B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
So lief die Hackerkiste 2022 in Augsburg ab
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Veranstaltung

So lief die Hackerkiste 2022 in Augsburg ab

Das Organisationsteam hinter der Hackerkiste 2022. Foto: Digitales Zentrum Schwaben
Das Organisationsteam hinter der Hackerkiste 2022. Foto: Digitales Zentrum Schwaben

Der Kongress am Park in Augsburg wurde mit der Hackerkiste zum Hotspot für alle IT-Begeisterten. Was die rund 300 Besucher auf dem zweitägigen Event erleben konnten.

„Live, informativ und brandaktuelle Themen in tollen Vorträgen.“, so beschreibt Frank Heider, Director R&D Argus Cloud bei der Baramundi Software AG die diesjährige Hackerkiste. Der erste Tag war geprägt von Fachvorträgen. Teilnehmende erhielten Einblicke rund um die Themen Internet of Things, IT-Security und Web. „In unserem Talk – Softwareentwicklung: Was die Uni (nicht) lehrt – wollten wir Studierenden nahelegen, wie man sich bereits während dem Studium auf das Berufsleben vorbereiten kann.“, so Winfried Busch, Vorstand der AraCom IT Services AG über sein persönliches Highlight auf der Hackerkiste. Insgesamt zehn Talks fanden über den Tag hinweg statt.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Aktive Zusammenarbeit am zweiten Tag im Fokus

Interaktion und Mitmachen waren am Folgetag gefragt. Dafür sorgte das Format Open Space – eine Mischung aus Hackathon und Barcamp.  Die Hackerkiste-Community war damit eingeladen zum Tüfteln, Diskutieren und Netzwerken. Anschließend fand das Barcamp als eine selbst organisierte Konferenz statt. Mit Inhalten wie New Work, aber auch dem Zusammenhang zwischen Klima und IT wurde in einem vorgegebenen Rahmen diskutiert. Insgesamt einen ganzen Tag lang widmeten sich die Hackathon Teilnehmenden mit Mentoren Themen wie Kubernetes und Secure Coding. Ziel war das Kreieren von Lösungen, aber auch neue Kontakte zu knüpfen.

Beim Hackathon kamen die Teilnehmenden der Hackerkiste zusammen. Foto: Digitales Zentrum Schwaben
Beim Hackathon kamen die Teilnehmenden der Hackerkiste zusammen. Foto: Digitales Zentrum Schwaben

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Wofür die Hackerkiste stehen will

„Dynamik. Innovationskraft. Vernetzung. Digitalisierung. Die Stimmung auf dem Event und das Feedback zeigen, wie wichtig das Format für den Wirtschaftsraum Augsburg und die Community ist. Seit nunmehr sechs Jahren entwickelt die Digitalszene die Hackerkiste aktiv mit. Diesen Spirit möchten wir für die nächste Hackerkiste beibehalten und den Wirtschaftsraum Augsburg als innovativen IT-Standort weiter befeuern“, erklärt Nathalie Kohlhund, Community Managerin und verantwortlich für das Event „Hackerkiste“ beim Digitalen Zentrum Schwaben.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die nächste Hackerkiste ist bereits in Planung

Matthias Haas, Managing Director & CTO bei der Igel Technology GmbH freut sich „auf die Hackerkiste 2023 mit den gleichen intensiven Gesprächen, spannenden Themen und das wir dafür sorgen, dass IT auch am Standort Augsburg stattfindet“. Für die Veranstaltung im kommenden Jahr hat die Suche nach IT- und Talkexperten bereits begonnen.

Artikel zum gleichen Thema