B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Schenker: Neue Tore, neue Chefs
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Schenker Land/Logistik

Schenker: Neue Tore, neue Chefs

Ulrich Mair stellte seine beiden Nachfolger Heinz Motzkus und Martin Thum vor, Foto: B4B SCHWABEN
Ulrich Mair stellte seine beiden Nachfolger Heinz Motzkus und Martin Thum vor, Foto: B4B SCHWABEN

Mit Bildergalerie. Bei Schenker Land/Logistik in Gersthofen gab es Anlass genug für die großen Feierlichkeiten am Wochenende. Nicht nur das neue Terminal wurde eingeweiht, auch im personellen Bereich stehen große Veränderungen bevor: Der Chef geht.

Die Eröffnung des neuen Terminals und der neu erweiterten Geschäftsräume bei Schenker Land/Logistik in Gersthofen wurde am vergangenen Samstag mit einem ausschweifenden Fest am traditionellen Speditionsstandort gefeiert. Der eigentliche Anlass des Festes rückte jedoch durch eine personelle Ankündigung zeitweise in den Hintergrund: Geschäftsleiter Ulrich Mair gab bekannt, dass er zum kommenden Dezember in die passive Phase seiner Altersteilzeit treten und aus der Geschäftsführung bei Schenker Land/Logistik am Standort Gersthofen zurücktreten wird.

Neue Schenker-Geschäftsleitung steht bereits fest

Die Nachfolger des Geschäftsleiters von Schenker Land/Logistik Gersthofen stehen bereits fest: Heinz Motzkus, aktuell Leiter Landverkehre Gersthofen, und Martin Thum, aktuell Leiter Logistik Gersthofen. „Kontinuität ist in einem traditionsreichen Unternehmen wie dem unseren ein bedeutender Dreh- und Angelpunkt. Daher war es uns wichtig, auch bei der Wahl meines Nachfolgers für die größtmögliche Beständigkeit zu sorgen“, erklärte Mair. Auch die beiden Geschäftsleiter in spe bei Schenker Land/Logistik Gersthofen, Motzkus und Thum, zeigten sich für ihre kommenden Aufgaben gewappnet. „Zu zweit sind wir für die Nachfolge Mairs gut aufgestellt“, waren sich die beiden einig.

Neues Terminal bei Schenker sorgt für 72 Tore in Gersthofen

Der eigentliche Grund des Festes– der Um- und Neubau auf dem Logistikgelände von Schenker Land/Logistik Gersthofen – umfasst insbesondere ein neues, 56 Meter langes Terminal, das mit insgesamt 31 Toren für einen weiterhin reibungslosen Ablauf des Tagesgeschäfts bei dem Gersthofer Unternehmen sorgt. Insgesamt 6,5 Mio. Euro flossen in die modern ausgestatte Halle. Damit stehen auf dem Gelände in Gersthofen ab sofort 72 Tore für den Warenumschlag bereit. Pfarrer Thomas Gerstlacher von der Pfarrgemeinde St. Blasius in Hirblingen sprach seinen Segen über das neue Gebäude und stellte damit schon vorab die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft.

Freude über die Standort-Entwicklung von Schenker in Gersthofen

Im Rahmen der Veranstaltung feierte Schenker Land/Logistik Gersthofen gemeinsam mit Geschäftspartnern und Kunden die neuen Flächen und gab Einblick in die Firmenphilosophie. Dr. Hansjörg Rodi, Vorstandsvorsitzender der Schenker Deutschland AG, betonte dabei besonders die Eigenständigkeit der einzelnen Standorte, für die Schenker Deutschland das entsprechende Netzwerk biete, und sprach allen Anwesenden seinen Dank aus. Über das neue Terminal sowie den Umbau des Verwaltungsgebäudes zeigte sich Rodi begeistert. Auch der Bürgermeister der Stadt Gersthofen, Jürgen Schantin, drückte seine Freude über das Bekenntnis zum Standort aus. Vor dem gemeinsamen Rundgang durch das neu entstandene Terminal ließ Ulrich Mair gemeinsam mit allen Anwesenden die Firmengeschichte des Unternehmens, das sich seit 20 Jahren am Standort in der Thyssenstraße befindet, Revue passieren.

Ulrich Mair drückt Mitarbeitern seinen Dank aus

Nach dem Ende des offiziellen Teils der Terminal-Einweihung und der Bekanntgabe des Rücktritts Ulrich Mairs war das Fest bei Schenker Land/Logistik Gersthofen jedoch noch lange nicht vorüber. Mair drückte zahlreichen verdienten und langjährigen Mitarbeitern seinen aufrichtigen Dank aus. Dabei kam es zum ein oder anderen emotionalen Moment, der Einblick in die menschliche Seite des Lebenswerks Mairs erahnen ließ.

In unserer Bildergalerie sehen Sie die schönsten Momente der Feier.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Bei Schenker Land/Logistik im Gersthofer Industriegelände ging es am Wochenende ereignisreich zu. Mit der Einweihung der neu erweiterten Geschäftsräume und des Terminals wurden neue Zeiten eingeläutet - auch personell: Ulrich Maier gab bekannt, zum Dezember dieses Jahres als Geschäftsleitung zurückzutreten. Bis in die späten Nachtstunden wurde gefeiert.

Wer die traditionsreiche Nachfolge bei Schenker Land/Logistik in Gersthofen antritt, erfahren Sie hier.

Artikel zum gleichen Thema