Dillingen für Unternehmen aus dem Raum Günzburg/Burgau schneller erreichbar, die somit ebenfalls von dem neuen Angebot profitieren“, erklärt Kräußlich. Auf Basis der gemeinsamen Anforderungen der IHK Schwaben und der IHK Akademie Schwaben wurden mehrere Standorte im Landkreis Dillingen bewertet. Die Wahl fiel letztendlich auf das Areal in der Nähe des Dillinger Bahnhofs. Die Eröffnung ist für Mitte 2020 geplant.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben