B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
SSKA-Stiftung AUFWIND unterstützt Kinder- und Jugendprojekte aus der Region
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Stadtsparkasse Augsburg

SSKA-Stiftung AUFWIND unterstützt Kinder- und Jugendprojekte aus der Region

 Die Kinder- und Jugendstiftung AUFWIND unterstützt Projekte in der Region Augsburg. Foto: SSKA

Der Siegerpokal der Stiftung AUFWIND wurde in diesem Jahr gleich an zwei Preisträger übergeben. Die Kinder- und Jugendstiftung der Stadtsparkasse Augsburg ehrte so die beiden Vorzeigeprojekte aus Augsburg und Friedberg.

von Rebecca Weingarten, Online-Redaktion

In diesem Jahr konnten zwei Preisträger den Siegerpokal der Stiftung AUFWIND in Empfang nehmen. Sabrina Strick, Roger Sander und Martin Bernhard vom ArtHaus aus Augsburg sowie Gertie Elisa Huber aus Friedberg freuten sich bei der Preisverleihung im Frère-Roger-Kinderzentrum zudem über jeweils 5.000 Euro Preisgeld für ihr Projekt. „Die diesjährigen Gewinner unseres Jugendpreises widmen sich mit großem Engagement aktuellen Herausforderungen und Themen unserer Jugend und Gesellschaft: Inklusion, Migration und Kreativität. Mit unserem Stiftungspreis ‚Frischer Wind‘ wollen wir ganz bewusst neue, junge Ideen und Initiativen ermutigen und fördern“, eröffnete Rolf Settelmeier, Stiftungsratsvorsitzender der Stiftung AUFWIND, die Preisverleihung.

Stiftung der SSKA zeichnet interkulturelles Tanzprojekt aus

Vor dem gespannten Publikum machte Settelmeier deutlich, was die Jury zur Auswahl der Preisträger bewogen hatte. Mit ihrem Konzept „Begegnung in Bewegung" bieten die Augsburger Sabrina Strick, Roger Sander und Martin Bernhard vom ArtHaus Kindern unabhängig von Herkunft, Sprache und Kultur Tanzworkshops an. Dabei lernen die Kinder voneinander und miteinander unter Anleitung von Pädagogen, Therapeuten und Künstlern.

Von Kindern für Kinder: Jeder kann „Papperlapapp“ mitgestalten

Gertie Elisa Huber, die Preisträgerin aus Friedberg, bietet mit ihrem Literatur-Kunstprojekt eine vierteljährlich erscheinende Zeitung für Kinder mit dem Namen „Papperlapapp" an. Die Redaktion und die Gestaltung liegen dabei ganz in der Hand von Kindern unterschiedlichsten Alters. Jeder, der möchte, kann mitmachen. Die Papperlapapp-Ausgaben wurden druckfrisch verteilt und liegen an Schulen und Stadtbüchereien aus.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Dynamik und Potential der Jugendprojekte werden sehr geschätzt

Die Grußworte sprachen der Augsburger Schirmherr des Jugendpreises, Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl, und Friedbergs Dritte Bürgermeisterin Martha Reißner in Vertretung des Ersten Bürgermeisters Roland Eichmann. Beide unterstrichen, wie sehr sie die jugendliche Dynamik und das Potential in den Jugendprojekten schätzen und zeigten sich beeindruckt vom begeisternden Engagement der Preisträger.

Stiftung AUFWIND spendet 3.000 Euro für minderjährige Flüchtlinge

Eine Überraschung hatte Rolf Settelmeier noch: Im Namen der Kinder- und Jugendstiftung AUFWIND übergab er einen Scheck über 3.000 Euro an den Leiter der stationären Hilfen im Frère-Roger-Kinderzentrum, Friedrich Manzeneder. Die therapeutische Wohngruppe PHOENIX kümmert sich hier um unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge. „Bei vielen dieser Kinder hat das Verlassen der Familie, der Heimat, die Kriegs- und Fluchtsituation tiefe Verletzungen hinterlassen, deshalb ist gerade die traumasensible Arbeit sehr wichtig", hob Settelmeier in seiner Rede hervor.

Artikel zum gleichen Thema