B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Stadtwerke Augsburg erneuern Omnibusflotte mit Erdgasbussen von Mercedes-Benz
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Daimler AG | Stadtwerke Augsburg

Stadtwerke Augsburg erneuern Omnibusflotte mit Erdgasbussen von Mercedes-Benz

Tammo Voigt übergab den ersten Gasbus an Ernst Schäfer. Foto: Daimler
Tammo Voigt übergab den ersten Gasbus an Ernst Schäfer. Foto: Daimler

Die Augsburger Stadtwerke erneuern ihre Omnibusflotte. Der erste neue Erdgasbuss von Mercedes-Benz wurde kürzlich übergeben. Zwölf weitere sollen bald folgen.

Die Augsburger Stadtwerke haben ein ambitioniertes Ziel: Bis 2017 soll der gesamte Betrieb des öffentlichen Nahverkehrs CO2-neutral bewerkstelligt werden. Für die Omnibusflotte haben die Augsburger das Ziel schon erreicht: Die Busflotte fährt in der Fuggerstadt bereits seit Jahren mit umweltfreundlichem Erdgas und seit einem Jahr sogar mit 100 Prozent Bio-Erdgas. Mit der Order von 13 Mercedes-Benz Citaro NGT (Natural Gas Technology) Omnibussen bleiben die Stadtwerke diesem umweltfreundlichen Antriebskonzept treu. Am 11. Dezember 2015 hat Tammo Voigt, Leiter Verkauf ÖPNV Großflotte Mercedes-Benz Omnibusse, den symbolischen Schlüssel für den ersten ausgelieferten Citaro Erdgasbus mit neuer Motortechnologie an Ernst Schäfer, Leiter der Omnibuswerkstätten Stadtwerke Augsburg, überreicht.

Gasantrieb: Sauber und leise durch die City

Augsburg ist deutschlandweit die erste Stadt, deren Busflotte im Regelbetrieb nahezu CO2-neutral unterwegs ist. Bei der turnusmäßigen Flottenverjüngung haben die Stadtwerke jetzt auf den innovativen Mercedes-Benz Citaro NGT gesetzt. Der neue Citaro NGT mit Erdgasmotor unterschreitet das Geräuschniveau zum vergleichbaren Dieselmotor hörbar. Je nach Fahrzustand liegen seine Geräuschemissionen bis zu 4 dB(A) niedriger. Das entspricht etwa einer Halbierung des subjektiv empfundenen Geräuschniveaus. Beide Faktoren – geringe CO2-Emissionen und niedriger Geräuschpegel – prädestinieren den neuen Citaro NGT speziell für den Einsatz in hochbelasteten Innenstädten.

Ausstattungshighlights: Maßstäbe in Sachen Komfort

Speziell konstruierte Lichtelemente auf LED-Basis weisen den Fahrgästen schon beim Heranfahren an die Haltestelle den Weg. Grün bedeutet: Hier können Sie zusteigen. Rot bedeutet: Diese Tür ist nicht zum Einstieg vorgesehen. Im Innern herrscht das gleiche Prinzip. Eine LED-Leiste über der Tür signalisiert über die Farbe Grün, welche Ausgänge aktiv sind. „Dieser gesteuerte Tür-Farbcode soll im Wesentlichen zwei Dinge erfüllen“, verrät der Leiter der Omnibuswerkstatt Ernst Schäfer, „die LED-Lichter signalisieren Fahrgästen mit Sehbehinderung eindeutig, welche Tür für den Ein- oder Ausstieg vorgesehen ist. So lässt sich auch der Fahrgastfluss steuern und Zu- und Aussteigevorgänge gehen flüssiger vonstatten. ‚Staus‘ in den Türbereichen, wie sie im Schülerverkehr oder an stark frequentierten Haltestellen zu Stoßzeiten mitunter vorkommen, sollen damit zusätzlich vermieden werden.“

Augsburg in Bewegung

Die Augsburger Stadtwerke sind das bedeutendste Nahverkehrsunternehmen der Region. 1.841 Mitarbeiter, davon circa 550 Bus- und Straßenbahnfahrer, beschäftigt das Unternehmen. Die Omnibusflotte mit 89 Fahrzeugen, allesamt erdgasbetrieben, legt im Jahr etwa 4 Millionen Kilometer zurück. Dabei umfasst das Busstreckennetz in der Fuggerstadt 137 Kilometer. Diese verteilene sich auf 281 Haltestellen mit 668 Haltepunkten. Bereits seit 1995 sind in Augsburg Erdgasbusse unterwegs, seit 2011 zu 100 Prozent Bio-Erdgas.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema