Polizeipräsidium Schwaben Nord

Neuer Vizepräsident für Polizeipräsidium Schwaben Nord

Norbert Zink ist neuer Polizeivizepräsident des Polizeipräsidiums Schwaben Nord. Foto: stmi bayern

Die Präsidentschaftsriege am Polizeipräsidium Schwaben Nord in Augsburg hat sich neu formatiert. Nachdem im Oktober 2013 Michael Schwald als neuer Polizeipräsident für das Polizeipräsidium Schwaben Nord in sein Amt eingeführt wurde, gibt es nun auch einen neuen Vizepräsidenten. Norbert Zink übernimmt die Vizepräsidentschaft zum 1. September 2014. Er ersetzt den bisherigen Vizepräsidenten Strößner, der gleichzeitig zum Polizeipräsidium Schwaben Süd-West wechselt.

von Sandra Hinzmann, Online-Redaktion

Das Polizeipräsidium Schwaben Nord kann sich über einen neuen Vizepräsidenten freuen: Norbert Zink beginnt sein Amt zum 1. September 2014 und löst damit seinen Vorgänger Werner Strößner ab, der gleichzeitig zum Polizeipräsidium Schwaben Süd-West in Kempten wechselt. Bayerns Innenminister Joachim Hermann gab die Amtsübergabe bereits bekannt.

Großes Lob von Innenminister Joachim Hermann

Joachim Hermann hält große Stücke auf den neuen Vizepräsidenten Nobert Zink. „Zink verfügt über eine große Verwendungsbreite, was er in seinen bisherigen Funktionen bei der Schutzpolizei, im Innenministerium oder in der Ausbildung mehrfach unter Beweis gestellt hat“, lobt Hermann. „Er hat sich in allen ihm übertragenen Aufgaben stets sehr gut bewährt“, so Innenminister Hermann.

Norbert Zink kennt gesamtes Amtsgebiet durch langjährige Karriere im Polizeidienst

Zink kann bereits auf eine erfolgreiche lange Karriere bei der Polizei zurückblicken und hat damit einen guten Überblick über die gesamte Bayerische Polizei. Zuletzt war Norbert Zink im Innenministerium als Sachbereichsleiter im Referat „Einsatz der Polizei“ beschäftigt. „Nicht nur das macht ihn für die Verwendung als stellvertretender Leiter eines Polizeipräsidiums besonders geeignet. Auch durch seine Tätigkeit bei der V. Bereitschaftspolizeiabteilung Königsbrunn, die er von September 2009 bis 2012 leitete, ist er mit der Region und dem nördlichen Schwaben gut vertraut“, weiß Joachim Hermann.

Vorgänger wechselt nach Kempten

Mit der Amtseinführung von Norbert Zink wird gleichzeitig die neue Vizepräsidentschaft von Werner Strößner eingeleitet, der zwar sein Amt als Vizepräsident behält, allerdings künftig dem Polizeipräsidium Schwaben Süd-West untersteht. Er ersetzt  Jürgen Memel, der sich in den Ruhestand verabschiedet. 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Polizeipräsidium Schwaben Nord

Neuer Vizepräsident für Polizeipräsidium Schwaben Nord

Norbert Zink ist neuer Polizeivizepräsident des Polizeipräsidiums Schwaben Nord. Foto: stmi bayern

Die Präsidentschaftsriege am Polizeipräsidium Schwaben Nord in Augsburg hat sich neu formatiert. Nachdem im Oktober 2013 Michael Schwald als neuer Polizeipräsident für das Polizeipräsidium Schwaben Nord in sein Amt eingeführt wurde, gibt es nun auch einen neuen Vizepräsidenten. Norbert Zink übernimmt die Vizepräsidentschaft zum 1. September 2014. Er ersetzt den bisherigen Vizepräsidenten Strößner, der gleichzeitig zum Polizeipräsidium Schwaben Süd-West wechselt.

von Sandra Hinzmann, Online-Redaktion

Das Polizeipräsidium Schwaben Nord kann sich über einen neuen Vizepräsidenten freuen: Norbert Zink beginnt sein Amt zum 1. September 2014 und löst damit seinen Vorgänger Werner Strößner ab, der gleichzeitig zum Polizeipräsidium Schwaben Süd-West in Kempten wechselt. Bayerns Innenminister Joachim Hermann gab die Amtsübergabe bereits bekannt.

Großes Lob von Innenminister Joachim Hermann

Joachim Hermann hält große Stücke auf den neuen Vizepräsidenten Nobert Zink. „Zink verfügt über eine große Verwendungsbreite, was er in seinen bisherigen Funktionen bei der Schutzpolizei, im Innenministerium oder in der Ausbildung mehrfach unter Beweis gestellt hat“, lobt Hermann. „Er hat sich in allen ihm übertragenen Aufgaben stets sehr gut bewährt“, so Innenminister Hermann.

Norbert Zink kennt gesamtes Amtsgebiet durch langjährige Karriere im Polizeidienst

Zink kann bereits auf eine erfolgreiche lange Karriere bei der Polizei zurückblicken und hat damit einen guten Überblick über die gesamte Bayerische Polizei. Zuletzt war Norbert Zink im Innenministerium als Sachbereichsleiter im Referat „Einsatz der Polizei“ beschäftigt. „Nicht nur das macht ihn für die Verwendung als stellvertretender Leiter eines Polizeipräsidiums besonders geeignet. Auch durch seine Tätigkeit bei der V. Bereitschaftspolizeiabteilung Königsbrunn, die er von September 2009 bis 2012 leitete, ist er mit der Region und dem nördlichen Schwaben gut vertraut“, weiß Joachim Hermann.

Vorgänger wechselt nach Kempten

Mit der Amtseinführung von Norbert Zink wird gleichzeitig die neue Vizepräsidentschaft von Werner Strößner eingeleitet, der zwar sein Amt als Vizepräsident behält, allerdings künftig dem Polizeipräsidium Schwaben Süd-West untersteht. Er ersetzt  Jürgen Memel, der sich in den Ruhestand verabschiedet. 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben