Kanal-Erneuerung

Donau-Stadtwerke: Große Unterführung in Dillingen gesperrt

Ab dem 20. August ist die Große Unterführung gesperrt. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Die Donau-Stadtwerke erneuern den Kanal von der Bahnhofsstraße bis zur Großen Unterführung in Dillingen. Das ist der Start für zwei Millionenprojekte.

Ab Montag, den 20. August, startet das Großprojekt der Donau-Stadtwerke Dillingen-Lauingen. Die Stadtwerke bauen einen neuen Kanal in der Verlängerung der Bahnhofstraße in Richtung Altheimer Straße in Dillingen. Im Zuge dessen muss die Große Unterführung in der Altheimer Straße gesperrt werden, wie Stadtwerke-Chef Wolfgang Behringer mitteilt. Insgesamt investieren die Stadtwerke 450.000 Euro.

Bauarbeiten gehen weiter

„Der alte Kanal ist marode, er muss dringend erneuert werden“, erklärt Behringer. Vor einigen Jahren ist der alte Abwasserkanal nach dem Abriss der früheren Druckerei Manz in der Bahnhofstraße bereits erneuert worden.  Aber nur vom Bahnhof bis zum ehemaligen Alleekauf. Nun gehen die Bauarbeiten am Kanal weiter. Zudem wird die Wasserleitung in diesem Bereich erneuert.

Nun gehen die Kanal-Bauarbeiten weiter. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Einschränkungen für Autofahrer

Das führt in den kommenden Wochen zu Einschränkungen für Autofahrer. Die „Große Unterführung“ sowie die Zufahrt zur Bahnhofstraße von Osten sind vom 20. August bis zum 14. September wegen den Bauarbeiten gesperrt. Eine Umleitung ist eingerichtet. Der Geh- und Radweg auf der Ostseite der Unterführung ist nicht betroffen und weiterhin benutzbar. Bis Mitte November soll die Kanal-Erneuerung abgeschlossen sein.

Auftakt für Haus der Wirtschaft und Parkhaus

Das Projekt ist der Auftakt für das Haus der Wirtschaft Nordschwaben der Industrie-und Handelskammer. In einem dreigeschossigen Gebäude sollen dort einmal die IHK Akademie Schwaben, die IHK-Regionalgeschäftsstelle Nordschwaben, ein IHK-Netzwerkcenter für kleine und mittelständische Unternehmen und auch externe Nutzer mit Wirtschaftsbezug Räume beziehen können. Der Spatenstich ist für Anfang 2019 geplant. Ebenfalls auf dem Bahnhofsareal will die Stadt Dillingen ein Parkhaus für 400 Fahrzeuge bauen lassen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Kanal-Erneuerung

Donau-Stadtwerke: Große Unterführung in Dillingen gesperrt

Ab dem 20. August ist die Große Unterführung gesperrt. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Die Donau-Stadtwerke erneuern den Kanal von der Bahnhofsstraße bis zur Großen Unterführung in Dillingen. Das ist der Start für zwei Millionenprojekte.

Ab Montag, den 20. August, startet das Großprojekt der Donau-Stadtwerke Dillingen-Lauingen. Die Stadtwerke bauen einen neuen Kanal in der Verlängerung der Bahnhofstraße in Richtung Altheimer Straße in Dillingen. Im Zuge dessen muss die Große Unterführung in der Altheimer Straße gesperrt werden, wie Stadtwerke-Chef Wolfgang Behringer mitteilt. Insgesamt investieren die Stadtwerke 450.000 Euro.

Bauarbeiten gehen weiter

„Der alte Kanal ist marode, er muss dringend erneuert werden“, erklärt Behringer. Vor einigen Jahren ist der alte Abwasserkanal nach dem Abriss der früheren Druckerei Manz in der Bahnhofstraße bereits erneuert worden.  Aber nur vom Bahnhof bis zum ehemaligen Alleekauf. Nun gehen die Bauarbeiten am Kanal weiter. Zudem wird die Wasserleitung in diesem Bereich erneuert.

Nun gehen die Kanal-Bauarbeiten weiter. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Einschränkungen für Autofahrer

Das führt in den kommenden Wochen zu Einschränkungen für Autofahrer. Die „Große Unterführung“ sowie die Zufahrt zur Bahnhofstraße von Osten sind vom 20. August bis zum 14. September wegen den Bauarbeiten gesperrt. Eine Umleitung ist eingerichtet. Der Geh- und Radweg auf der Ostseite der Unterführung ist nicht betroffen und weiterhin benutzbar. Bis Mitte November soll die Kanal-Erneuerung abgeschlossen sein.

Auftakt für Haus der Wirtschaft und Parkhaus

Das Projekt ist der Auftakt für das Haus der Wirtschaft Nordschwaben der Industrie-und Handelskammer. In einem dreigeschossigen Gebäude sollen dort einmal die IHK Akademie Schwaben, die IHK-Regionalgeschäftsstelle Nordschwaben, ein IHK-Netzwerkcenter für kleine und mittelständische Unternehmen und auch externe Nutzer mit Wirtschaftsbezug Räume beziehen können. Der Spatenstich ist für Anfang 2019 geplant. Ebenfalls auf dem Bahnhofsareal will die Stadt Dillingen ein Parkhaus für 400 Fahrzeuge bauen lassen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben