Internationale Kooperation

meteocontrol aus Augsburg baut Marktpräsenz in Brasilien aus

Mit Touchsky hat die meteocontrol GmbH einen neuen, internationalen Kooperationspartner gewonnen: Der brasilianische PV-Hersteller wird künftig die Produktlösungen von meteocontrol zur Steuerung von Solaranlagen in Brasilien vertreiben.

Die Kooperation befähigt meteocontrol, den internationalen Unternehmenskurs fortzuführen, stärkt damit die Marktpräsenz des Augsburger Photovoltaik-Spezialisten in Lateinamerika. Zwar unterhält dieser bereits Dependancen in Chile und El Salvador, bedient damit folglich bereits die Nachfrage in den PV-Märkten von Mexiko bis Chile. Das Potential des größten Landes in Lateinamerika wurde bis jetzt jedoch noch nicht einmal angeschöpft.

Warum Touchsky PV-Projekte nach Brasilien holen will

„Durch die Kooperation mit international führenden Unternehmen möchten wir die Solarenergie in Brasilien vorantreiben und von deren Kompetenz und Erfahrung profitieren. So können wir PV-Projekte nach neuestem Stand der Technik realisieren und unseren Partnern gleichzeitig den Einstieg in den brasilianischen Markt erleichtern“, erklärt Nataly Horner, Geschäftsführerin von Touchsky.

„Deshalb freuen wir uns auf die Zusammenarbeit mit meteocontrol. Die Lösungen für Monitoring und Einspeisemanagement sind weltweit im Einsatz und gehören zu den wegweisenden Überwachungssystemen im PV-Markt.“

Brasilianischer Markt für Solarenergie nahezu unerschlossen

„In Anbetracht seines Entwicklungspotenzials steht der brasilianische PV-Markt noch am Anfang. Für uns ist das eine ideale Ausgangssituation zur Marktdurchdringung: Mit Touchsky haben wir einen Partner vor Ort, der in der Landessprache Portugiesisch unterstützen kann. Das ist wichtig, um die Kunden von der Planung bis zur Inbetriebnahme zu begleiten und die PV-Anlagen schnell ans Netz zu bringen“, sagt Martin Schneider, Geschäftsführer der meteocontrol.

Brasilien ist prädestiniert für Nutzung von Solarenergie

Brasiliens Solar-Energiesektor boomt. 2017 hatte sich die installierte Leistung von PV-Anlagen bereits mehr als verzehnfacht, 2018 erreichte sie die 2,3-Gigawatt-Marke. Künftig soll der Zubau rund 1 Gigawatt pro Jahr betragen. Bis Ende 2026 soll, nach dem Zehnjahresplan der Energieplanungsbehörde EPE (Empresa de Pesquisa Energética), die Gesamtleistung auf rund 10 Gigawatt steigen.

Brasilien bringt alle Voraussetzungen für einen prosperierenden PV-Markt mit: Weltweit steht das Land, gemessen an der täglichen Sonneneinstrahlung, auf Platz 5. Bis 2040 soll die Solarenergie 20 Prozent des landesweit verbrauchten Stroms ausmachen.

Über meteocontrol

Die weltweit agierende meteocontrol GmbH ist seit rund 40 Jahren auf die Entwicklung und Herstellung von Überwachungssystemen für Photovoltaik-Anlagen spezialisiert. Das Unternehmen mit Sitz in Augsburg ist führender Anbieter von unabhängigen Monitoring-Systemen. Weltweit überwacht die Firma rund 45.000 PV-Anlagen mit einer Gesamtleistung von über 13 GWp.

Das Unternehmen war bislang in Projekten mit einem Gesamt-Investitionsvolumen von mehr als 13 Milliarden Euro involviert. meteocontrol sitzt außerdem in Shanghai und unterhält Niederlassungen in Lyon, Madrid, Mailand, Chicago, Tokio, Santiago de Chile, San Salvador und Melbourne.

Über Touchsky

Touchsky nahm 2017 den Geschäftsbereich Photovoltaik innerhalb der UNIMAGNA METALURGICA LTDA. in der Region São Paulo in Brasilien auf. Ziel war es, erschwingliche Cleantech-Lösungen für den brasilianischen PV-Markt zu entwickeln und herzustellen. Das Unternehmen will die Energiewende mit Lösungen vorantreiben, die Kunden höhere Erträge aus ihren PV-Investitionen ermöglichen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Internationale Kooperation

meteocontrol aus Augsburg baut Marktpräsenz in Brasilien aus

Mit Touchsky hat die meteocontrol GmbH einen neuen, internationalen Kooperationspartner gewonnen: Der brasilianische PV-Hersteller wird künftig die Produktlösungen von meteocontrol zur Steuerung von Solaranlagen in Brasilien vertreiben.

