B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Wasserstoff-Tankstelle in Augsburg: Tyczka Hydrogen erhält Millionen-Förderung
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Infrastruktur

Wasserstoff-Tankstelle in Augsburg: Tyczka Hydrogen erhält Millionen-Förderung

Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger überreichte eine Förderurkunde an Vertreter der Firma Tyczka Hydrogen. Foto: Elke Ne
Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger überreichte eine Förderurkunde an Vertreter der Firma Tyczka Hydrogen. Foto: Elke Neureuther/StMWi

Bayerns Staatsregierung will seine Vorreiterstellung im Ausbau von Wasserstoff-Infrastruktur beibehalten. Wo in Augsburg dafür nun der Ausbau einer Tankstelle finanziell unterstütz wird.

Bayerns Wirtschafts- und Energieminister Hubert Aiwanger hat zwei Förderurkunden zum Ausbau der bayerischen Wasserstoff-Tankstelleninfrastruktur übergeben. Zudem überreichte er eine Förderurkunde aus dem Energieforschungsprogramm für die Entwicklung eines mit Wasserstoff betriebenen Hausbootes. In Augsburg konnte sich darüber das Unternehmen Tyczka Hydrogen freuen.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Was wird in den Vorhaben umgesetzt?

Aiwanger erklärt welche Projekte damit vorangetrieben werden: „Mit dem bundesweit einzigartigen Landesförderprogramm für eine Wasserstoff-Tankstelleninfrastruktur beschleunigen wir die Transformation zu emissionsfreien Antriebstechnologien in Bayern und tragen dazu bei, Arbeitsplätze zu sichern und Klimaziele zu erreichen. Die Firma Eichberger Reisen baut die Tankstelle in Bad Füssing vor allem für die Betankung der eigenen Busflotte und errichtet dafür auch einen Elektrolyseur. Tyczka Hydrogen baut eine Tankstelle am Güterverkehrszentrum Augsburg und bietet somit den zahlreichen anliegenden Speditionen die Möglichkeit, ihren Lkw-Fuhrpark schrittweise auf Brennstoffzellenfahrzeuge umzustellen. Beide Firmen beweisen mit ihren Projekten zur Errichtung öffentlicher H2-Tankstellen Weitsicht und Pioniergeist.“

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

So viel Geld erhalten die Unternehmen

Tyczka Hydrogen erweitert eine bestehende konventionelle Tankstelle im Güterverkehrszentrum Augsburg in Gersthofen um eine Betankungsmöglichkeit für Wasserstoff. Damit sollen vor allem Brennstoffzellen-Lkw der benachbarten Speditionen mit Wasserstoff betankt werden. Das Projekt wird mit zwei Millionen Euro gefördert. Eichberger Reisen baut eine Wasserstofftankstelle in Bad Füssing und errichtet zur Wasserstoffversorgung einen eigenen Elektrolyseur. Betankt werden sollen vor allem eigene Brennstoffzellenbusse, die derzeit beschafft werden. Die Errichtung der Tankstelle wird aus dem Förderprogramm des Ministeriums mit 1,98 Mio. Euro unterstützt.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Dieses Boot soll mit Wasserstoff fahren

Eichberger Schiffservice entwickelt ein hochwertiges Hausboot mit Brennstoffzellenantrieb. Es soll den Energieverbrauch um 50 Prozent gegenüber einem konventionell betriebenen Hausboot senken. Das Projekt wird mit 587.600 Euro im Rahmen des Bayerischen Energieforschungsprogramms gefördert. Aiwanger sagt dazu: „Ich möchte Eichberger Schiffservice herzlich zu Ihrem innovativen Projekt gratulieren, in dem ein hochwertiges Hausboot mit Brennstoffzellenantrieb erforscht werden soll.“

Artikel zum gleichen Thema