B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Jobgarantie kein Mittel gegen Jungendarbeitslosigkeit Wirtschaftsjunoren Augsburg
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Wirtschaftsjunioren Augsburg e.V.

Jobgarantie kein Mittel gegen Jungendarbeitslosigkeit Wirtschaftsjunoren Augsburg

 Ein funktionierender europäischer Arbeitsmarkt ist ein erster Schritt im Kampf gegen die Jugendarbeitslosigkeit, Foto: fotolia.d

Die Wirtschaftsjunioren Augsburg sehen es als Irrglaube, dass die Jobgarantie für Jugendliche ein Mittel gegen die Jugendarbeitslosigkeit ist. Viel mehr fordern sie den Aufbau eines europäischen Arbeitsmarktes.

Die Jugendarbeitslosigkeit ist in vielen europäischen Ländern ein großes Problem. Auch in Deutschland ist sie immer wieder ein Thema, auch wenn wir hier im Vergleich sehr gut da stehen. Um gegen die Jugendarbeitslosigkeit vorzugehen sehen viele vor allem eines als effektives Mittel: die Jobgarantie für Jugendliche. Die Wirtschaftsjunioren Augsburg sehen dies jedoch ganz anders. Nicht eine Jobgarantie, sondern der schnelle Aufbau eines europäischen Arbeitsmarktes wäre ein Ansatz im Kampf gegen die Jugendarbeitslosigkeit.

Ein funktionierender europäischer Arbeitsmarkt hilft Jugendlichen und Unternehmen

„Eine Jobgarantie als Allheilmittel gegen die Jugendarbeitslosigkeit vorzuschlagen, ist vor allem ein Zeichen der Hilflosigkeit“, sagt Fabian Kappe, Präsident der Wirtschaftsjunioren Augsburg. „Deshalb ist nicht die Frage, wie wir mit diesem Vorschlag umgehen, sondern ob es auch Ideen gibt, wie man den betroffenen Jugendlichen tatsächlich helfen kann.“ Ein funktionierender europäischer Arbeitsmarkt wäre ein erster Schritt in die richtige Richtung. „Viele unserer Mitgliedsunternehmen, die expandieren wollen, finden derzeit keine Mitarbeiter und würden Jugendliche aus Europa einstellen, auch zur Ausbildung“, betont Kappe. Die Junge Wirtschaft wünscht sich Unterstützung bei Rekrutierung. „Langfristig muss es uns gelingen, dass die Menschen in Europa mobiler werden“, erklärt Kappe. „Jugendlichen aus europäischen Ländern in der aktuellen Situation eine Chance auf eine Ausbildung hier bei uns in der Region zu geben, kann dabei ein Schritt in die richtige Richtung sein.“

Artikel zum gleichen Thema