Golfclub Augsburg e.V.

Rotary Augsburg Charity Golf Cup 2014

Rotary Augsburg Charity Golf Cup 2014. Foto: Golfclub Augsburg e.V.

Ab und an dient der Golfclub in Burgwalden nahe Augsburg nicht immer nur dazu, sein Handicap zu verbessern. Denn immer öfters werden hier gemeinnütze Events zugunsten sozialer Projekte veranstaltet. 

von Sandra Hinzmann, Online-Redaktion

68 Teilnehmer aus der Region Augsburg traten am Samstag, 17. Mai 2014, bei der 8. Auflage des Rotary Augsburg Charity Golf Cups im Golfclub Augsburg an. Bei gutem Wetter und besten Bedingungen ließen sich die Teilnehmer die Gelegenheit nicht entgehen, mit ihrem Startgeld und dem Erlös einer Versteigerung für einen wohltätigen Zweck zu golfen. Eine Vielzahl namhafter Unternehmen sowie privater Spender unterstützten die Veranstaltung und legten somit einen weiteren Grundstein für eine Spendensumme in Höhe von 24.000 Euro.

Zwei Augsburger Vereine profitieren von Charity-Event

Damit konnten sich alle Teilnehmer als Sieger fühlen. Die größten Gewinner der Veranstaltung sind der Verein Prisma e.V. mit seinem Projekt „Füreinanderda – Die Generationenhilfe“ und die Lebenshilfe Augsburg mit ihrer Initiative „ANAB“. Hinter erstgenanntem Projekt verbirgt sich die Idee einer Generationenhilfe, bei der lebenserfahrene Frauen einspringen, wenn alleinerziehende junge Mütter Hilfe brauchen. Das Augsburger Netzwerk für Alleinerziehende mit Kindern/Jugendlichen mit einer Behinderung („ANAB“) der Lebenshilfe Augsburg schafft für Familien mit nur einem Elternteil eine einzigartige Anlauf- und Lotsenstelle, die unkomplizierte Unterstützung und Beratung bietet.  

Bereits 160.000 Euro erspielt

Auf der Abendveranstaltung mit 95 Gästen überreichten die Präsidenten und Repräsentanten der vier Augsburger Rotary Clubs Spendenschecks in Höhe von jeweils 12.000 Euro an Silvia Malyevacz-Winderlich von Prisma e.V. und Gabrielle Sinowetz von der Lebenshilfe Augsburg. Bei den bisherigen acht Rotary Golf Turnieren sind damit bereits 160.000 Euro für wohltätige Zwecke eingespielt worden.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Golfclub Augsburg e.V.

Rotary Augsburg Charity Golf Cup 2014

Rotary Augsburg Charity Golf Cup 2014. Foto: Golfclub Augsburg e.V.

Ab und an dient der Golfclub in Burgwalden nahe Augsburg nicht immer nur dazu, sein Handicap zu verbessern. Denn immer öfters werden hier gemeinnütze Events zugunsten sozialer Projekte veranstaltet. 

von Sandra Hinzmann, Online-Redaktion

68 Teilnehmer aus der Region Augsburg traten am Samstag, 17. Mai 2014, bei der 8. Auflage des Rotary Augsburg Charity Golf Cups im Golfclub Augsburg an. Bei gutem Wetter und besten Bedingungen ließen sich die Teilnehmer die Gelegenheit nicht entgehen, mit ihrem Startgeld und dem Erlös einer Versteigerung für einen wohltätigen Zweck zu golfen. Eine Vielzahl namhafter Unternehmen sowie privater Spender unterstützten die Veranstaltung und legten somit einen weiteren Grundstein für eine Spendensumme in Höhe von 24.000 Euro.

Zwei Augsburger Vereine profitieren von Charity-Event

Damit konnten sich alle Teilnehmer als Sieger fühlen. Die größten Gewinner der Veranstaltung sind der Verein Prisma e.V. mit seinem Projekt „Füreinanderda – Die Generationenhilfe“ und die Lebenshilfe Augsburg mit ihrer Initiative „ANAB“. Hinter erstgenanntem Projekt verbirgt sich die Idee einer Generationenhilfe, bei der lebenserfahrene Frauen einspringen, wenn alleinerziehende junge Mütter Hilfe brauchen. Das Augsburger Netzwerk für Alleinerziehende mit Kindern/Jugendlichen mit einer Behinderung („ANAB“) der Lebenshilfe Augsburg schafft für Familien mit nur einem Elternteil eine einzigartige Anlauf- und Lotsenstelle, die unkomplizierte Unterstützung und Beratung bietet.  

Bereits 160.000 Euro erspielt

Auf der Abendveranstaltung mit 95 Gästen überreichten die Präsidenten und Repräsentanten der vier Augsburger Rotary Clubs Spendenschecks in Höhe von jeweils 12.000 Euro an Silvia Malyevacz-Winderlich von Prisma e.V. und Gabrielle Sinowetz von der Lebenshilfe Augsburg. Bei den bisherigen acht Rotary Golf Turnieren sind damit bereits 160.000 Euro für wohltätige Zwecke eingespielt worden.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben