Das Wirtschaftsjahr 2020: Folge 1

Jürgen Kunzmann: „Die Politik in Berlin bereitet mir Sorgen“

Wie sehen Wirtschaftslenker aus Bayerisch-Schwaben das Wirtschaftsjahr 2020? Jürgen Kunzmann von der Weinkellerei Kunzmann aus Dasing ist zuversichtlich – und will mit Investitionen sein Unternehmen weiterhin erfolgreich am Markt platzieren.

B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN: Herr Kunzmann, wie ist Ihre Prognose für das bayerisch-schwäbische Wirtschaftsjahr 2020?

Jürgen Kunzmann: Grundsätzlich bin ich hier sehr positiv gestimmt und blicke zuversichtlich ins Jahr 2020. Die ein oder andere negative Schlagzeile aus der regionalen Wirtschaft wird sich vermutlich nicht nachhaltig negativ auswirken. Ich denke, dass diese dann anderweitig kompensiert werden kann. Was mir aber in der Tat Sorgen bereitet ist die gegenwärtige Politik aus Berlin. Hier lassen sich exemplarisch Themen wie der Streit um die Große Koalition, politische Veränderungen, die Klimadebatte und deren Auswirkungen anführen. Denn diese Themen werden nachhaltig die Bundesrepublik und damit auch unsere Region verändern, vermutlich nicht zum Besseren.

Wie stellt sich die Weinkellerei Kunzmann 2020 auf?

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Wir investieren in die Zukunft. Aktuell entsteht ein Logistikzentrum etwa 500 Meter von unserem Hauptsitz in Dasing entfernt. Außerdem investieren wir in technische Anlagen und in die Ausstattung aller Arbeitsplätze. Wir tüfteln an neuen Produkten und arbeiten an Vermarktungskonzepten. Alles mit dem Ziel, weiterhin erfolgreich am Markt zu bleiben und keine Stellen abbauen zu müssen. Wir arbeiten an einem Total-Quality-Management (TQM), ein Konzept für 100 Prozent Qualität in der gesamten Supply-Chain. Ganz wichtig: Das alles läuft unter Berücksichtigung von ökologischen Grundsätzen und Werten. Wir leben in einer endlichen Welt und müssen uns davon verabschieden mit unseren Ressourcen umzugehen, als ob diese unendlich zur Verfügung stehen. 

Wie blicken Sie ganz persönlich aufs Jahr 2020?

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Ich persönlich blicke zuversichtlich in die Zukunft. Und wenn alles bleibt, wie es ist, dann bin ich wunschlos glücklich.

Über die Weinkellerei Kunzmann

Unter dem Dach der Firmengruppe Kunzmann vereinen sich die Unternehmen Kunzmann Weinkellerei, ALBERTUS Mineralbrunnen und KELA Natursäfte. Der in Dasing bei Augsburg ansässige Betrieb befüllt jährlich über 40 Millionen Mehrwegflaschen sowie weitere fünf Millionen Flaschen mit Säften, Weinen und Glühweinen. Das Unternehmen beschäftigt rund 60 Mitarbeiter.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Das Wirtschaftsjahr 2020: Folge 1

Jürgen Kunzmann: „Die Politik in Berlin bereitet mir Sorgen“

Wie sehen Wirtschaftslenker aus Bayerisch-Schwaben das Wirtschaftsjahr 2020? Jürgen Kunzmann von der Weinkellerei Kunzmann aus Dasing ist zuversichtlich – und will mit Investitionen sein Unternehmen weiterhin erfolgreich am Markt platzieren.

B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN: Herr Kunzmann, wie ist Ihre Prognose für das bayerisch-schwäbische Wirtschaftsjahr 2020?

Jürgen Kunzmann: Grundsätzlich bin ich hier sehr positiv gestimmt und blicke zuversichtlich ins Jahr 2020. Die ein oder andere negative Schlagzeile aus der regionalen Wirtschaft wird sich vermutlich nicht nachhaltig negativ auswirken. Ich denke, dass diese dann anderweitig kompensiert werden kann. Was mir aber in der Tat Sorgen bereitet ist die gegenwärtige Politik aus Berlin. Hier lassen sich exemplarisch Themen wie der Streit um die Große Koalition, politische Veränderungen, die Klimadebatte und deren Auswirkungen anführen. Denn diese Themen werden nachhaltig die Bundesrepublik und damit auch unsere Region verändern, vermutlich nicht zum Besseren.

Wie stellt sich die Weinkellerei Kunzmann 2020 auf?

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Wir investieren in die Zukunft. Aktuell entsteht ein Logistikzentrum etwa 500 Meter von unserem Hauptsitz in Dasing entfernt. Außerdem investieren wir in technische Anlagen und in die Ausstattung aller Arbeitsplätze. Wir tüfteln an neuen Produkten und arbeiten an Vermarktungskonzepten. Alles mit dem Ziel, weiterhin erfolgreich am Markt zu bleiben und keine Stellen abbauen zu müssen. Wir arbeiten an einem Total-Quality-Management (TQM), ein Konzept für 100 Prozent Qualität in der gesamten Supply-Chain. Ganz wichtig: Das alles läuft unter Berücksichtigung von ökologischen Grundsätzen und Werten. Wir leben in einer endlichen Welt und müssen uns davon verabschieden mit unseren Ressourcen umzugehen, als ob diese unendlich zur Verfügung stehen. 

Wie blicken Sie ganz persönlich aufs Jahr 2020?

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Ich persönlich blicke zuversichtlich in die Zukunft. Und wenn alles bleibt, wie es ist, dann bin ich wunschlos glücklich.

Über die Weinkellerei Kunzmann

Unter dem Dach der Firmengruppe Kunzmann vereinen sich die Unternehmen Kunzmann Weinkellerei, ALBERTUS Mineralbrunnen und KELA Natursäfte. Der in Dasing bei Augsburg ansässige Betrieb befüllt jährlich über 40 Millionen Mehrwegflaschen sowie weitere fünf Millionen Flaschen mit Säften, Weinen und Glühweinen. Das Unternehmen beschäftigt rund 60 Mitarbeiter.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben