Sanierung im Augsburger Altstadtviertel

Neue Bäckergasse: Startschuss am 1. März

Der Startschuss für die Sanierung der Bäckergasse ist gefallen. Foto: Rebecca Weingarten / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Der Startschuss für die Sanierung der Bäckergasse ist gefallen. Foto: Rebecca Weingarten / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Der Startschuss für die Sanierung der Bäckergasse ist gefallen. Foto: Rebecca Weingarten / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Der Startschuss für die Sanierung der Bäckergasse ist gefallen. Foto: Rebecca Weingarten / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Die Bäckergasse, das Waisenhausgäßchen und die Werbhausgasse werden saniert, umgestaltet und aufgewertet. Mit den Bauarbeiten beginnen die Stadtwerke Augsburg (swa) am 1. März.

Gut anderthalb Jahre sollen die Bauarbeiten in der Bäckergasse andauern. In einem ersten Schritt werden dabei die Stromleitungen erneuert. Nach und nach soll ein verkehrsberuhigter und barrierefreier Bereich entstehen. Von Bäumen, Bänken und einer erweiterten Außengastronomie erhofft sich die Stadt Augsburg eine höhere Aufenthalts-Qualität für das Viertel. Neben der Bäckergasse soll auch die Spitalgasse aufgewertet werden. Baureferent Gerd Merkle rechnet mit Gesamt-Kosten für die Stadt in Höhe von circa vier Millionen Euro.

Großprojekt startet am 1. März

Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Herbst 2018 an. In der Vorweihnachtszeit 2017 werden die Arbeiten ruhen. Zunächst werden aber im ersten Bauabschnitt ab dem 1. März bis zum 5. Mai 2017 die Stromleitungen im östlichen Gehweg der Bäckergasse von den swa erneuert. Zudem wird ein Glasfasernetz für schnelles Internet aufgebaut. Dabei arbeiten zwei Bautrupps jeweils vom Predigerberg und vom Milchberg aufeinander zu. Die Parkplätze auf der östlichen Straßenseite werden während dieser Zeit größtenteils nicht zur Verfügung stehen.

Bäckergasse wird zur Einbahnstraße

Ab dem 1. März gilt zudem eine Einbahnregelung in Fahrtrichtung Milchberg. Der gleiche Vorgang wird sich im Anschluss auf der westlichen Straßenseite wiederholen. Dann sind das Waisengäßchen und die Werbhausgasse an der Reihe. Die Zufahrt zu den Grundstücken wird grundsätzlich möglich sein, ebenso der Zugang zu den Geschäften und Wohnhäusern.

Verkehr in Waisengäßchen und Werbhausgasse nur eingeschränkt möglich

Voraussichtlich ab Ende April bis Mitte August werden dann Gas- und Wasserleitungen durch die swa ausgewechselt. Dies erfolgt in der östlichen Fahrbahnhälfte. Nach Einbau der jeweiligen Hauptleitungen werden auch die Haus-Anschlüsse erneuert. Die Parkplätze werden im ersten Bauabschnitt in der Südhälfte und im zweiten Bauabschnitt in der Nordhälfte der Bäckergasse nur eingeschränkt zur Verfügung stehen. Die Zufahrt zu den Grundstücken und der Zugang zu Geschäften und Wohngebäuden werden möglich sein. Waisengäßchen und Werbhausgasse werden während der dort stattfinden Bauarbeiten nur eingeschränkt befahrbar sein.

In einem weiteren Schritt soll auch die Spitalgasse saniert werden. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Großbaustelle wird in der Vorweihnachtszeit unterbrochen

Direkt im Anschluss an die Rohrleitungs-Arbeiten der swa finden bis zur Vorweihnachtszeit die Straßenbau-Arbeiten durch die Stadt Augsburg statt. Die Fahrbahn und die Gehweg-Bereiche werden zu einem verkehrsberuhigten Bereich vereint. Zudem sollen sie mit gesägtem Granitpflaster belegt werden. Für 2017 ist die Umgestaltung der Bäckergasse zwischen dem Milchberg und dem Kreuzungsbereich Werbhausgasse / Waisengäßchen geplant. Mit Beginn der vorweihnachtlichen Zeit werden die Bauarbeiten bis Frühjahr 2018 unterbrochen. Im kommenden Jahr werden die restlichen Flächen bis zum Predigerberg erneuert.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Sanierung im Augsburger Altstadtviertel

Neue Bäckergasse: Startschuss am 1. März

Der Startschuss für die Sanierung der Bäckergasse ist gefallen. Foto: Rebecca Weingarten / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Der Startschuss für die Sanierung der Bäckergasse ist gefallen. Foto: Rebecca Weingarten / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Der Startschuss für die Sanierung der Bäckergasse ist gefallen. Foto: Rebecca Weingarten / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Der Startschuss für die Sanierung der Bäckergasse ist gefallen. Foto: Rebecca Weingarten / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Die Bäckergasse, das Waisenhausgäßchen und die Werbhausgasse werden saniert, umgestaltet und aufgewertet. Mit den Bauarbeiten beginnen die Stadtwerke Augsburg (swa) am 1. März.

Gut anderthalb Jahre sollen die Bauarbeiten in der Bäckergasse andauern. In einem ersten Schritt werden dabei die Stromleitungen erneuert. Nach und nach soll ein verkehrsberuhigter und barrierefreier Bereich entstehen. Von Bäumen, Bänken und einer erweiterten Außengastronomie erhofft sich die Stadt Augsburg eine höhere Aufenthalts-Qualität für das Viertel. Neben der Bäckergasse soll auch die Spitalgasse aufgewertet werden. Baureferent Gerd Merkle rechnet mit Gesamt-Kosten für die Stadt in Höhe von circa vier Millionen Euro.

Großprojekt startet am 1. März

Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Herbst 2018 an. In der Vorweihnachtszeit 2017 werden die Arbeiten ruhen. Zunächst werden aber im ersten Bauabschnitt ab dem 1. März bis zum 5. Mai 2017 die Stromleitungen im östlichen Gehweg der Bäckergasse von den swa erneuert. Zudem wird ein Glasfasernetz für schnelles Internet aufgebaut. Dabei arbeiten zwei Bautrupps jeweils vom Predigerberg und vom Milchberg aufeinander zu. Die Parkplätze auf der östlichen Straßenseite werden während dieser Zeit größtenteils nicht zur Verfügung stehen.

Bäckergasse wird zur Einbahnstraße

Ab dem 1. März gilt zudem eine Einbahnregelung in Fahrtrichtung Milchberg. Der gleiche Vorgang wird sich im Anschluss auf der westlichen Straßenseite wiederholen. Dann sind das Waisengäßchen und die Werbhausgasse an der Reihe. Die Zufahrt zu den Grundstücken wird grundsätzlich möglich sein, ebenso der Zugang zu den Geschäften und Wohnhäusern.

Verkehr in Waisengäßchen und Werbhausgasse nur eingeschränkt möglich

Voraussichtlich ab Ende April bis Mitte August werden dann Gas- und Wasserleitungen durch die swa ausgewechselt. Dies erfolgt in der östlichen Fahrbahnhälfte. Nach Einbau der jeweiligen Hauptleitungen werden auch die Haus-Anschlüsse erneuert. Die Parkplätze werden im ersten Bauabschnitt in der Südhälfte und im zweiten Bauabschnitt in der Nordhälfte der Bäckergasse nur eingeschränkt zur Verfügung stehen. Die Zufahrt zu den Grundstücken und der Zugang zu Geschäften und Wohngebäuden werden möglich sein. Waisengäßchen und Werbhausgasse werden während der dort stattfinden Bauarbeiten nur eingeschränkt befahrbar sein.

In einem weiteren Schritt soll auch die Spitalgasse saniert werden. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Großbaustelle wird in der Vorweihnachtszeit unterbrochen

Direkt im Anschluss an die Rohrleitungs-Arbeiten der swa finden bis zur Vorweihnachtszeit die Straßenbau-Arbeiten durch die Stadt Augsburg statt. Die Fahrbahn und die Gehweg-Bereiche werden zu einem verkehrsberuhigten Bereich vereint. Zudem sollen sie mit gesägtem Granitpflaster belegt werden. Für 2017 ist die Umgestaltung der Bäckergasse zwischen dem Milchberg und dem Kreuzungsbereich Werbhausgasse / Waisengäßchen geplant. Mit Beginn der vorweihnachtlichen Zeit werden die Bauarbeiten bis Frühjahr 2018 unterbrochen. Im kommenden Jahr werden die restlichen Flächen bis zum Predigerberg erneuert.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben