Neues Standortkonzept

Stadtsparkasse Augsburg eröffnet am Montag Filiale am Rathausplatz

Der neugestaltete Selbstbedienungsbereich. Foto: Stadtsparkasse Augsburg
Die Geschäftsstelle wurde umgebaut und modernisiert. Foto: Stadtsparkasse Augsburg
Die  Service-Geschäftsstelle in der Innenstadt ist Teil des neuen Standortkonzeptes. Welche Änderungen des Filialnetzes noch bevorstehen.

Am 25. Juni 2018 öffnet die Service-Geschäftsstelle Rathausplatz nach erfolgreichem Umbau und Modernisierung wieder ihre Pforten. Die Filiale ist nach dem einheitlichen Geschäftsstellenkonzept der Stadtsparkasse Augsburg gestaltet. Wie die Stadtsparkasse Augsburg mitteilt, ist sie an die Anforderungen  der Kunden angepasst. Die Geschäftstelle bietet einen 24 Stunden geöffneten Servicebereich mit umfangreicher SB-Technik. Zudem stehen die Mitarbeiter der Filiale den Kunden von 9 bis 18 Uhr durchgehend, von Montag bis Freitag zur Verfügung.

Geschäftsstelle in der Karolinenstraße wird integriert

Im Zuge der Eröffnung wird die Geschäftsstelle in der Karolinenstraße in die ServiceGeschäftsstelle Rathausplatz integriert. Der letzte Öffnungstag in der Karolinenstraße ist Freitag, 22. Juni. Bis 13 Uhr sind die Türen an diesem Tag geöffnet. SB-Terminal und Geldautomat können ab dem 25. Juni nicht mehr benutzt werden. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Geschäftsstelle Karolinenstraße werden ihre Kunden dann  ein paar Meter weiter am Rathausplatz beziehungsweise im neuen BeratungsCenter MAX 23 begrüßen. Der Standort MAX23 wurde erst im Sommer letzten Jahres eröffnet. Die Stadtsparkasse bezog in der Maximilianstraße insgesamt vier Stockwerke mit einer Gesamtfläche von über 1.000 Quadratmetern. Die Filiale wird als reiner Beratungsstandort genutzt. Sie ist lediglich mit einem Geldautomaten im Außenbereich ausgestattet.

Weitere Veränderungen im Filialnetz 

Das Standortkonzept sieht auch einige strukturelle Veränderungen vor. Im Forsterpark ist für Ende 2018 die Eröffnung der neuen City-Galerie Geschäftsstelle geplant. So will die Bank näher am Kunden sein. Die Geschäftsstellen Ulrichsviertel (Bäckergasse 32) und Jakobervorstadt (Bei der Jakobskirche 1) werden dafür zusammengelegt und an den neuen Standort verlegt. Im gleichen Gebäude ist auch die Volkshochschule angesiedelt. Die Stadtsparkasse Augsburg übernimmt derweil die Flächen der Süddeutschen Krankenversicherung. Mit diesem Ortswechsel bewege sich das Kreditinstitut näher zum Kunden, heißt es. Der Willy-Brandt-Platz sei eine stärker frequentierte Zone. Der neue Standort ist zudem barrierefrei und bietet ausreichend Parkmöglichkeiten.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Neues Standortkonzept

Stadtsparkasse Augsburg eröffnet am Montag Filiale am Rathausplatz

Der neugestaltete Selbstbedienungsbereich. Foto: Stadtsparkasse Augsburg
Die Geschäftsstelle wurde umgebaut und modernisiert. Foto: Stadtsparkasse Augsburg
Die  Service-Geschäftsstelle in der Innenstadt ist Teil des neuen Standortkonzeptes. Welche Änderungen des Filialnetzes noch bevorstehen.

Am 25. Juni 2018 öffnet die Service-Geschäftsstelle Rathausplatz nach erfolgreichem Umbau und Modernisierung wieder ihre Pforten. Die Filiale ist nach dem einheitlichen Geschäftsstellenkonzept der Stadtsparkasse Augsburg gestaltet. Wie die Stadtsparkasse Augsburg mitteilt, ist sie an die Anforderungen  der Kunden angepasst. Die Geschäftstelle bietet einen 24 Stunden geöffneten Servicebereich mit umfangreicher SB-Technik. Zudem stehen die Mitarbeiter der Filiale den Kunden von 9 bis 18 Uhr durchgehend, von Montag bis Freitag zur Verfügung.

Geschäftsstelle in der Karolinenstraße wird integriert

Im Zuge der Eröffnung wird die Geschäftsstelle in der Karolinenstraße in die ServiceGeschäftsstelle Rathausplatz integriert. Der letzte Öffnungstag in der Karolinenstraße ist Freitag, 22. Juni. Bis 13 Uhr sind die Türen an diesem Tag geöffnet. SB-Terminal und Geldautomat können ab dem 25. Juni nicht mehr benutzt werden. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Geschäftsstelle Karolinenstraße werden ihre Kunden dann  ein paar Meter weiter am Rathausplatz beziehungsweise im neuen BeratungsCenter MAX 23 begrüßen. Der Standort MAX23 wurde erst im Sommer letzten Jahres eröffnet. Die Stadtsparkasse bezog in der Maximilianstraße insgesamt vier Stockwerke mit einer Gesamtfläche von über 1.000 Quadratmetern. Die Filiale wird als reiner Beratungsstandort genutzt. Sie ist lediglich mit einem Geldautomaten im Außenbereich ausgestattet.

Weitere Veränderungen im Filialnetz 

Das Standortkonzept sieht auch einige strukturelle Veränderungen vor. Im Forsterpark ist für Ende 2018 die Eröffnung der neuen City-Galerie Geschäftsstelle geplant. So will die Bank näher am Kunden sein. Die Geschäftsstellen Ulrichsviertel (Bäckergasse 32) und Jakobervorstadt (Bei der Jakobskirche 1) werden dafür zusammengelegt und an den neuen Standort verlegt. Im gleichen Gebäude ist auch die Volkshochschule angesiedelt. Die Stadtsparkasse Augsburg übernimmt derweil die Flächen der Süddeutschen Krankenversicherung. Mit diesem Ortswechsel bewege sich das Kreditinstitut näher zum Kunden, heißt es. Der Willy-Brandt-Platz sei eine stärker frequentierte Zone. Der neue Standort ist zudem barrierefrei und bietet ausreichend Parkmöglichkeiten.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben