Kooperation

LMF und LEBELEI stellen gemeinsame Briefmarken vor

Maria Engelhardt (LMF), LEBELEI-Gründerin Isabel König, Peter Steib (LMF) und Martina Schön (LMF). Foto: LMF
Die Logistic-Mail-Factory (LMF) setzt auf das Design des Augsburger Startups LEBELEI. Aus einer Kooperation zwischen dem Design-Label und dem Briefdienstleister sind Briefmarken im Augsburg-Design entstanden.

Im Rahmen der Zusammenarbeit wurden insgesamt sechs Briefmarkenmotive gestaltet. In grafischer Darstellung zeigen sie Augsburger Wahrzeichen, markante Gebäude der Stadt und seine berühmten Stadtväter. Auf den Briefmarken sind das Rathaus, der Dom und Bürgerhäuser, der Königsplatz, die Fußballarena und eine Straßenbahn, Kaiser Augustus sowie Bert Brecht abgebildet.

Vorstellung der Briefmarken im LEBELEI-Pop-Up-Store

LEBELEI-Gründerin Isabel König stellte gemeinsam mit Maria Engelhardt, Leiterin Interner Service & Business Development LMF, Peter Steib, Geschäftsführer LMF und Martina Schön, Kundenberaterin Philatelie LMF die Briefmarken im Pop-Up-Store vor. Drei der sechs Augsburg-Motive werden im Onlineshop von LMF, MeineBriefmarke.de, vertrieben. Solange LEBELEI noch den Pop-Up-Store betreibt, sind alle sechs Motive inklusive passender Postkarten außerdem in der Barfüßerstraße 10 erhältlich. 

LEBELEI noch bis 24. Juni in der Barfüßerstraße

Dass die LEBELEI-Produkte in einem eigenen Ladengeschäft präsentiert werden können, ermöglicht das Startup-Konzept der Wirtschaftsförderung Augsburg. So stellt die Stadt Augsburg unter dem Motto „Räumchen-Wechsel-Dich“ eine Ladenfläche in der Barfüßerstraße 10 Augsburger Startups zur Verfügung, um ihre Ideen der Öffentlichkeit vorzustellen. Das Design-Label LEBELEI ist noch bis zum 24. Juni Mieter der Räumlichkeit. Gründerin Isabel König gestaltet fair produzierte und ökologisch verträgliche Design-Produkte mit grafischen Augsburg-Motiven. Im Fokus stehen dabei Nachhaltigkeit und die Zusammenarbeit mit regionalen Partnern.

Die bisherigen Mieter der Barfüßerstraße 10

Den Anfang machten mnze (sprich „Minze“) zusammen mit Degree Clothing und der Puzzles Living GmbH. Sie zogen im Dezember in den Store ein. Bis zum 7. Januar 2017 vertrieben mnze und Degree hier ihre Kollektionen. Die Puzzles Living GmbH stellte die Möbel zur Verfügung. Anschließend zog Thorsten Franzisis mit seinem Startup „auXsports“ ein. Dieser wurde vom 27. Februar bis 25. März von Margit Viola und Gabriele Bauer abgelöst. Die handgefertigten Produkte beider Augsburgerinnen waren bis dato nur auf Märkten oder über ihre Online-Shops zu erhalten. Zuletzt hat schließlich das Alpine Lifestyle Mode Label VON G’WILD hier seine Waren angeboten.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben