/ 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Klinik Josefinum investiert 200 Millionen Euro
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Sanierungsarbeiten

Klinik Josefinum investiert 200 Millionen Euro

 KJF Klinik Josefinum_Baustellenführung_Animation neue Aussenansicht
Die Animation der neuen Außenansicht des Klinikums. Bild: KFJ Augsburg.

Für die Klinik Josefinum hat 2010 mit der Komplettsanierung und dem Beginn des Neubaus eine neue Zeitrechnung begonnen. Welche weiteren Schritte bis zur Beendigung des Bauprojektes 2025 noch folgen und wie die Patienten davon profitieren werden.

Bis zum Ende des Jahres 2025 soll die Modernisierung, die ein Investitionsvolumen von rund 200 Millionen Euro umfasst, abgeschlossen sein. Nach der Fertigstellung von vier neuen Gebäudekomplexen wird das Josefinum eine der modernsten Spezialkliniken Bayerns sein.


Investition zum Wohle der Patienten
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Wir investieren gezielt in hochmoderne Infrastruktur zum Wohle unserer Patientinnen und Patienten. Der Neubau bietet umfassende Möglichkeiten für interdisziplinäre, ganzheitliche Behandlungen und innovative Prozesse. Wir leisten damit eine wichtige Investition in die medizinische Versorgung des Standortes Augsburg“, erklärt Sebastian Stief, Geschäftsführer der KJF Klinik Josefinum. Aktuell entstehen im dritten von vier Bautakten neue Räumlichkeiten für die Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie (KJPP), der Psychosomatik und eine Familienstation sowie ein Ärztehaus und ein ambulanter OP. Darüber hinaus wird der Haupteingang von der Kapellenstraße verlegt und sich künftig in der Joseph-Mayer-Straße befinden. Die Kosten für den dritten Bautakt, der im Oktober 2017 startete und voraussichtlich Sommer 2022 abgeschlossen sein wird, belaufen sich auf etwa 71 Millionen Euro.


Komplette Modernisierung war nötig
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Für Bernd Lechner, Verwaltungsdirektor der KJF Klinik Josefinum, gehen die Modernisierung des Gebäudes sowie das Angebot von Hochleistungsmedizin im Josefinum Hand in Hand: „Aufgrund der alten Bausubstanz, größtenteils noch aus den 1960er-Jahren, sowie der verschachtelten Bauweise, war eine komplette Modernisierung unausweichlich. Denn klar ist: Die medizinische Weiterentwicklung und Ausrichtung unserer KJF Klinik als hochmodernes Krankenhaus muss sich auch in der Bauweise widerspiegeln.“ So wird eine starke Patientenfokussierung nicht nur durch lichtdurchflutete Zimmer deutlich. „Durch den Neubau war es möglich, Bereiche zusammenzuführen, die inhaltlich zusammengehören. Auch die Therapieräume befinden sich direkt neben den Patientenstationen. Dies erleichtert die Arbeit der interdisziplinären Teams und verbessert die Versorgung unserer Patienten“, erklärt Pflegedirektorin Dr. Sabine Berninger.


Größte Neonatologie Schwabens entsteht {rectangle_right3}

Im nächsten Bauabschnitt, der Mitte 2022 beginnen soll, entstehen zusätzlich neue Stationen und Ambulanzen für die Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie, eine neue neonatologische Normalstation eine neue Kinderintensivstation (Neonatologie), eine neue interdisziplinäre Notaufnahme, Konferenzräume sowie eine Kapelle. Am Ende des Projekts wird das Josefinum über die größte Neonatologie Schwabens verfügen – mit einem großen Intensivbereich sowie Mutter-Kind-Einheiten. „Duch spezielle Zimmer bieten wir Familien die Möglichkeit, diese bestmöglich in die medizinische Versorgung der kleinen Patienten einzubinden. Dadurch müssen Mütter in der Neonatologie nicht mehr von ihren Kindern getrennt werden“, freut sich Dr. Sabine Berninger über das zukünftige Alleinstellungsmerkmal der KJF Klinik.


 „Der Mensch steht im Mittelpunkt“

Für Geschäftsführer Sebastian Stief ist das „neue Josefinum“ Ausdruck der Kernwerte der KJF Klinik: „Hell, lebensbejahend und zukunftsorientiert – das ist die Vision des neuen Josefinum. In unserem hochspezialisierten Haus steht der Mensch im Mittelpunkt. Wir verbinden moderne Hochleistungsmedizin mit einem christlichen Wertesystem zum Wohle unserer kleinen und großen Patienten.“

 

Gleiche Artikel zum gleichen Thema