Großer Andrang

Neueröffnung: Dunkin‘ Donuts startet in Augsburg

Der Andrang am Eröffnungstag war groß. Foto: Isabell Walter/B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Am 26. Juli um 7 Uhr morgens war es in Augsburg soweit: Dunkin‘ Donuts öffnete erstmalig seine Türen in der Bürgermeister-Fischer-Straße. Bereits am Eröffnungstag zählte die amerikanische Kette am neuen Standort zahlreiche Kunden.

„Ich finde es gut, dass Dunkin‘ Donuts sich in Augsburg angesiedelt hat. Das Angebot in der Innenstadt erweitert sich damit ganz eindeutig“, betont Maximilliane Umlauf, Kundin am Eröffnungstag.

„Keine direkte Konkurrenz zu den bestehenden Bäckern“

Dem stimmt auch Marek Kanczyk zu: „Bei einer Stadt wie Augsburg mit über 300.000 Einwohnern sind solche Geschäfte und Ketten definitiv nötig. Ich sehe auch keine direkte Konkurrenz zu den bestehenden Bäckern in der Innenstadt. Dunkin‘ Donuts hat mit seinem überwiegend süßen Sortiment ein ganz anderes Angebot als die meisten Bäcker, die neben Süßwaren auch noch salzige Produkte führen.“

Dunkin‘ Donuts Filiale in der Bürgermeister-Fischer-Straße

Dunkin‘ Donuts hat das ehemalige Karstadt-Reisebüro bezogen. Dieses wanderte im Gebäude ein Stück weiter. Auch die Nespresso-Boutique wurde eingebaut. Nun findet Dunkin‘ Donuts Platz neben „Frites Van Holland“. Derzeit gibt es neben München noch weitere Filialen der Schnellrestaurant-Kette wie in Nürnberg/Fürth, Würzburg und Bamberg. „Der neue Standort in Augsburg zeigt, dass wir auch für bekannte Marken-Filialisten interessant sind. Natürlich können die Besucher der Innenstadt Donuts – oder Backwaren und Kaffee – vielerorts kaufen und konsumieren. Aber gerade bei Standard-Produkten gelingt es durch gezielte Marketing-Strategien und -maßnahmen, Kunden zu erreichen“, so Eva Weber, Augsburgs Wirtschafts- und Finanzreferentin.

Am Eröffnungstag bei Dunkin' Donuts. Foto: Isabell Walter/B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Die Filiale in Augsburg war „längst überfällig“

„Es war definitiv längst überfällig, dass sich Dunkin‘ Donuts in Augsburg ansiedelt. Im letzten Jahr gab es zwar mehrere Aktionen bei REWE, bei denen man Donuts der Kette kaufen konnte, aber in der eigenen Filiale ist natürlich die Auswahl viel größer“, so Elena Miller. Extra nach München zur nächsten Dunkin‘ Donuts Filiale fahren, würden Miller und Rebecka Goretzko jedoch nicht. „Speziell nach München sind wir deswegen nicht gefahren. Aber wenn man schon dort war, ist man auf jeden Fall noch zu Dunkin‘ Donuts gegangen“, sind sich Miller und Goretzko einig.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Großer Andrang

Neueröffnung: Dunkin‘ Donuts startet in Augsburg

Der Andrang am Eröffnungstag war groß. Foto: Isabell Walter/B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Am 26. Juli um 7 Uhr morgens war es in Augsburg soweit: Dunkin‘ Donuts öffnete erstmalig seine Türen in der Bürgermeister-Fischer-Straße. Bereits am Eröffnungstag zählte die amerikanische Kette am neuen Standort zahlreiche Kunden.

„Ich finde es gut, dass Dunkin‘ Donuts sich in Augsburg angesiedelt hat. Das Angebot in der Innenstadt erweitert sich damit ganz eindeutig“, betont Maximilliane Umlauf, Kundin am Eröffnungstag.

„Keine direkte Konkurrenz zu den bestehenden Bäckern“

Dem stimmt auch Marek Kanczyk zu: „Bei einer Stadt wie Augsburg mit über 300.000 Einwohnern sind solche Geschäfte und Ketten definitiv nötig. Ich sehe auch keine direkte Konkurrenz zu den bestehenden Bäckern in der Innenstadt. Dunkin‘ Donuts hat mit seinem überwiegend süßen Sortiment ein ganz anderes Angebot als die meisten Bäcker, die neben Süßwaren auch noch salzige Produkte führen.“

Dunkin‘ Donuts Filiale in der Bürgermeister-Fischer-Straße

Dunkin‘ Donuts hat das ehemalige Karstadt-Reisebüro bezogen. Dieses wanderte im Gebäude ein Stück weiter. Auch die Nespresso-Boutique wurde eingebaut. Nun findet Dunkin‘ Donuts Platz neben „Frites Van Holland“. Derzeit gibt es neben München noch weitere Filialen der Schnellrestaurant-Kette wie in Nürnberg/Fürth, Würzburg und Bamberg. „Der neue Standort in Augsburg zeigt, dass wir auch für bekannte Marken-Filialisten interessant sind. Natürlich können die Besucher der Innenstadt Donuts – oder Backwaren und Kaffee – vielerorts kaufen und konsumieren. Aber gerade bei Standard-Produkten gelingt es durch gezielte Marketing-Strategien und -maßnahmen, Kunden zu erreichen“, so Eva Weber, Augsburgs Wirtschafts- und Finanzreferentin.

Am Eröffnungstag bei Dunkin' Donuts. Foto: Isabell Walter/B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Die Filiale in Augsburg war „längst überfällig“

„Es war definitiv längst überfällig, dass sich Dunkin‘ Donuts in Augsburg ansiedelt. Im letzten Jahr gab es zwar mehrere Aktionen bei REWE, bei denen man Donuts der Kette kaufen konnte, aber in der eigenen Filiale ist natürlich die Auswahl viel größer“, so Elena Miller. Extra nach München zur nächsten Dunkin‘ Donuts Filiale fahren, würden Miller und Rebecka Goretzko jedoch nicht. „Speziell nach München sind wir deswegen nicht gefahren. Aber wenn man schon dort war, ist man auf jeden Fall noch zu Dunkin‘ Donuts gegangen“, sind sich Miller und Goretzko einig.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben