„Sommerbühne im Annahof“

Neues Augsburger Bühnenformat während Corona

Trotz der Corona-Pandemie soll Augsburger Kulturschaffenden mit einer Open-Air-Bühne wieder eine Auftrittsmöglichkeit geboten werden. Von Ende Juni bis Mitte August soll das neue Format verschiedene Veranstaltungen wie das Friedensfest, die lange Kunstnacht und weitere mit aufnehmen.

Die überdachte „Sommerbühne im Annahof“ will Teilen der Augsburger Live-Kultur – trotz Corona – wieder Auftrittsmöglichkeiten ermöglichen. Vom 24. Juni bis 15 August sind in der Innenstadt acht Wochen lang verschiedenste Kulturprogramme geplant. Das ist bedeutet 37 Mal Kunst und Kultur live.

„Endlich wieder Live-Kultur erleben“

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Oberbürgermeisterin und Interims-Kulturreferentin Eva Weber zeigt sich angetan von dem neuen Format: „Die „Augsburger Musikerinnen und Musiker, wie auch Kulturschaffende der unterschiedlichsten Stilrichtungen finden hier eine temporäre Bühne mit anziehendem Innenstadtflair. Sie bringen endlich wieder Klang und Farbe in unseren beinahe komplett ausgefallenen Augsburger Kultur-Sommer. Dank der guten Zusammenarbeit zwischen dem Evangelischen Forum Annahof und der Stadt Augsburg konnte in kürzester Vorbereitungszeit ein facettenreiches, hochkarätiges Programm zusammengestellt werden. Die Augsburger Kulturszene samt externen Gästen kann sich jetzt wieder live dem Publikum präsentieren. Darauf dürfen wir uns alle zurecht freuen.“ 

100 Sitzplätze unter freiem Himmel

Für die „Sommerbühne im Annahof“ hat sich die Stadt Augsburg mit der Ev.-Luth. Gesamtkirchengemeinde und dem Evangelischen Forum Annahof zusammengetan. Hier wird sich für die Vielfalt der lokalen Kunst-, Kultur- und Bildungsszene und für das Augsburger Publikum eingesetzt. Unter freiem Himmel sind 100 Sitzplätze über den ganzen Platz verteilt und ermöglichen ein kulturelles Gemeinschaftserlebnis trotz coronabedingter Auflagen.

Friedensfest, Festival der Kulturen und Lange Kunstnacht sind in Ausschnitten vertreten

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Geboten sind Jazzkonzerte und Klassikensembles, Bildungsprogramm, Popacts und Talks. Auch Highlights aus dem Festival der Kulturen, dem Friedensfest oder der Langen Kunstnacht sind in Ausschnitten vertreten und wollen auch im Kleinformat begeistern. Für ein gastronomisches Angebot sorgt das Anna Restaurant. 

Gespielt wird bei jedem Wetter

Tickets gibt es ausschließlich im Vorverkauf. Alle Veranstaltungen finden – außer bei Sturm – bei jedem Wetter statt. Neben wetterfester Kleidung dürfen auch Schirme mitgebracht werden. Lediglich für die Bildungsveranstaltungen vor kleinerem Publikum gibt es eine Schlechtwetteralternative im Augustanasaal. Eine Rückerstattung von Tickets für abgesagte Veranstaltungen gibt es nicht, die Einnahmen kommen den auftretenden Künstlern zugute. 

Verschiedene Einrichtungen helfen bei Organisation mit

Veranstaltet wird die „Sommerbühne im Annahof“ von einer ganzen Reihe an Einrichtungen. Zu ihnen gehören neben dem städtischen Kulturamt und dem Evangelischen Forum Annahof, die beiden Innenstadtkirchen St. Anna und Moritzkirche, das Referat Oberbürgermeister mit der Radlwoche, das Friedensbüro, das Büro für Popkultur, die Kresslesmühle, sowie eine Reihe von Live-Clubs wie die Soho-Stage, das Grandhotel Cosmopolis, der Jazzclub und der Karman e.V. 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
„Sommerbühne im Annahof“

Neues Augsburger Bühnenformat während Corona

Trotz der Corona-Pandemie soll Augsburger Kulturschaffenden mit einer Open-Air-Bühne wieder eine Auftrittsmöglichkeit geboten werden. Von Ende Juni bis Mitte August soll das neue Format verschiedene Veranstaltungen wie das Friedensfest, die lange Kunstnacht und weitere mit aufnehmen.

Die überdachte „Sommerbühne im Annahof“ will Teilen der Augsburger Live-Kultur – trotz Corona – wieder Auftrittsmöglichkeiten ermöglichen. Vom 24. Juni bis 15 August sind in der Innenstadt acht Wochen lang verschiedenste Kulturprogramme geplant. Das ist bedeutet 37 Mal Kunst und Kultur live.

„Endlich wieder Live-Kultur erleben“

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Oberbürgermeisterin und Interims-Kulturreferentin Eva Weber zeigt sich angetan von dem neuen Format: „Die „Augsburger Musikerinnen und Musiker, wie auch Kulturschaffende der unterschiedlichsten Stilrichtungen finden hier eine temporäre Bühne mit anziehendem Innenstadtflair. Sie bringen endlich wieder Klang und Farbe in unseren beinahe komplett ausgefallenen Augsburger Kultur-Sommer. Dank der guten Zusammenarbeit zwischen dem Evangelischen Forum Annahof und der Stadt Augsburg konnte in kürzester Vorbereitungszeit ein facettenreiches, hochkarätiges Programm zusammengestellt werden. Die Augsburger Kulturszene samt externen Gästen kann sich jetzt wieder live dem Publikum präsentieren. Darauf dürfen wir uns alle zurecht freuen.“ 

100 Sitzplätze unter freiem Himmel

Für die „Sommerbühne im Annahof“ hat sich die Stadt Augsburg mit der Ev.-Luth. Gesamtkirchengemeinde und dem Evangelischen Forum Annahof zusammengetan. Hier wird sich für die Vielfalt der lokalen Kunst-, Kultur- und Bildungsszene und für das Augsburger Publikum eingesetzt. Unter freiem Himmel sind 100 Sitzplätze über den ganzen Platz verteilt und ermöglichen ein kulturelles Gemeinschaftserlebnis trotz coronabedingter Auflagen.

Friedensfest, Festival der Kulturen und Lange Kunstnacht sind in Ausschnitten vertreten

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Geboten sind Jazzkonzerte und Klassikensembles, Bildungsprogramm, Popacts und Talks. Auch Highlights aus dem Festival der Kulturen, dem Friedensfest oder der Langen Kunstnacht sind in Ausschnitten vertreten und wollen auch im Kleinformat begeistern. Für ein gastronomisches Angebot sorgt das Anna Restaurant. 

Gespielt wird bei jedem Wetter

Tickets gibt es ausschließlich im Vorverkauf. Alle Veranstaltungen finden – außer bei Sturm – bei jedem Wetter statt. Neben wetterfester Kleidung dürfen auch Schirme mitgebracht werden. Lediglich für die Bildungsveranstaltungen vor kleinerem Publikum gibt es eine Schlechtwetteralternative im Augustanasaal. Eine Rückerstattung von Tickets für abgesagte Veranstaltungen gibt es nicht, die Einnahmen kommen den auftretenden Künstlern zugute. 

Verschiedene Einrichtungen helfen bei Organisation mit

Veranstaltet wird die „Sommerbühne im Annahof“ von einer ganzen Reihe an Einrichtungen. Zu ihnen gehören neben dem städtischen Kulturamt und dem Evangelischen Forum Annahof, die beiden Innenstadtkirchen St. Anna und Moritzkirche, das Referat Oberbürgermeister mit der Radlwoche, das Friedensbüro, das Büro für Popkultur, die Kresslesmühle, sowie eine Reihe von Live-Clubs wie die Soho-Stage, das Grandhotel Cosmopolis, der Jazzclub und der Karman e.V. 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben