Blickpunkt #Kommunalwahl2014

Portrait Albert Kaps: Stillstand ist Rückschritt

© Albert Kaps

In unserer B4B SCHWABEN Serie "Kurzportraits BGM-Kandidaten" stellen wir Ihnen jeden Tag einen neuen Kandidaten vor. Albert Kaps leitet die Kerschensteiner Grund- und Mittelschule in Augsburg. Die prägenden Begriffe der Schule „Chancengerechtigkeit, Bildungschancen und Sozialisation“ übernimmt er auch in seine politischen Tätigkeiten. Der Vater von sechs Kindern kandidiert für Pro Gersthofen. Für Gersthofen wünscht er sich eine neue Realschule und ein Mehrgenerationenhaus sowie ausreichend Freizeitmöglichkeiten für Jugend und Senioren.


Albert Kaps

Beruf: Rektor und Schulleiter
Unternehmen: Grund- und Mittelschule in Augsburg
Partei: Pro Gersthofen
Wahlbezirk: Gersthofen


B4B SCHWABEN: Welche Hobbies haben Sie?
Kaps:
Mauern und Verputzen von Häusern und Fassaden, Fliesen legen, Kachelöfen bauen und politische Biografien lesen.

B4B SCHWABEN: Welcher Beschäftigung gehen Sie in Ihrer Freizeit nach?
Kaps:
Nach meinem Feierabend lese ich Zeitung und sehe mir Nachrichten an. AM Wochenende gehe ich oft mit meinen Zwillingen am Lech wandern oder Radfahren und grille sehr gerne.

B4B SCHWABEN: Was machen Sie als erstes, wenn Sie nach der Arbeit nach Hause kommen?
Kaps:
Unseren Kater „Pumuk“ und die Fische füttern und die Kinder nach ihren Hausaufgaben fragen.

B4B SCHWABEN: Welcher ist ihr Lieblingsfilm?
Kaps:
Ich mag die Verfilmungen von „Die Konferenz der Tiere“ und „Der kleine Prinz“ sehr gerne.

B4B SCHWABEN: Welche ist ihre wichtigste Persönlichkeit aus Schwaben?
Kaps:
mein eigener Vater, der nach der Vertreibung und russischer Gefangenschaft mit eigenen Händen ein Haus gebaut und sogar den Aushub in vier Wochen Urlaub mit der Schubkarre erledigt hat.

B4B SCHWABEN: Wenn Sie sich jetzt ihre Traumfirma bauen könnten, was würden Sie verkaufen?
Kaps:
Ein einzigartiges – nicht digitales – Spiel für die ganze Familie, damit unsere Gesellschaft wieder kommunikativer und friedfertiger wird. Oder eine neue Unterrichtsmethode, mit der Kinder schneller und effektiver lernen können.

B4B SCHWABEN: Wo gehen sie gerne einkaufen?
Kaps:
In den Baumärkten von Gersthofen

B4B SCHWABEN: Angenommen, Konrad Adenauer stünde neben Ihnen. Was würden Sie ihn fragen?
Kaps:
Wie haben Sie es geschafft, mit einer Stimme Mehrheit gewählt zu werden?

B4B SCHWABEN: Welche politische Persönlichkeit würden Sie gerne kennenlernen?
Kaps:
Meinen Nachfolger als Bürgermeister in Gersthofen.

B4B SCHWABEN: Was raten Sie Ihren Konkurrenten?
Kaps:
Nach der Wahl wieder zusammenzuarbeiten.

B4B SCHWABEN: Beschreiben Sie Ihren Wahlkampf mit drei Worten
Kaps:
Stillstand ist Rückschritt!

B4B SCHWABEN: Wie schaffen Sie es, Beruf, Familie und Politik unter einen Hut zu bekommen?
Kaps:
Nur durch ein ganz straffes Zeitmanagement und durch ein Setzen von Prioritäten möglich. Das Wochenende gehört in der Regel meiner Familie.


Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Blickpunkt #Kommunalwahl2014

Portrait Albert Kaps: Stillstand ist Rückschritt

© Albert Kaps

In unserer B4B SCHWABEN Serie "Kurzportraits BGM-Kandidaten" stellen wir Ihnen jeden Tag einen neuen Kandidaten vor. Albert Kaps leitet die Kerschensteiner Grund- und Mittelschule in Augsburg. Die prägenden Begriffe der Schule „Chancengerechtigkeit, Bildungschancen und Sozialisation“ übernimmt er auch in seine politischen Tätigkeiten. Der Vater von sechs Kindern kandidiert für Pro Gersthofen. Für Gersthofen wünscht er sich eine neue Realschule und ein Mehrgenerationenhaus sowie ausreichend Freizeitmöglichkeiten für Jugend und Senioren.


Albert Kaps

Beruf: Rektor und Schulleiter
Unternehmen: Grund- und Mittelschule in Augsburg
Partei: Pro Gersthofen
Wahlbezirk: Gersthofen


B4B SCHWABEN: Welche Hobbies haben Sie?
Kaps:
Mauern und Verputzen von Häusern und Fassaden, Fliesen legen, Kachelöfen bauen und politische Biografien lesen.

B4B SCHWABEN: Welcher Beschäftigung gehen Sie in Ihrer Freizeit nach?
Kaps:
Nach meinem Feierabend lese ich Zeitung und sehe mir Nachrichten an. AM Wochenende gehe ich oft mit meinen Zwillingen am Lech wandern oder Radfahren und grille sehr gerne.

B4B SCHWABEN: Was machen Sie als erstes, wenn Sie nach der Arbeit nach Hause kommen?
Kaps:
Unseren Kater „Pumuk“ und die Fische füttern und die Kinder nach ihren Hausaufgaben fragen.

B4B SCHWABEN: Welcher ist ihr Lieblingsfilm?
Kaps:
Ich mag die Verfilmungen von „Die Konferenz der Tiere“ und „Der kleine Prinz“ sehr gerne.

B4B SCHWABEN: Welche ist ihre wichtigste Persönlichkeit aus Schwaben?
Kaps:
mein eigener Vater, der nach der Vertreibung und russischer Gefangenschaft mit eigenen Händen ein Haus gebaut und sogar den Aushub in vier Wochen Urlaub mit der Schubkarre erledigt hat.

B4B SCHWABEN: Wenn Sie sich jetzt ihre Traumfirma bauen könnten, was würden Sie verkaufen?
Kaps:
Ein einzigartiges – nicht digitales – Spiel für die ganze Familie, damit unsere Gesellschaft wieder kommunikativer und friedfertiger wird. Oder eine neue Unterrichtsmethode, mit der Kinder schneller und effektiver lernen können.

B4B SCHWABEN: Wo gehen sie gerne einkaufen?
Kaps:
In den Baumärkten von Gersthofen

B4B SCHWABEN: Angenommen, Konrad Adenauer stünde neben Ihnen. Was würden Sie ihn fragen?
Kaps:
Wie haben Sie es geschafft, mit einer Stimme Mehrheit gewählt zu werden?

B4B SCHWABEN: Welche politische Persönlichkeit würden Sie gerne kennenlernen?
Kaps:
Meinen Nachfolger als Bürgermeister in Gersthofen.

B4B SCHWABEN: Was raten Sie Ihren Konkurrenten?
Kaps:
Nach der Wahl wieder zusammenzuarbeiten.

B4B SCHWABEN: Beschreiben Sie Ihren Wahlkampf mit drei Worten
Kaps:
Stillstand ist Rückschritt!

B4B SCHWABEN: Wie schaffen Sie es, Beruf, Familie und Politik unter einen Hut zu bekommen?
Kaps:
Nur durch ein ganz straffes Zeitmanagement und durch ein Setzen von Prioritäten möglich. Das Wochenende gehört in der Regel meiner Familie.


Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben