B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Löst Müllermilch AL-KO als FCA-Hauptsponsor ab?
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
B4B SCHWABEN

Löst Müllermilch AL-KO als FCA-Hauptsponsor ab?

Fotomontage: So könnte das FCA-Trikot aussehen, wenn Müllermilch Hauptsponsor wird. Fotomontage: B4B SCHWABEN

Nach der Ankündigung des bisherigen Hauptsponsors AL-KO ist der FC Augsburg noch auf der Suche nach einem Nachfolger. Gerüchten zufolge ist der prominteste Werbeplatz auf dem Trikot der FCA-Spieler bereits vergeben.

von Kathrin Lüders, Online-Redaktion

Für die AL-KO Kober SE ist nach dieser Saison Schluss: Der FCA-Hauptsponsor zieht sein Engagement als Hauptsponsor nach fünf erfolgreichen Jahren zurück. In der kommenden Saison 2015/16 wird das Unternehmen nicht weiter den Logoplatz auf der Brust der FC Augsburg-Spieler einnehmen. Das bestätigte Stefan Kober, Vorstandsvorsitzender der AL-KO Kober SE. Mutmaßungen, der Rückzug sei darin begründet, dass das Hauptsponsorenpaket durch die gute Platzierung des FCA deutlich teurer werden würde, wies Kober gegenüber der Augsburger Allgemeine zurück.

Vielmehr wäre Ausstieg in der neuen strategischen Ausrichtung begründet: „Da wir in Zukunft Online- und Verkaufsförderungsmarketing in den Vordergrund stellen, fahren wir das Engagement im Profifußball zurück und konzentrieren uns in enger Kooperation mit unseren Händlern auf den Breitensport. Konkret werden wir zum Beispiel hunderte Trikotsätze an Amateurfußball-Vereine vergeben. Damit weisen wir einerseits auf unsere Marke hin und untermauern andererseits das Bewusstsein für den hohen gesellschaftlichen Stellenwert des Fußballs“, so Stefan Kober.

"Alles Müller, oder was?" - beim FCA?

Nach offiziellen Angaben sei der FC Augsburg derzeit noch auf der Suche nach einem neuen Haupt- und Trikotsponsor. Gerüchten zufolge steht dieser jedoch schon fest: Demnach wären nicht etwa die hochgehandelten Kandidaten KUKA oder MAN, sondern Müllermilch der neue Sponsor.

Die Molkerei Alois Müller GmbH & Co. KG oder Müllermilch mit Sitz in Aretsried bei Augsburg ist das Kernunternehmen der Unternehmensgruppe Theo Müller. Das Sortiment umfasst Milch- und Sauermilchprodukte, Milchmischgetränke und Fruchtgetränke. Gegründet 1896, hat sich das Unternehmen innerhalb der letzten vier Jahrzehnte zu einer modernen Großmolkerei entwickelt. Rund 140 Mio. kg Milch werden heute am schwäbischen Stammsitz von der zu verschiedenen Milchprodukten verarbeitet. In vielen Produktgruppen hat Müller mit zahlreichen Innovationen neue Märkte geschaffen, zu den bekanntesten Produkten gehört zum Beispiel 'Der Joghurt mit der Ecke'. Die Bekanntheit der Marke Müller liegt nach Unternehmensangaben bei nahezu 100 Prozent, den Slogan „Alles Müller, oder was?“ kennt praktisch jeder in Deutschland.

Das Engagement als neuer FCA-Trikotsponsor würde der Marke weitere Sympathiepunkte einbringen. Ein wenig müssen sich FC Augsburg-Fans und Brancheninteressierte noch gedulden: Offiziell soll der neue Hauptsponsor am 10. April 2015 verkündet werden.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema