Dienstjubiläum

So ehrt Schöffel langjährige Mitarbeiter

Der Erfolg des Familienunternehmens läge in besonderem Maße an den Mitarbeitern. Das erklärte Peter Schöffel, geschäftsführender Gesellschafter von Schöffel. Aber nicht nur deswegen sei es in seinem Unternehmen Tradition geworden, langjährige Mitarbeiter auszuzeichnen.

Bei Schöffel haben Auszeichnungen zu Dienstjubiläen Tradition. Auch jetzt wurden wieder einige Mitarbeiter – und ebenso mehrere Geburtstagskinder – ausgezeichnet, die teils schon seit Jahrzehnten für das Familienunternehmen tätig sind. Denn die Mitarbeiter wären es, so erklärt Schöffel, die mit ihren kontinuierlichen Leistungen zum Erfolg der Marke beigetragen haben. Insgesamt wurden 24 Jubilare zu einer Feier nach Schwabmünchen eingeladen.

Der geschäftsführende Gesellschafter, Peter Schöffel, bedankte sich persönlich bei den langjährigen Mitarbeitern für das hohe Maß an Loyalität und ging näher auf die Verdienste der Jubilare ein. Schöffel stellte dabei fest, dass die zu ehrenden Mitarbeiter zusammen auf 365 Jahre Tätigkeit bei Schöffel kommen. Dabei betonte er, dass sich die Einzelnen beständig weitergebildet, ihr Aufgabenfeld ausgebaut und zusätzliche Verantwortung übernommen haben. Er wertete dies als Zeichen dafür, dass Schöffel Tradition und Moderne – gerade in Zeiten der Digitalisierung – unter einem Dach vereint.

Peter Schöffel: Wirtschaft hat immer mit Menschen zu tun

Unter den 24 Jubilaren waren 5 besonders langjährige Schöffel-Mitarbeiter. Eine Ehrung für 40 Jahre Betriebszugehörigkeit erhielten Kornelia Pfeifer, Waltraud Mayr und Adelheid Kraus, für 30 Jahre wurden Aynur Güler und Karlhans Liebhart ausgezeichnet. Die Tradition der Ehrungen für langjährige Mitarbeiter wurde von Hubert Schöffel, dem Vater von Peter Schöffel, begründet, der darin eine besondere Herzensangelegenheit sah. Peter Schöffel, geschäftsführender Gesellschafter der Schöffel Sportbekleidung GmbH erklärte dazu: „Wirtschaft hat immer mit den Menschen zu tun. Und hinter jedem Produkt mit dem Namen Schöffel stehen zahlreiche Menschen, die ihr Know-how, ihre Kreativität und ihr Engagement einfließen lassen. Ich freue mich sehr, dass ich jedes Jahr so vielen Mitarbeitern danken kann, die teils seit Jahrzehnten für uns tätig sind und in dieser Zeit kontinuierlich an unseren Produkten arbeiten, um sie immer besser zu machen. Die hohe Zahl der verdienten Mitarbeiter ist zugleich ein Beleg dafür, dass Schöffel für viele Menschen eine berufliche Heimat geworden ist.“   

Über Schöffel

Die Schöffel-Gruppe mit Sitz im bayerisch-schwäbischen Schwabmünchen gehört zu den führenden Unternehmen für Outdoor- und Skibekleidung im deutschsprachigen Raum. Gegründet 1804 und heute in der 7. Generation von Peter Schöffel geführt, beschäftigt das Familienunternehmen mehr als 200 Mitarbeiter. Schöffel ist in Deutschland die Nummer 2 unter den Herstellern funktioneller Outdoor- und Skibekleidung. Das Unternehmen ist Mitglied der Fair Wear Foundation (FWF) und besitzt bereits seit fünf Jahren den FWF-Leaderstatus, der ein besonders hohes soziales Engagement belegt. Zudem ist Schöffel Mitglied des Bündnisses für nachhaltige. Die Schöffel-Gruppe erreichte 2018 einen Umsatz von rund 100 Millionen Euro.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Dienstjubiläum

So ehrt Schöffel langjährige Mitarbeiter

Der Erfolg des Familienunternehmens läge in besonderem Maße an den Mitarbeitern. Das erklärte Peter Schöffel, geschäftsführender Gesellschafter von Schöffel. Aber nicht nur deswegen sei es in seinem Unternehmen Tradition geworden, langjährige Mitarbeiter auszuzeichnen.

Bei Schöffel haben Auszeichnungen zu Dienstjubiläen Tradition. Auch jetzt wurden wieder einige Mitarbeiter – und ebenso mehrere Geburtstagskinder – ausgezeichnet, die teils schon seit Jahrzehnten für das Familienunternehmen tätig sind. Denn die Mitarbeiter wären es, so erklärt Schöffel, die mit ihren kontinuierlichen Leistungen zum Erfolg der Marke beigetragen haben. Insgesamt wurden 24 Jubilare zu einer Feier nach Schwabmünchen eingeladen.

Der geschäftsführende Gesellschafter, Peter Schöffel, bedankte sich persönlich bei den langjährigen Mitarbeitern für das hohe Maß an Loyalität und ging näher auf die Verdienste der Jubilare ein. Schöffel stellte dabei fest, dass die zu ehrenden Mitarbeiter zusammen auf 365 Jahre Tätigkeit bei Schöffel kommen. Dabei betonte er, dass sich die Einzelnen beständig weitergebildet, ihr Aufgabenfeld ausgebaut und zusätzliche Verantwortung übernommen haben. Er wertete dies als Zeichen dafür, dass Schöffel Tradition und Moderne – gerade in Zeiten der Digitalisierung – unter einem Dach vereint.

Peter Schöffel: Wirtschaft hat immer mit Menschen zu tun

Unter den 24 Jubilaren waren 5 besonders langjährige Schöffel-Mitarbeiter. Eine Ehrung für 40 Jahre Betriebszugehörigkeit erhielten Kornelia Pfeifer, Waltraud Mayr und Adelheid Kraus, für 30 Jahre wurden Aynur Güler und Karlhans Liebhart ausgezeichnet. Die Tradition der Ehrungen für langjährige Mitarbeiter wurde von Hubert Schöffel, dem Vater von Peter Schöffel, begründet, der darin eine besondere Herzensangelegenheit sah. Peter Schöffel, geschäftsführender Gesellschafter der Schöffel Sportbekleidung GmbH erklärte dazu: „Wirtschaft hat immer mit den Menschen zu tun. Und hinter jedem Produkt mit dem Namen Schöffel stehen zahlreiche Menschen, die ihr Know-how, ihre Kreativität und ihr Engagement einfließen lassen. Ich freue mich sehr, dass ich jedes Jahr so vielen Mitarbeitern danken kann, die teils seit Jahrzehnten für uns tätig sind und in dieser Zeit kontinuierlich an unseren Produkten arbeiten, um sie immer besser zu machen. Die hohe Zahl der verdienten Mitarbeiter ist zugleich ein Beleg dafür, dass Schöffel für viele Menschen eine berufliche Heimat geworden ist.“   

Über Schöffel

Die Schöffel-Gruppe mit Sitz im bayerisch-schwäbischen Schwabmünchen gehört zu den führenden Unternehmen für Outdoor- und Skibekleidung im deutschsprachigen Raum. Gegründet 1804 und heute in der 7. Generation von Peter Schöffel geführt, beschäftigt das Familienunternehmen mehr als 200 Mitarbeiter. Schöffel ist in Deutschland die Nummer 2 unter den Herstellern funktioneller Outdoor- und Skibekleidung. Das Unternehmen ist Mitglied der Fair Wear Foundation (FWF) und besitzt bereits seit fünf Jahren den FWF-Leaderstatus, der ein besonders hohes soziales Engagement belegt. Zudem ist Schöffel Mitglied des Bündnisses für nachhaltige. Die Schöffel-Gruppe erreichte 2018 einen Umsatz von rund 100 Millionen Euro.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben