B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Verschärfte LKW-Kontrollen auf der A8: Großeinsatz der Polizei bei Augsburg-Ost
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Polizeipräsidium Schwaben Nord

Verschärfte LKW-Kontrollen auf der A8: Großeinsatz der Polizei bei Augsburg-Ost

LKW-Kontrolle auf der A8 bei Augsburg mit Verkehrsminister Joachim Herrmann. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Mit Bildergalerie: Mehr Sicherheit auf Bayerns Straßen – das ist das Ziel der von Bayerns Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann angekündigten verstärkten LKW-Kontrollen. Gestern machte er sich an der Autobahn-Raststätte Augsburg-Ost selbst ein Bild davon, was dies für LKW-Fahrer und Polizeibeamte bedeutet. B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN begleitete ihn dabei.

Alle Fotos zur gestrigen LKW-Kontrolle bei Augsburg-Ost sehen Sie hier.

von Rebecca Weingarten, Online-Redaktion

Bayerns Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann will mehr LWK-Kontrollen in Bayern. „Damit werden wir verstärkt gegen die Hauptursachen schwerer Lkw-Unfälle vorgehen: Fehlender Sicherheitsabstand, nicht angepasste Geschwindigkeit, Übermüdung und technische Mängel", so Herrmann. Die Polizeiinspektion Schwaben Nord führte gestern auf der A8 bei Augsburg insgesamt 26 LKW-Kontrollen durch. Dabei kamen auch eine Wärmebild-Kamera sowie eine mobile Waage zum Einsatz. Kontrolliert wurden neben Führerschein und Fahrzeugpapieren auch Dokumente zur Lieferung sowie Lenkzeiten. Zudem machten sich die Beamten ein Bild davon, wie die Ladung gesichert wurde, wie schwer die LKWs beladen waren, etc.

Insgesamt zwölf Beanstandungen bei gestriger LKW-Kontrolle

Die Kontrollstelle an der Autobahn-Raststätte Augsburg-Ost war gestern von 10 bis 14 Uhr vor Ort. 20 Polizeibeamte wurden dafür eingesetzt. Dabei wurden drei Verstöße gegen die Lenk- und Ruhezeit festgestellt, drei gegen das Berufskraftfahrer- Qualifikations-Gesetz, zwei wegen mangelnder Ladungssicherung und einer wegen mangelnder Technik. Hinzu kam ein Fahren ohne Fahrerlaubnis. Zwei Weiterfahrten wurden durch die Polizei unterbunden. Dabei hat sich die Situation in den vergangenen Jahren deutlich verbessert. Vor allem die Berufskraftfahrer-Qualifikation und hohe Strafen auch für Unternehmer haben die Zahl der Verstöße nach unten reguliert.

LKW-Fahrer reagiert auf Kontrolle gelassen

LKW-Fahrer stehen oftmals unter einem großen Zeitdruck. Schon wenige Minuten Verspätung können viel ausmachen. Dennoch gibt es viel Verständnis für die Kontrolle. „Natürlich ist die Kontrolle für mich mit einem großen Aufwand verbunden – aber sie ist dem Zweck angemessen. Wenn es um die Sicherheit geht, ist das ok“, erklärt LKW-Fahrer Enzo.

Bessere Ausrüstung, mehr Personal: Herrmann will Bayerische Polizei aufstocken

Die Bayerische Polizei soll sich bei den Kontrollen künftig auch modernster Technik bedienen. Zudem sollen zahlreiche neue Stellen bei der Verkehrspolizei geschaffen werden. Genaue Angaben zu den Investitionen in Technik und Ausrüstung sowie zur Anzahl der Stellen machte Herrmann allerdings nicht. Wer die Kosten übernimmt, ist ebenfalls noch nicht geklärt. Neben mobilen Lkw-Kontrollen setzt der bayerische Verkehrsminister auch auf stationäre Lkw-Kontrollstellen. Auch im Gebiet der Polizeiinspektion Schwaben-Nord soll es künftig eine solche geben.

Mehr Stellplätze für LKWs in Planung

Zwischen 2008 und 2015 wurden allein in Bayern 91 Rastanlagen – davon 25 bewirtschaftete – erweitert oder neu gebaut. Insgesamt wurden so 3.600 zusätzlich Abstellflächen für LKWs geschaffen. Trotzdem sieht der Verkehrsminister weiteren Handlungsbedarf. Neben dem Bau neuer Stellplätze sollen auch bestehende Ressourcen besser genutzt werden. Dabei hilft der Einsatz der Telematik: Über eine digitale Steuerung sollen LKW-Fahrer künftig besser darüber informiert sein, wo noch freie Rastplätze zur Verfügung stehen. Solche LKW-Parkleitsysteme soll es bald auch entlang der A8 geben.

LKW-Unfälle auf Bayerns Straßen nehmen zu

In Bayern nahmen 2015 die Lkw-Unfälle auf den Autobahnen um 16,6 Prozent auf 4.103 zu. Dabei kamen 43 Menschen ums Leben (2014: 40) und 1.741 wurden verletzt (2014: 1.581). Rund zwei Drittel dieser Verkehrsunfälle wurden von Lkw-Fahrern verursacht. Bei 25 Getöteten war der Lkw-Fahrer der Unfallverursacher. Nach aktuellen Verkehrsprognosen wächst das Verkehrsaufkommen im gesamten Güterverkehr in Bayern zwischen 2007 und 2025 um 31,4 Prozent.

Alle Fotos zur gestrigen LKW-Kontrolle bei Augsburg-Ost sehen Sie hier.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

An der Autobahn-Raststätte entlang der A8 bei Augsburg-Ost kontrollierten gestern zwischen 10 und 14 Uhr rund 20 Polizeibeamte insgesamt 26 LKWs. Bayerns Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann machte sich selbst ein Bild davon vor Ort. Sein Ziel ist es, die Kontrollen in Zukunft deutlich auszuweiten.

Mehr zu den Hintergründen für die verstärken Kontrollen erfahren Sie hier.

Artikel zum gleichen Thema