B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Dillingen  / 
Betrugs-Serie: Kripo Dillingen unterstützt Festnahme
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Manipulierte Bankautomaten

Betrugs-Serie: Kripo Dillingen unterstützt Festnahme

Symbolbild. Foto: iStock / sanjagrujic

In den bayerisch-schwäbischen Landkreisen Dillingen, Donauwörth und Ulm wurden jüngst vermehrt Bankautomaten manipuliert. Zahlreichen Opfern wurde auf diese Weise Geld entwendet. Nun konnte die Kripo Aalen in Zusammenarbeit mit der Kripo Dillingen die drei Tatverdächtigen festnehmen.

Dringend tatverdächtig sind drei Rumänen mit Wohnsitz in Baden-Württemberg beziehungsweise Osnabrück. Sie sollen im Bereich Nördlingen, Reimlingen, Möttingen, Bissingen und Donauwörth im Zeitraum vom 5. bis 10. Juni 2017 in insgesamt acht Fällen zugeschlagen haben. So haben sie bei verschiedenen Geldinstituten insgesamt rund 3.500 Euro erbeutet. In den angrenzenden Präsidien Ulm, Reutlingen und Aalen kam es vom 24. Mai bis 30. Juni 2017 zu weiteren Fällen. Zwischenzeitlich sind dort 26 Vorfälle mit noch höherem Beuteschaden bekannt.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Präsidiumsübergreifende Ermittlungen

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die beiden 25-Jährigen konnten anhand von Lichtbildern der Überwachungs-Kameras in den Banken zu allen 34 Fällen zugeordnet werden. Ein unbeteiligter Zeuge fotografierte außerdem mit seinem Handy das Täterfahrzeug. Anhand weiterer präsidiumsübergreifender Ermittlungen konnten die Täter schließlich identifiziert werden. Der 42-Jährige Rumäne agierte dabei offenbar als Fahrer. Neben dem benutzten Tatfahrzeug wurden auch die Wohnungen der Rumänen durchsucht. Hierbei konnten verschiedene Beweismittel sichergestellt werden.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Kripo Dillingen und Aalen nehmen Tatverdächte fest

Seitens der Staatsanwaltschaft Augsburg wurde zwischenzeitlich Haftbefehl gegen das Trio erwirkt. Am Nachmittag des 6. Juli wurden die Tatverdächtigen bei einer größer angelegten Polizeiaktion in Baden Württemberg durch die Kripo Aalen festgenommen. Vor Ort dabei waren auch Beamte der Kripo Dillingen, die eng mit den zuständigen Polizeikräften aus Baden-Württemberg zusammen arbeiteten.

Die drei Tatverdächtigen wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen dem Ermittlungsrichter in Augsburg vorgeführt. Dieser eröffnete tags darauf Haftbefehle wegen schweren Bandendiebstahls und setzte diese in Vollzug. Seitdem sitzen die zwei 25-Jährigen und der 42-Jährige in verschiedenen Justizvollzugsanstalten in Bayern ein.

Über Cash Trapping

Das so genannte Cash Trapping bezeichnet eine besondere Form des Diebstahls an Geldautomaten. Über den Geldausgabeschacht wird ein täuschend echter Verschluss geklebt. Dieser Verschluss ist innen mit einer Klebefolie versehen. Diese verhindert, dass das Geld ausgegeben oder wieder vom Automaten eingezogen wird. So funktioniert der Geldautomat zwar weiterhin einwandfrei, der Bankkunde bekommt sein abgehobenes Geld nicht, da der Geldauswurf nicht geöffnet wird. Stattdessen erscheint nach einer Weile der Hinweis auf eine Störung. Die meisten Kunden verlassen daraufhin die Bank. Im Anschluss daran entfernt der Dieb die Blende und kann das Geld entnehmen.

Artikel zum gleichen Thema