Die Kooperation befähigt meteocontrol, den internationalen Unternehmenskurs fortzuführen, stärkt damit die Marktpräsenz des Augsburger Photovoltaik-Spezialisten in Lateinamerika. Zwar unterhält dieser bereits Dependancen in Chile und El Salvador, bedient damit folglich bereits die Nachfrage in den PV-Märkten von Mexiko bis Chile. Das Potential des größten Landes in Lateinamerika wurde bis jetzt jedoch noch nicht einmal angeschöpft.

Warum Touchsky PV-Projekte nach Brasilien holen will

„Durch die Kooperation mit international führenden Unternehmen möchten wir die Solarenergie in Brasilien vorantreiben und von deren Kompetenz und Erfahrung profitieren. So können wir PV-Projekte nach neuestem Stand der Technik realisieren und unseren Partnern gleichzeitig den Einstieg in den brasilianischen Markt erleichtern“, erklärt Nataly Horner, Geschäftsführerin von Touchsky.

„Deshalb freuen wir uns auf die Zusammenarbeit mit meteocontrol. Die Lösungen für Monitoring und Einspeisemanagement sind weltweit im Einsatz und gehören zu den wegweisenden Überwachungssystemen im PV-Markt.“

Brasilianischer Markt für Solarenergie nahezu unerschlossen

„In Anbetracht seines Entwicklungspotenzials steht der brasilianische PV-Markt noch am Anfang. Für uns ist das eine ideale Ausgangssituation zur Marktdurchdringung: Mit Touchsky haben wir einen Partner vor Ort, der in der Landessprache Portugiesisch unterstützen kann. Das ist wichtig, um die Kunden von der Planung bis zur Inbetriebnahme zu begleiten und die PV-Anlagen schnell ans Netz zu bringen“, sagt Martin Schneider, Geschäftsführer der meteocontrol.

Brasilien ist prädestiniert für Nutzung von Solarenergie

Brasiliens Solar-Energiesektor boomt. 2017 hatte sich die installierte Leistung von PV-Anlagen bereits mehr als verzehnfacht, 2018 erreichte sie die 2,3-Gigawatt-Marke. Künftig soll der Zubau rund 1 Gigawatt pro Jahr betragen. Bis Ende 2026 soll, nach dem Zehnjahresplan der Energieplanungsbehörde EPE (Empresa de Pesquisa Energética), die Gesamtleistung auf rund 10 Gigawatt steigen.

Brasilien bringt alle Voraussetzungen für einen prosperierenden PV-Markt mit: Weltweit steht das Land, gemessen an der täglichen Sonneneinstrahlung, auf Platz 5. Bis 2040 soll die Solarenergie 20 Prozent des landesweit verbrauchten Stroms ausmachen.

Über meteocontrol

Die weltweit agierende meteocontrol GmbH ist seit rund 40 Jahren auf die Entwicklung und Herstellung von Überwachungssystemen für Photovoltaik-Anlagen spezialisiert. Das Unternehmen mit Sitz in Augsburg ist führender Anbieter von unabhängigen Monitoring-Systemen. Weltweit überwacht die Firma rund 45.000 PV-Anlagen mit einer Gesamtleistung von über 13 GWp.

Das Unternehmen war bislang in Projekten mit einem Gesamt-Investitionsvolumen von mehr als 13 Milliarden Euro involviert. meteocontrol sitzt außerdem in Shanghai und unterhält Niederlassungen in Lyon, Madrid, Mailand, Chicago, Tokio, Santiago de Chile, San Salvador und Melbourne.

Über Touchsky

Touchsky nahm 2017 den Geschäftsbereich Photovoltaik innerhalb der UNIMAGNA METALURGICA LTDA. in der Region São Paulo in Brasilien auf. Ziel war es, erschwingliche Cleantech-Lösungen für den brasilianischen PV-Markt zu entwickeln und herzustellen. Das Unternehmen will die Energiewende mit Lösungen vorantreiben, die Kunden höhere Erträge aus ihren PV-Investitionen ermöglichen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben