B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Weihnachtsgeschäft 2015, Folge 1: „Die Konzepte fruchten“
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Interview-Serie, Folge 1: Heinz Stinglwagner, City Initiative Augsburg (CIA)

Weihnachtsgeschäft 2015, Folge 1: „Die Konzepte fruchten“

Die Shopping-Night in Augsburg war ein voller Erfolg. Foto: CIA

Die Schaufenster sind festlich dekoriert, die Lichterketten strahlen und Glühweingeruch hängt in der Luft – die Augsburger Innenstadt empfängt ihre Besucher im gewohnten weihnachtlichen Glanz. Und auch der Einzelhandel kann sich nicht beklagen. Heinz Stingelwagner, Geschäftsführer der City Initiative Augsburg (CIA), verriet im Interview mit B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN, wie es mit dem Weihnachtsgeschäft läuft und was er sich zu Weihnachten am allermeisten wünscht.

B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN: Mit dem Christkindlesmarkt und der Shopping-Night ist das Weihnachts-Shopping nun endgültig eröffnet. Aber sind auch die Händler glücklich? Herr Stinglwagner, wie läuft es nach der ersten Woche?

Heinz Stinglwagner: Sowohl die Shopping-Night wie auch der Christkindlesmarkt haben beide einen sehr sehr guten Start hingelegt. Vor allem bei der Shopping-Night haben wir in diesem Jahr feststellen können, dass die Besucher sehr früh und auch sehr lange da waren. Und auch am Samstag war die Stadt wieder sehr voll. Die Tendenz ist also gut, auch wenn es, wie in den vergangenen Jahren, erst kurz vor dem 24. Dezember richtig anziehen wird.

B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN: Mit „Und jetzt kommst DU“ hat die Innenstadt eine komplette Neugestaltung erfahren. Lässt sich dies auch in den Besucherzahlen auf dem Christkindlesmarkt und in der Innenstadt festhalten?

Heinz Stinglwagner: Genau Zahlen gibt es dazu leider nicht, aber es zeigen sich doch positive Zuwächse, auch aus dem Umland. Am letzten Wochenende konnte ich vermehrt viele auswärtige Kennzeichen sehen, speziell auch aus dem Landsberger Raum. Das spricht klar für die neue Augsburger Innenstadt.

B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN: Die Shopping-Night und die Nacht der 1.000 Lichter zog vergangenen Freitag ja viele Menschen in die Innenstadt. Mit welchen weiteren Aktionen plant der Einzelhandel, diesen Besucherstrom aufrecht zu erhalten?

Heinz Stinglwagner: Aktionstage wie die Shopping-Night oder verkaufsoffene Sonntage werden auch im kommenden Jahr wieder veranstaltet werden. Dabei ist die Intention der CIA jedoch nicht, die Kassen speziell an diesen Tagen klingen zulassen. Für uns ist das schlichtweg eine Werbeveranstaltung. Natürlich werden hier auch Umsätze getätigt. Vorrangig soll es aber zeigen, dass die Innenstadt immer einen Besuch wert ist. In der Weihnachtszeit haben wir mit der Shopping-Night und dem augburg-city Gutschein zwei wichtige Anziehungsmagneten beigesteuert.

B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN: Zum Jahresende blickt man ja nicht nur zurück, sondern auch in die Zukunft. Was würden Sie 2016 gerne ändern oder besser machen in der Innenstadt?

Heinz Stinglwagner: Ändern müssen wir, denke ich, nichts. Die Konzepte fruchten. Am Ende des Tages ist es eh vom Finanziellen abhängig: Wer werben will, braucht Geld. Wir erwarten aber, dass wir auch im nächsten Jahr wieder ähnliche Summen von der Stadt erhalten und damit unsere Projekte finanzieren können.

B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN: Falls der Weihnachtsmann das hier liest: Womit könnte er Sie zu Weihnachten glücklich machen?

Heinz Stinglwagner: Ganz ehrlich? Wenn ich einfach ein paar sinnliche und friedliche Tage haben kann!

B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN: Vielen Dank für das freundliche Gespräch! 

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema