B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Martin Zeil/MAN
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Martin Zeil/MAN

Martin Zeil/MAN

VW hat am 10.05. ein Übernahme-Angebot für MAN gemacht. Nun meldet sich Bayerns Wirtschafts-Minister Martin Zeil zu einer möglichen Übernahme der MAN durch VW zu Wort.

Wie B4B SCHWABEN berichtete, schlug am Dienstag, 10.05. eine Nachricht hohe Wellen in den Medien: VW hatte ein Übernahme-Angebot für MAN gemacht. Seit Längerem kursieren Gerüchte, dass VW MAN übernehmen und einen Nutzfahrzeug-Riesen schaffen will. Der schwedische Lastwagen-Bauer Scania, an dem VW bereits die Mehrheit hält, soll mit MAN verschmelzen. So der Plan von VW nach Angaben einiger großer Zeitungen. VW will die positiven Synergie-Potenziale, die bei einer Zusammenarbeit der drei Unternehmen entstehen, nutzen.

Übernahme-Angebot als rechtliche Pflicht

„Ein Anteilseigner muss den übrigen Aktionären ein Übernahme-Angebot unterbreiten, wenn er auf mehr als 30 Prozent aufstockt. Das ist ein rechtlich ganz normaler Vorgang“, erklärte Bayerns Wirtschafts-Minister Martin Zeil. Am Dienstag hat VW seine Anteile an der MAN SE von 29,9 Prozent auf 30,47 Prozent erhöht. Damit hat VW die 30-Prozent-Schwelle überschritten.

MAN soll weiterhin in Bayern bleiben

„Sollte es überhaupt zu einer Übernahme von MAN durch VW kommen, gibt es für mich eine Messlatte. Arbeitsplätze und Standorte in Bayern müssen ebenso erhalten bleiben wie die Marke MAN mit ihren Geschäftsfeldern und markenspezifischen Eigenschaften. Hier werde ich VW-Vorstandschef Martin Winterkorn beim Wort nehmen. MAN muss dann ähnlich wie AUDI behandelt werden. Vorrang haben für uns die bayerischen Arbeitsplätze und Standort-Interessen“, führte Zeil fort.

„MAN darf nicht zerschlagen werden!“

MAN ist laut Zeil ein Aushänge-Schild der bayerischen Wirtschaft und soll es auch in Zukunft bleiben. Bayern habe ein erhebliches Interesse, die Konzernspitze von MAN in München zu halten, damit von hier über bayerische Standorte und Arbeitsplätze entschieden wird. Auch der MAN-Unternehmens-Bereich „Diesel & Turbo“ mit Sitz in Augsburg müsse erhalten bleiben. „Bei einer Abspaltung des Geschäftsbereichs „Diesel und Turbo“ wäre zu befürchten, dass dies letztlich zu einer Zerschlagung von MAN führen könnte“, sagte Wirtschafts-Minister Zeil.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema