B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Premium AEROTEC übernimmt APWORKS
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
3D-Druck

Premium AEROTEC übernimmt APWORKS

 Klaus-Peter Willsch, Dr. Thomas Ehm, Franz-Josef Pschierer, Joachim Zettler bei einer Firmenveranstaltung. Foto: Premium AEROTEC

Der Luftfahrtzulieferer baut mit der Übernahme des 3D-Druck-Spezialisten seine Rolle im Bereich der additiven Fertigung aus. Beide Partner wollen gemeinsam vom Wachstum des 3D-Druck-Marktes profitieren.

Premium AEROTEC übernimmt mit APWORKS ein Spin-Off der Airbus-Gruppe, das 2013 gegründet wurde. „Mit unserer Investition entsteht eine schlagkräftige Verbindung zwischen Premium AEROTEC und APWORKS, die heutigen und zukünftigen Kunden alle Möglichkeiten der additiven Fertigung eröffnet“, sagt Dr. Thomas Ehm, Vorsitzender der Geschäftsführung von Premium AEROTEC. „Wir wollen APWORKS auf seinem dynamischen Wachstumskurs aktiv fördern. Mit unserer Pioniererfahrung im metallischen 3D-Druck und den bewährten Qualitätsstandards aus der Luftfahrt bilden wir die industrielle Referenz für die innovativen Ideen von APWORKS.“

Synergien durch Zusammenschluss

Als erster Luftfahrtzulieferer setzt Premium AEROTEC 3D-gedruckte Titanbauteile in die Flugzeugstruktur ein. „Mit dem Einstieg von Premium AEROTEC kommen wir unserer Vision der industriellen Serienproduktion mittels AM-Technologie einen großen Schritt näher“, sagt Joachim Zettler, Geschäftsführer von APWORKS. Ziel sei es es, die Herangehensweise von APWORKS mit der jahrzehntelangen Produktionserfahrung von Premium AEROTEC zu kombinieren. Mit einem eigenen Maschinenpark produziert APWORKS Bauteile als Prototyp und in Serie. Damit bedient das Unternehmens einen Kundenkreis aus unterschiedlichsten Industriesegmenten.

APWORKS bleibt eigenständiges Unternehmen

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Durch den Zusammenschluss der beiden Unternehmen Premium AEROTEC und APWORKS haben die Kunden Zugriff auf derzeit elf Anlagen mit unterschiedlichsten Materialien, sowie die komplette Wertschöpfungskette der Nacharbeit von Bauteilen. Mit Premium AEROTEC als alleinigem Gesellschafter bleibt APWORKS als eigenständiges Unternehmen mit eigenem Marktauftritt erhalten. Über den Kaufpreis haben Premium AEROTEC und Airbus, der bisherige Gesellschafter von APWORKS, Stillschweigen vereinbart.

Mehr zu den Partnern Premium AEROTEC und APWORKS

Premium AEROTEC ist ein Global Player in der Luftfahrtindustrie und erzielte im Jahr 2017 einen Umsatz von zwei Milliarden Euro. Kerngeschäft sind die Entwicklung und Herstellung von Flugzeug-Strukturen aus Metall- und Kohlenstofffaserverbundstoffen. Das Unternehmen verfügt über Standorte in Augsburg, Bremen, Hamburg, Nordenham und Varel in Deutschland sowie im rumänischen Braşov.

APWORKS ist mit modernen Fertigungsprozessen vertraut und macht aus der Luftfahrt bewährte Konzepte für verschiedenste Industrien nutzbar. Mit Fokus metallischer 3D-Druck (Additive Manufacturing) deckt das Unternehmen die komplette Wertschöpfungskette für die Herstellung von Bau- und Ersatzteilen ab. Kunden stammen aus den Bereichen Robotik, Maschinenbau, Automotive, Medizintechnik und Aerospace.

Artikel zum gleichen Thema