/ 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Radio Schwaben sendet Nachrichten auf Ukrainisch
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Ukraine-Krieg

Radio Schwaben sendet Nachrichten auf Ukrainisch

 Natalie-Obendorfer-RADIO-SCHWABEN-
Natalie Obendorfer berichtet bei Radio Schwaben jetzt auch in ukrainischer Sprache. Foto: Radio Schwaben
Michael Ermark B4B Wirtschaftsleben Schwaben vmm Wirtschaftsverlag
Von Michael Ermark

Damit sollen Geflüchtete aus der Ukraine einen einfacheren Zugang zu Neuigkeiten aus Bayerisch-Schwaben und der Welt bekommen. Weshalb sich der Radiosender dazu entschieden hat, das Projekt zu starten.

Radio Schwaben strahlt ab Montag, 21. März 2022, jeden Abend eine rund fünfminütige Nachrichtensendung in ukrainischer Sprache aus. Das gab der Radiosender nun bekannt. Die Sendung wird von der Nachrichtenredakteurin Natalie Obendorfer, einer gebürtigen Ukrainerin, präsentiert und soll über das aktuelle Geschehen in Bayerisch Schwaben, Bayern und Deutschland informieren.


„Wir wollen Brücken bauen“
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Außerdem gibt es Schaltungen in die Ukraine, Gespräche mit Menschen aus dem Sendegebiet, die über ihre Erlebnisse berichten, Veranstaltungshinweise und den Wetterbericht. „Wir wollen Brücken bauen und so die Integration der aus dem Kriegsgebiet geflüchteten Menschen erleichtern und sie im Alltagsleben unterstützen. Mit der Aktion sind wir einmal mehr Vorreiter unter den Privatradios“, sagte Markus Gilg, Geschäftsführer von Radio Schwaben. Die Meldungen werden unter redaktioneller Verantwortung der Radio Schwaben-Nachrichtenredaktion erstellt und mit Natalie Obendorfer, Chefin vom Dienst der ukrainischen Redaktion, in ukrainische Sprache transkribiert. Obendorfer, die seit 20 Jahren in Deutschland lebt, ist als Kind mit ihren Eltern aus der Ukraine ausgewandet.


So engagiert sich Radio Schwaben außerdem
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Bislang am Projekt beteiligt sind die Regierung von Schwaben, der Ukrainische Verein Augsburg e.V. und verschiedene AnkERzentren aus dem Sendegebiet. Die Zusammenarbeit soll auf den Bezirk Schwaben sowie die Landkreise und kreisfreien Städte ausgeweitet werden. Mit der Aktion möchte Radio Schwaben sein Hilfsprogramm erweitern: Der Sender engagiere sich seit Kriegsbeginn für Flüchtlinge und unterstützt Hilfsorganisationen und AnkERzentren mit Hörerspenden.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema