B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Stadt Augsburg
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Stadt Augsburg

Stadt Augsburg

Augsburgs Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl zieht nach drei Jahren im Amt eine Halbzeitbilanz. Gribl möchte angesammtelte alte Baustellen voranbringen.

In den Hallen von Premium AEROTEC ließ Gribl seine drei ersten Amtsjahre als Oberbürgermeister Revue passieren. Gribl stellte neben seiner Halbzeitbilanz auch die Pläne für Augsburgs Zukunft vor. Augsburg und die Region überzeugen künftig noch mehr mit ihren Standort-Faktoren.

Herzliche Begrüßung bei Premium AEROTEC

Joachim Nägele, Mitglied der Geschäftsführung von Premium AEROTEC, hieß Gribl in der A350-Halle von Premium AEROTEC willkommen. Er bedankte sich bei der Stadt und insbesondere bei Gribl für die tatkräftige Unterstützung. „Die Hilfe durch Dr. Kurt Gribl und das Baureferat war schnell, unbürokratisch und unkompliziert. Nur so konnte die A350-Halle von Premium AEROTEC an diesem Standort gebaut werden“, so Nägele.

Arbeitsplätze stärken den Standort

Die Hilfe beim Bau der A350-Halle von Premium AEROTEC ist ein Ergebnis aus Gribls Amtszeit. Gribls Entscheidung für die Werkshalle von Premium AEROTEC war nicht nur eine Maßnahme, um den Wirtschafsstandort Augsburg zu stärken. Premium AEROTEC liefert auch wichtige Arbeitsplätze für die Menschen in der Region. „Das Schaffen von Arbeitsplätzen ist das Wichtigste für die Politik. Die kommunale Politik muss Arbeitsplätze vor Ort schaffen und sichern“, so Gribl.

Der Stellenwert von Augsburg

Ein weiteres Ziel von Gribl ist Augsburg strategisch zu entwickeln. „Augsburg ist ein starkes Stück Bayern geworden“, so Gribl. Augsburg nimmt zwar weiterhin die finanzielle Unterstützung des Freistaats Bayern dankend an. Doch Augsburg wird auch selbst aktiv und legt nicht die Hände in den Schoß. Für die regionale Wirtschaft ist die Zusammenarbeit der einzelnen Unternehmen bedeutend. „Das Miteinander, nicht die Konkurrenz, stärkt die Region“, betonte Gribl. Das Miteinander fördert Augsburgs hohen Stellenwert.

Politik zusammen mit den Bürgern

Der gegenseitige Austausch und Dialog mit den Bürgern ist für Gribl ein weiterer wichtiger Punkt. „Ich lebe dafür, mit dem Bürger Politik zu machen“, erklärte Gribl. Daher bewertet Gribl die Unterschriften-Aktionen oder Bürgerbegehren in seiner Amtszeit nicht negativ.

Alte Baustellen müssen abgearbeitet werden

In den vergangenen Jahren hat die Stadtregierung einige Baustellen angehäuft. OB Kurt Gribl möchste diese Baustellen langsam aber sicher abarbeiten. Hierzu zählt beispielsweise das Curt Frenzel Stadion und die Interim-Spielstätte des Theaters. Diese und weitere Großprojekte möchte OB Kurt Gribl, sofern noch nicht geschehen, angehen und nach seiner Amtszeit einen Hacken hinter die Probleme machen können. Auch wenn es viele Schwierigkeiten bei den Großprojekten gab, wie die Fehlplanung des Curt Frenzel Stadion, ist Gribl stolz, diese Baustellen angestoßen zu haben.

Persönliche Einschätzungen von Gribl

Für Gribl persönlich war der Erfolg von Premium AEROTEC wirtschaftlich einer der größten Erfolge. Stolz ist Gribl zudem auf die Entwicklung des Klinikums mit neuer Kinderklinik. Als größte Herausforderung seiner bisherigen Amtsperiode sieht Gribl die Finanzmarkt-Krise. Die Krise traf Augsburg besonders hart. Doch Augsburg ist auf einem erfolgreichen Weg aus der Krise.

Zukunfts-Pläne von Gribl

Zum Schluss erläuterte Gribl, welche Pläne er in seiner kommenden Amtszeit verwirklichen möchte. Der Königsplatz soll bis 2013 ausgebaut werden. Auch der Ausbau des Hauptbahnhofs soll beginnen. Augsburg wird durch den Innovationspark und ein Umweltbildungs-Zentrum gestärkt. Das Klinikum mit einer neuen Kinderklinik und drei Lehrstühlen ist ebenfalls ein Thema für Gribl. Zudem wird am Augsburger Hochablass ein Wasserkraftwerk entstehen, das alternative Energie liefert. Im Zuge dessen wird es in Augsburg eine regionale Energie-Agentur geben.

www.augsburg.de www.premium-aerotec.com

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema